Research Projects

Ongoing Projects

 

Past Projects (German only)

  • Die digitale Transformation alltagspolitischer Engagement- und Partizipationspraktiken (DITAEP): Durchgeführt von Jeffrey Wimmer/Paula Nitschke. Gefördert durch Fakultätsmittel (2018/2019)
  • Medienkompetenz in geflüchteten arabischsprachigen Familien. Kooperationsprojekt Liane Rothenberger (TU Ilmenau), Ahmed Elmezeny/Jeffrey Wimmer und Stadt Erlangen. Gefördert von der Stadt Erlangen (2018).
  • Das vergessene Subjekt. Subjektkonstitution in mediatisierten Alltagswelten. Publikationsprojekt von Peter Gentzel und Jeffrey Wimmer (zus. m. Friedrich Krotz und Rainer Winter) (2016-18) (Gentzel, Peter; Krotz, Friedrich; Wimmer, Jeffrey; Winter, Rainer (2019): Das vergessene Subjekt. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.)
  • #verafake. Qualitative Analyse von Twitter-Diskursen von Peter Gentzel und Jeffrey Wimmer. Lehrforschungsprojekt Universität Augsburg (2016/17)
  • Digitale Medien als Kulturtechnik im Bildungsbereich von Jeffrey Wimmer und Manuel Neunkirchen. Expertise für das Büro für Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestags (2015) (Wimmer, J. (2017): Transformation des Bildungsalltags? Eine Synopse des Potenzials digitaler Medien. In: Binder, U./Oelkers, J.(Hg.): Der neue Strukturwandel von Öffentlichkeit. Reflexionen in pädagogischer Perspektive. Beltz Juventa: Weinheim, S. 133-150)
  • Mediatisation of Political Participation and Engagement von Jeffrey Wimmer. Lehrforschungsprojekt TU Ilmenau (2012-2014) (Wimmer, J. (2017): Transformation durch Mediatisierung und Digitalisierung? Survey-Ergebnisse zum Stellenwert sozialer Netzwerkseiten und kommunikativer Orientierung für politisches Engagement. In: Göttlich, U./Heinz, L./Herbers, M. R. (Hg.): Ko-Orientierung in der Medienrezeption: Praktiken der Second Screen-Nutzung.Wiesbaden: Springer VS, 245-265; Wimmer, J. (2014): Zwischen Fortführung, Transformation und Ablösung des Althergebrachten. Politische Partizipationskulturen im Medienalltag am Fallbeispiel KONY 2012. In: Biermann, R./Fromme, J./Verständig, D. (Hg.): Partizipative Medienkulturen. Positionen und Untersuchungen zu veränderten Formen öffentlicher Teilhabe. Wiesbaden: Springer VS, 49-68)
  • Public und Social Value digitaler Spiele – Fallbeispiel Computerspielnetzwerke von Jeffrey Wimmer et al. Lehrforschungsprojekt TU Ilmenau (2010/11) (Wimmer, J. (2014): „There is no place like home”. The potential of commercial online gaming platforms for becoming third places. In: Quandt, T./Kröger, Sonja (Hg.): Multi.Player. Social Aspects of Digital Gaming. London: Routledge, 111-123)
  • Professional identities of German game developers von Jeffrey Wimmer und Tatiana Sitnikova. Gefördert durch den DAAD (2010) (Wimmer, J./Sitnikova, T. (2012): The professional identity of gameworkers revisited. A qualitative inquiry on the case example of German professionals. In: Eludamos. Journal for Computer Game Culture, 6(1), 155-171)
  • World Cyber Games Cologne von Jeffrey Wimmer et al. Lehrforschungsprojekt Uni Bremen (2008/09) (Wimmer, J. et al. (2010): „Beyond the Game“?! Die World Cyber Games 2008 in Köln als populäres Spielevent der Computerspielindustrie. In: Hepp, A./Höhn, M./Vogelgesang, W. (Hg.): Populäre Events. Medienevents, Spieleevents, Spaßevents. Opladen: Leske/Budrich, 213-237) 
  • Racism and cultural diversity in the German mass media von Jeffrey Wimmer und Andreas Hepp. EU-Projekt gefördert von der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (Wien) (2008) (unveröffentlichter Forschungsbericht)
  • Nutzung und Bewertung lokaler Medien in Bremen von Jeffrey Wimmer. Gefördert durch Landesmedienanstalt Bremen (2008). (unveröffentlichter Forschungsbericht)
  • Interne Kommunikation im Lehr- und Wissenschaftsbetrieb. Eine Analyse des Kommunikationsflusses an einem kommunikationswissenschaftlichen Institut von Jeffrey Wimmer und Senta Pfaff. Lehrforschungsprojekt LMU München (2005/06) (unveröffentlichter Forschungsbericht)
  • Soziale Aspekte von Online-Spielen von Thorsten Quandt und Jeffrey Wimmer. Lehrforschungsprojekt LMU München (2005/06) (Quandt, T./Wimmer, J./Wolling, J. (Hg.) (2009, 2. Auflage): Die Computerspieler. Studien zur Nutzung von Computer- und Videogames. Wiesbaden: Springer VS)
  • Integrative Theoriekonzepte in der Kommunikations- und Medienwissenschaft: Ansätze zur Verbindung mikro- und makroperspektivischer Modellierungen gesellschaftlicher Kommunikation von Thorsten Quandt, Bertram Scheufele, Jeffrey Wimmer et al. Gefördert durch die DFG (Nachwuchswissenschaftler-Netzwerk) (2005-09) (Wimmer, J. (2011): Zwischen Subjekt und System. Politische Öffentlichkeit als multidimensionaler Kommunikationsprozess und Mehrebenenphänomen. In: Quandt, T./Scheufele, B. (Hg.): Ebenen der Kommunikation. Mikro-Meso-Makro-Links in der Kommunikationswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS, 163-191)
  • Kommunikationsverhalten von lokalen NGOs und Journalisten im Umweltsektor von Jeffrey Wimmer und Nina Zetsche. Lehrforschungsprojekt LMU München (2003) (Wimmer, J./Zetsche, N. (2004): „Knackige Zitate“ – aber mit welchem Erfolg? Eine Analyse deutscher NGO-PR und der Presseberichterstattung. In: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 17(3), 98-104)
  • Afrika in den Medien. Ein Vergleich der deutschen Printberichterstattung von Jeffrey Wimmer. Gefördert durch die Deutsche Stiftung für Entwicklung (DSE) (2002) (Wimmer, J. (2003): Das Ende der „Dritten Welt“? Ein Vergleich der Berichterstattung über Afrika in der deutschen Presse 1991 und 2001. In: Communicatio Socialis, 36(4), 337-352)

Search