Filter news
Order by
Loading ...
June 16, 2021

Den Zusammenhang zwischen Kuh und Diamant gibt es wirklich! Herausgefunden haben das Forschende an der Universität Augsburg um Dr. Matthias Schreck, Arbeitsgruppenleiter Diamant in der Experimentalphysik IV am Institut für Physik der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät.

May 11, 2021

Entdeckung: neue magnetische Wirbel für die Datenspeicherung

Skyrmionen sind winzige magnetische Wirbel, sehr stabil und finden zum Beispiel in neuartigen Datenspeichern Anwendung. Forschenden am Lehrstuhl für Experimentalphysik IV ist es nun gelungen, eine neue Art zu nachzuweisen: Antiskyrmionen erster und zweiter Ordnung. Gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen der Universität Wien entwickelten sie das „Rezept“ für die neuen Skyrmionen und publizierten ihre Forschungsergebnisse in Nature Communications.

Read more
Eine Grafik zu magnetischen Quasipartikeln
April 13, 2020

New method for the temperature-dependent generation of terahertz radiation

Physicists from the universities of Augsburg and Münster have presented a new type of emitter for generating terahertz radiation, which can be switched on or off by varying the temperature. In the future, it could possibly enable the construction of higher intensity radiation sources.

Read more
Schema Terahertz-Emitter
Nov. 1, 2019

DPG Poster Award 2019

Group Member Alexander Hofmann has won this year's CPP Poster Award with his work on Dipolar doping of organic semiconductors to enhance carrier injection

Read more
Poster DPG Alexander Hofmann
Nov. 14, 2016

Eine neue Methode zur Herstellung Lithium-basierter Übergangsmetalloxid-Kristalle

Die Einkristallsynthese von Lithium-Iridat, das aufgrund seiner vorhergesagten außergewöhnlichen magnetischen Eigenschaften aktuell von großem Interesse ist, war bislang mit keiner der etablierten Methoden möglich. Augsburger Physikern ist nun mit einer sehr einfachen und unkonventionellen Methode die Synthese von α-Li2IrO3 -Kristallen gelungen.

Read more
Sept. 12, 2016

Bis zum absoluten Nullpunkt: Neu entwickeltes Quantenmaterial ermöglicht deutlich effizientere Entmagnetisierungskühlung

Forscher aus Augsburg, Göttingen, Kyoto und von der Iowa State University berichten in „Science Advances“ über eine von ihnen entwickelte neue metallische Verbindung mit super-schweren Elektronen, deren Kühleffizienz diejenige der bei der adiabatischen Entmagnetisierung bisher verwendeten magnetischen Salze signifikant übersteigt.

Read more

Search