Zugangsvoraussetzungen

Für Bachelor- und Lehramtsstudiengänge, Magisterstudiengang Kath. Theologie, Humanmedizin [Modellstudiengang], Rechtswissenschaft

Um an der Universität Augsburg studieren können, muss der Bewerber oder die Bewerberin eine Hochschulzugangsberechtigung nachweisen können.

 

Die Qualifikation für ein Studium an einer Universität, das zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führt (an der Universität Augsburg sind dies die folgenden Studiengänge: Bachelor- und Lehramtsstudiengänge, Magisterstudiengang Kath. Theologie, Humanmedizin -Modellstudiengang- und Rechtswissenschaft), wird für Universitätsstudiengänge durch eine deutsche oder ausländische Hochschulzugangsberechtigung (HZB) nachgewiesen. Die Hochschulreife wird als allgemeine oder als fachgebundene Hochschulreife erworben. Einen fachgebundenen oder allgemeinen Hochschulzugang können auch beruflich Qualifizierte erwerben. Wichtig: Die Fachhochschulreife berechtigt nicht zu einem Studium an der Universität Augsburg.

Nachweis einer Deutschen HZB:

 

 

Seit dem Wintersemester 2009/10 wird unter bestimmten Voraussetzungen gemäß Art. 45  Bayerisches Hochschulgesetz in Verbindung mit den §§ 29 bis 33 der  Qualifikationsverordnung der Zugang zum Hochschulstudium für beruflich Qualifizierte ermöglicht, wenn Sie weder Abitur noch eine sonstige Hochschulzugangsberechtigung besitzen. Dabei wird zwischen dem allgemeinen Hochschulzugang für Absolventinnen und Absolventen einer beruflichen Fortbildungsprüfung (z. B. Meister, Techniker) und dem fachgebundenen Hochschulzugang für qualifizierte Berufstätige unterschieden.

 

 

Detallierte Informationen zur Bewerbung für beruflich Qualifizierte

 

Ansprechpartner

  • Sprechzeiten: Montag bis Freitag 8:30 bis 12:00 Uhr
  • Telefon: +49 (0)821 / 598-1111
  • E-Mail:
  • Raum 1032 (Gebäude A2)
    Universitätsstraße 2, 86159 Augsburg

Suche