Forschungsprofil der Universität Augsburg

Die Forschungsthemen an den acht Fakultäten prägen das Profil der Universität. Sie werden durch leistungsstarke Netzwerke und Zentren ergänzt, die – der Idee der Netzwerkuniversität Augsburg folgend – gegründet wurden, um inter- und transdisziplinäre Forschung in zukunftsorientierten Bereichen bestmöglich zu fördern. Neun Schwerpunkte bilden aktuell das Forschungsprofil.

Forschungseinrichtungen an der Universität

Forschungszentren und fakultätsübergreifende Institute zeigen das Forschungsprofil der Universität und prägen den Gedanken des Austauschs und der Vernetzung zwischen den unterschiedlichen Disziplinen. Dabei spielen Zentren, die im Sinne der "Netzwerk-Universität" verschiedene Disziplinen verknüpfen, eine wichtige Rolle.

Transfer aus der Forschung in Wirtschaft und Gesellschaft

Die Mitglieder der Universität Augsburg verfügen über breites Wissen, Kompetenzen und innovative Ideen – von den Natur- bis zu den Geisteswissenschaften. Dieses Potenzial wird durch verschiedene Transfereinrichtungen und -projekte für Gesellschaft und Wirtschaft u.a. in Form von Transferpartnerschaften und Gründungen nutzbar gemacht.

Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen

Als "Netzwerk-Universität" kooperiert die Universität mit renommierten außeruniversitären Forschungseinrichtungen um sowohl in der Grundlagenforschung wie der angewandten Forschung neue Einblicke und wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen. Neben Fraunhofer und der DLR zählt auch ein Max-Planck-Institut zu den außeruniversitären Forschungseinrichtungen, an denen die Universität beteiligt ist.

Nachwuchsförderung und Promotion

Die Forschung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern wird an der Universität Augsburg besonders gefördert. Sowohl bei der Promotion, der Teilnahme an wissenschaftlichen Tagungen und durch Stipendien oder Mentoring-Programme. Neben Graduiertenprogramme bietet die Universität an ihren Fakultäten viele spannende Themen für Promotionen.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Ausland

Forschung ist international und Internationalisierung ein wichtiger Aspekt der Universität. Deswegen ist unser Welcome Service des Akademischen Auslandsamtes die zentrale Beratungseinrichtung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Ausland. Er unterstützt sie schon vor der Anreise bei allen wichtigen Fragen rund um ihren Forschungs- bzw. Lehraufenthalt an der Universität Augsburg.

Aktuelles aus der Forschung

31. Oktober 2022

Neu an die Universität Augsburg berufen

Wir stellen vor: zwei Professorinnen und fünf Professoren wurden in den Monaten September und Oktober 2022 neu an die Universität Augsburg berufen. Sie lehren und forschen an der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen, der Medizinischen und der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät.

 

Weiterlesen
Durchgang bei der Universität Augsburg
4. Oktober 2022

Forschungshalle im Umbau – 3D-Präsentation bietet Blick in die Zukunft

7.000m2 Büro- und Hallenfläche mietet die Universität Augsburg auf dem WALTER Technology Campus Augsburg, um kreativen Raum für ihr KI-Produktionsnetzwerk zu schaffen. Auf dem Areal befinden sich inzwischen die Geschäftsstelle und ein moderner, im Mai eröffneter Showroom. Kern der Anmietung ist die 5.300m2 große Halle.

Weiterlesen
Zu sehen ist die Forschungshalle mit einem Bagger und einem Laster, die Bodenplatte ist verschwunden und man sieht den Boden.
8. Juli 2022

Augsburger Wissenschaftspreis für Interkulturelle Studien 2022 verliehen

Der Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien 2022 geht an Dr. Yasemin Uçan. Krishanthi Paramalingam und Kristofer Weinstein-Storey. Gemeinsam mit dem Forum Interkulturelles Leben und Lernen (FiLL e.V.) und der Friedensstadt Augsburg verlieh die Universität Augsburg die Preise am 7. Juli.

Weiterlesen
Zu sehen ist die Einladung zum Augsburger Wissenschaftspreis für Interkulturelle Studien 2022
29. Juni 2022

Fit für den Umgang mit KI in der Produktion

Die Projektgruppe „Bildungsprogramm KI in der Produktion“ hat das Ziel, die heutigen und zukünftigen Fachkräfte für das Thema „KI in der Produktion“ zu sensibilisieren und weiterzubilden. Initiiert wurde sie von der Universität Augsburg im Rahmen des KI-Produktionsnetzwerks Augsburg und unterstützt von der Industrie- und Handelskammer Schwaben sowie der Handwerkskammer für Schwaben.

Weiterlesen
Menschen im Showroom des KI-Produktionsnetzwerk an der Universität Augsburg
2. Juni 2022

Ozon und Hitze: wachsende Gesundheitsrisiken

Das Zusammenspiel von Ozonbelastung, Lufttemperatur, Klima und menschlicher Gesundheit erforscht die Augsburger Nachwuchswissenschaftlerin Sally Jahn an der Professur für Regionalen Klimawandel und Gesundheit. Nun präsentierte sie ihr Projekt auf der renommierten European Geoscience Union (EGU) General Assembly.

Weiterlesen
Blick auf die Erde aus Sicht der ISS
20. Mai 2022

Technologiespezifische Rohstoffe zeigen in der Ökobilanz sehr kurze Nutzungsdauer

Wie lange werden metallische und mineralische Rohstoffe im Wirtschaftskreislauf genutzt – und wann endet ihre Verwendbarkeit? In einer mehrjährigen Forschungskooperation zwischen Wissenschaftlern aus Bordeaux, Augsburg und Bayreuth wurden diese Fragen zur Ökobilanz von 61 Metallen beantwortet. Die Ergebnisse wurden im hochrangigen Journal „Nature Sustainability“ veröffentlicht.

Weiterlesen
Metalle im Periodensystem und ihre Nutzungsdauer

Suche