Film - Drain the swamp!

  • Event Details
  • 27.01.2022, 17:00 o'clock - 18:30 o'clock 
  • Location: Zeughaus Augsburg, Filmsaal 3. Stock, Zeughausplatz 4, 86150 Augsburg
  • Organizer(s): Universität Augsburg und Volkshochschule Augsburg in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Augsburg
  • Topics: Medien und Kommunikation, Politik und Gesellschaft
  • Series of events: studium generale: Sümpfe & Moore
  • Vortrag
  • Speaker(s): Dr. phil. Johannes Wende (Hochschule für Fernsehen und Film München)
  • Admission: 6.00 EURO , reduced: 3.00 EURO

Dr. phil. Johannes Wende beleuchtet, welche Assoziationen das Bild des Trockenlegen eines Sumpfes in der Politik weckt und wie es zum Beispiel im Film verwendet wurde. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Studium generale".


Drain the swamp! Wann immer im politischen Diskurs gefordert wird, ein "Sumpf" solle "trockengelegt werden", rührt das - zumindest in Deutschland - an eine dunkle Tradition. Am deutlichsten wird dies vielleicht im Film DIE GOLDENE STADT von Veit Harlan aus dem Jahr 1942, einem der ersten deutschen Farbfilme und einem der meistgesehenen aus der Zeit des Nationalsozialismus. Beispielhaft verbindet diese Erzählung die Motive einer verdorbenen, weil multikulturellen, Großstadt Prag mit den Gefahren der "unkontrollierbaren" Frau und ihrer angeblichen biologischen Entsprechung: dem Sumpf. Wie dieser Zusammenhang entstanden ist, hat Klaus Theweleit anhand der Schriften der faschistischen Freikorps bereits 1977 in seinem Buch "Männerphantasien - Frauen, Fluten, Körper, Geschichte" untersucht. Ein Abend, eine Fragestellung also: Was alles schwingt mit, wenn Menschen in der Politik heute das Trockenlegen eines Sumpfes fordern?

More events: University of Augsburg


Search