Die Forschung an der Universität Augsburg orientiert sich an den gesellschaftlich relevanten Fragen unserer Zeit. Sie vereint Grundlagenforschung mit angewandten Forschungsfragen und ist geprägt durch die Augsburger Leitidee der Netzwerk-Universität.

Die Forschungsthemen an den acht Fakultäten prägen das Profil der Universität. Sie werden durch leistungsstarke Netzwerke und Zentren ergänzt, die inter- und transdisziplinäre Forschung in zukunftsorientierten Bereichen ausbauen.

 

  • Umwelt und Klima

  • Gesundheit und Medizin

  • Neue Materialien und Werkstoffe

  • Daten und Künstliche Intelligenz

  • Gesellschaft und Geschichte

  • Ökonomie und Recht

  • Sprachen und Literatur

  • Lehr- und Lernforschung

  • Kunst und Musik

"Die Universität Augsburg fördert die Zusammenarbeit über Disziplingrenzen hinweg, ebenso technologiebasierte Ausgründungen und den Transfer ihrer Forschungsergebnisse in Wirtschaft und Gesellschaft."
Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Präsidentin der Universität Augsburg

Forschungseinrichtungen

In Forschungszentren und fakultätsübergreifenden Instituten spiegelt sich die Netzwerk-Universität wider: Forschende profitieren vom interdisziplinären Austausch und kurzen Wegen.

Straßenbahnhaltestelle Universität

Forschungstransfer in Wirtschaft und Gesellschaft

Die Mitglieder der Universität Augsburg verfügen über breites Wissen, Kompetenzen und innovative Ideen – von den Natur- bis zu den Geisteswissenschaften. Dieses Potenzial wird durch Transfereinrichtungen und -projekte für Gesellschaft und Wirtschaft nutzbar gemacht.

2022-LangeNachtDerWissenschaften

Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen

Als Netzwerk-Universität kooperiert die Universität mit renommierten außeruniversitären Forschungseinrichtungen, um sowohl in Grundlagenforschung als auch angewandter Forschung neue Erkenntnisse zu gewinnen. Neben Fraunhofer und der DLR zählt auch ein Max-Planck-Institut zu den außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Symbolbild Transfer Laptop Arbeit Hände

Nachwuchsförderung und Promotion

Wissenschaftliche Nachwuchsforschende werden an der Universität Augsburg besonders gefördert - sowohl bei der Promotion als auch durch wissenschaftliche Tagungen sowie Stipendien oder Mentoring-Programme. Neben Graduiertenprogrammen bietet die Universität an ihren Fakultäten ein breites Spektrum an Promotionsthemen.

Doktorhut auf Büchern

Forschende aus dem Ausland

Forschung ist international: Der Welcome Service des Akademischen Auslandsamtes unterstützt Forschende aus dem Ausland bei allen Fragen rund um ihren Forschungs- bzw. Lehraufenthalt an der Universität Augsburg.

Globus

Forschungspotenziale nutzen

Ein Maßnahmenpaket zielt darauf ab, die Forschung insbesondere im Hinblick auf die Einwerbung hochrangiger Drittmittel zu stärken. Es enthält mehrere Unterstützungs- und Anreizlinien.

Mikroskop im Labor

Aktuelles aus der Forschung

23. Mai 2024

Neu nach Augsburg berufen

Wir stellen vor: zwei Professorinnen und zwei Professoren wurden in den Monaten März, April und Mai 2024 neu an die Universität Augsburg berufen. Sie lehren und forschen an der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen und der Philologisch-Historischen Fakultät sowie an der Fakultät für Angewandte Informatik.

Weiterlesen
Durchgang bei der Universität Augsburg
22. Mai 2024

Humboldt-Stiftung fördert Spin-Eis-Forschung

Die wissenschaftliche Mitarbeiterin Dr. Nan Tang vom Lehrstuhl für Experimentalphysik VI wird seit Kurzem von der Humboldt-Stiftung gefördert. Sie beschäftigt sich mit Spin-Materialien und quantenkritischen Phänomenen stark korrelierender Materialien. Bei Tangs wichtigstem Projekt geht es um das sogenannte Spin-Eis, ein Material, das unter niedrigen Temperaturen besondere magnetische Bindungen eingeht.

Weiterlesen
Dr. Nan Tang
21. Mai 2024

Neue Podcast-Folge „UniA Research to go“ über Öffentliches Recht und Krisenresilienz

In der fünften Folge des Augsburger Universitäts-Podcasts spricht Universitätspräsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel mit Juristin Prof. Sina Fontana. Die beiden unterhalten sich über die Verbindung von Öffentlichem Recht und Krisenresilienz. Darin steckt zum Beispiel, wie die globale Staatengemeinschaft mit Konflikten umgeht und warum Gesetze nötig sind, um die Folgen des Klimawandels zu gestalten. Es geht auch um ein friedliches Miteinander.
Weiterlesen
Podcast mit Prof. Dr. Sina Fontana im Gespräch mit Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel

Impressionen aus der Forschung

Suche