Visuelle Ethnographie einer Zwischenwelt. In den Übergangslagern der FARC in Kolumbien

  • Veranstaltungsdetails
  • 20.01.2020, 18:00 Uhr 
  • Ort: Universität Augsburg, Raum 2197, Gebäude D, Universitätsstraße 10, 86179 Augsburg
  • Veranstalter: Lehrstuhl für Soziologie
  • Themenbereiche: Politik und Gesellschaft
  • Veranstaltungsreihe: Schmerz Reiz - Veranstaltungen zur Musiktherapie
  • Vortrag
  • Vortragende: Prof. Dr. Bernt Schnettler

Im Rahmen der Reihe "Sozialwissenschaftliche Gastvorträge" referiert der Soziologe Prof. Dr. Bernt Schnettler von der Universität Bayreuth über Übergangssiedlungen der FARC in Kolumbien.


Der Friedensprozess in Kolumbien, der 2016 zur Demobilisierung der FARC geführt hat, befindet sich weiterhin im Gang. Hoffnungen auf eine rasche Beendigung des jahrzehntelangen Konflikts stehen komplexe Probleme gegenüber. Dazu zählen Fragen der Übergangsjustiz und die schwierige Integration der demobilisierten KämpferInnen in die weiterhin von enormer sozialer Ungleichheit geprägte kolumbianische Gesellschaft. Gegenstand eines laufenden Forschungsprojekts, das gemeinsam von WissenschaftlerInnen der Universität Bayreuth und der Universidad del Valle in Cali durchgeführt wird, ist die ethnographische Exploration der eigens eingerichteten Übergangssiedlungen, in denen die tiefgreifende Umwandlung von Mitgliedern eines militärischen Verbandes in zivile Akteure stattfinden soll. Soziologisch betrachtet stellen diese Espacios Temporales de Capacitación y Reintegración (ETCR), die in dem Projekt mit Mitteln der visuellen Ethnographie erforscht werden, Zwischenwelten dar, in denen sich ein extrem beschleunigter sozialer und kultureller Wandel vollzieht. Bernt Schnettler ist Professor für Soziologie an der Universität Bayreuth und leitet dort den Lehrstuhl für Kultur- und Religionssoziologie. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Wissenssoziologie, Kultursoziologie und Methoden interpretativer Sozialforschung. Daneben publiziert Prof. Dr. Schnettler umfassend zu Themen der Visuellen Soziologie, Videographie und visuellen Ethnografie. Er ist Mitbegründer des Promotionsprogramms Kommunikative Konstruktion von Wissen an der Universität Bayreuth sowie Herausgeber der Buchreihe Klassiker der Wissenssoziologie.
  • Januar 2020
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
  • Januar 2020 / Februar 2020
  • Februar 2020
  • Februar 2020 / März 2020
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 01
  • März 2020
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
  • März 2020
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
  • März 2020 / April 2020
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
  • April 2020
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
  • April 2020 / Mai 2020
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
  • Mai 2020
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
  • Mai 2020 / Juni 2020
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
  • Juni 2020
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
  • Juni 2020 / Juli 2020
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
  • Juli 2020
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
  • Juli 2020 / August 2020
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
  • August 2020
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
  • August 2020
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
  • August 2020 / September 2020
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
  • September 2020
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
  • September 2020 / Oktober 2020
    • 28
    • 29
    • 30
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
  • Oktober 2020
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
  • Oktober 2020 / November 2020
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
  • November 2020
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
  • November 2020 / Dezember 2020
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
  • Dezember 2020
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
  • Dezember 2020 / Januar 2021
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03

Suche