Filter news
Order by
Loading ...
Jan. 12, 2022

Prozesstechniker/in für technische Keramik (m/w/d), Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät

Institut für Materials Resource Management

KI-Produktionsnetzwerk Augsburg

 

Bewerbunschschluss: 9. Februar 2022

Read more
Dec. 30, 2021

IT-Betreuerin / IT-Betreuer (m/w/d), Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät

Institut für Physik

 

Bewerbungsschluss: 25. Februar 2022

Read more
Dec. 16, 2021

Mitarbeiterin / Mitarbeiter - KI-Scouting für Ausgründungen (m/w/d), Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät

Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung

 

Bewerbungsschluss: 31. Januar 2022

Read more
Sept. 2, 2021

Promotionspreis für Augsburger Chemiker

Der Promotionspreis der Fachgruppe Festkörperchemie & Materialforschung der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) geht 2021 an den Augsburger Dr. Philip Netzsch. Er forscht bei Prof. Dr. Henning Höppe am Institut für Physik. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wurde am 1. September im Rahmen des GDCh-Wissenschaftsforums Chemie verliehen. Dr. Philip Netzsch untersucht Borosulfate. Für seine Publikation stellte er 34 neue Verbindungen dieser Materialklasse her und erschloss deren Struktur.

Read more
July 19, 2021

Conductive domain walls with promising functionalities

Researchers from the University of Augsburg and ETH Zurich have discovered giant conductivity of nanometre-sized domain walls separating polar regions in a non-oxide ferroelectric material. The high sensitivity of these walls to applied magnetic fields enables gigantic switching of the sample resistance, thus providing a route to new nanoelectronic building blocks. Such behaviour is unprecedented in non-oxides, which are less hampered by defects and deviations in composition than oxides.

Read more
May 11, 2021

Entdeckung: neue magnetische Wirbel für die Datenspeicherung

Skyrmionen sind winzige magnetische Wirbel, sehr stabil und finden zum Beispiel in neuartigen Datenspeichern Anwendung. Forschenden am Lehrstuhl für Experimentalphysik IV ist es nun gelungen, eine neue Art zu nachzuweisen: Antiskyrmionen erster und zweiter Ordnung. Gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen der Universität Wien entwickelten sie das „Rezept“ für die neuen Skyrmionen und publizierten ihre Forschungsergebnisse in Nature Communications.

Read more
April 12, 2021

Quantum boost for a classical cooling technology: new material

Cooling is a long-standing technological challenge. Standard cooling cycle based on vapor compression exploits expensive helium gas to reach temperatures near absolute zero. Adiabatic demagnetization known since nearly a century could be a viable alternative if compact and durable paramagnetic materials were available. A team of researchers from the University of Augsburg used their recent experience in creating quantum-disordered magnetic states to design a promising new material for adiabatic demagnetization cooling.

Read more
Dec. 9, 2020

Ausgezeichnete Lehre in Augsburg

Der Professor am Lehrstuhl für Algebra und Zahlentheorie Dr. Marco Hien erhält vom Bayerischen Wissenschaftsministerium den „Preis für gute Lehre“. Jährlich werden damit die besten bayerischen Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer  ausgezeichnet. Vorgeschlagen werden die Preisträgerinnen und -träger von Studierenden ihrer Heimatuniversität. Der Preis sagt aber noch mehr aus.

Read more
Nov. 23, 2020

Material Resource Management in neuem Gebäude

Das Staatliche Bauamt Augsburg hat den Neubau des Instituts für „Material Resource Management“ (MRM) an die Augsburger Hochschulen übergeben. Auf 4.947 m2 Nutzfläche werden künftig Studierende der interdisziplinären Bachelor- und Masterstudiengänge „Wirtschaftsingenieurwesen“ und „Ingenieurinformatik“ ausgebildet und die effizientere Nutzung von Ressourcen sowie die Optimierung von Beschaffungs- und Produktionsprozessen erforscht.

Read more
Nov. 18, 2020

Metallstaubrecycling - Industriekooperation bei ForCYCLE II

Metallstaub aus Gießereien zu recyceln ist Ziel eines Projekts an der Universität Augsburg. Das Institut für Materials Resource Management und sein Projektpartner bifa Umweltinstitut GmbH sind dafür eine Kooperation mit dem Industrieunternehmen Ecomet Urban Metals eingegangen. Das Projekt ist Teil von ForCYCLE II, einem Projektverbund für mehr Ressourceneffizienz in der bayerischen Wirtschaft.

Read more

Search