Bei der Immatrikulation wählen Sie einen Studiengang oder im Rahmen eines Doppelstudiums zwei Studiengänge. Sobald Sie hinsichtlich dieser Studiengangwahl etwas ändern möchten (z. B. Wechsel des Studiengangs oder Wechsel des Haupt- oder Nebenfaches im Rahmen des Bachelor of Arts oder eines Faches bzw. der Dritteldidaktikkombination im Rahmen der Lehramtsstudiengänge sowie die Hinzunahme eines Erweiterungsfaches etc.), handelt es sich um einen Fachwechsel.

 

 

Bei einer Umschreibung nach erfolgreichem Abschluss eines Studiengangs in einen anderen Studiengang (z. B. in einen Masterstudiengang oder zum Zweck einer Promotion) sowie die Umschreibung zur Ablegung einer Abschlussprüfung zur Notenverbesserung (Rechtswissenschaft oder Lehramtsstudiengänge) handelt es sich ebenfalls um einen Studiengangwechsel.

 

 

  • Hinweis zum Wechsel in einen zulassungsfreien grundständigen Studiengang bzw. -fach:

Bei einem angestrebten Wechsel in einen zulassungsfreien grundständigen Studiengang bzw. -fach ist zuerst die  Rückmeldung für den bisher studierten Studiengang durchzuführen. Der Wechsel kann in der in der  Terminübersicht für das jeweilige Semester benannten Zeit in der Studentenkanzlei mit dem ausgefüllten  Antrag auf Umschreibung vollzogen werden. Falls für die Zulassung zu einem zulassungsfreien grundständigen Studiengang das Bestehen eines Eignungsverfahrens notwendig ist, ist dies bei der Immatrikulation nachzuweisen. Die entsprechenden Fristen für die Anmeldung zum Eignungsverfahren sind zu beachten.
 

 

  • Hinweis zum Wechsel in einen zulassungsbeschränkten grundständigen Studiengang bzw. -fach oder Masterstudiengang:

Auch bei einem angestrebten Wechsel in einen zulassungsbeschränkten grundständigen Studiengang bzw. -fach oder Masterstudiengang melden Sie sich bitte im  Rückmeldezeitraum für den bisher studierten Studiengang zurück.

Für das Studium eines zulassungsbeschränkten grundständigen Studiengangs bzw -fachs ist bei einem Wechsel zunächst eine Online-Bewerbung (bis 15. Juli für das darauffolgende Wintersemester; bis 15. Januar für das darauffolgende Sommersemester -Ausschlussfristen-)   durchzuführen. Erfolgt eine Zulassung in den gewünschten Studiengang, kann der Wechsel innnerhalb der im Zulassungsbescheid genannten Frist in der Studentenkanzlei mit dem ausgefüllten  Antrag auf Umschreibung vollzogen werden.


Falls für die Zulassung zu einem zulassungsbeschränkten grundständigen Studiengang bzw. -fach das Bestehen eines Eignungsverfahrens notwendig ist, ist dies bei der Immatrikulation nachzuweisen. Die entsprechenden Fristen für die Anmeldung zum Eignungsverfahren sind zu beachten.

 

Für das Studium eines Masterstudiengangs ist bei einem Wechsel auch zunächst eine Online-Bewerbung durchzuführen. Erfolgt eine Zulassung in den gewünschten Studiengang, kann der Wechsel innnerhalb der im Zulassungsbescheid genannten Frist in der Studentenkanzlei mit dem ausgefüllten  Antrag auf Umschreibung vollzogen werden.

 

 

 

Die benannten Wechsel setzen ausnahmslos voraus, dass Sie zum Zeitpunkt der Antragstellung an der Universität Augsburg eingeschrieben sind und, falls nicht eine Erst- oder Neuimmatrikulation vorliegt, die Rückmeldung für das Folgesemester vollzogen ist (d. h., Ihre Semesterbeiträge - bitte bei der Überweisung Ihre Matrikelnummer, nicht die Bewerbernummer angeben - sind auf dem Konto der Universität Augsburg eingegangen und es liegen keine weiteren Rückmeldehindernisse, z. B. ein fehlender Krankenversicherungsnachweis vor). Ob Ihre Rückmeldung vollzogen wurde, können Sie im QIS-Portal in Ihrem Beitragskonto einsehen.

Suche