Die Universität Augsburg ist eine vergleichsweise junge Universität. Sie wurde erst 1970 vom Freistaat Bayern als Reformuniversität gegründet. Die damit verbundenen Chancen, sich dynamisch zu entwickeln und die eigene Profilierung an den Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft zu orientieren, hat sie erfolgreich genutzt.

Zunächst auf Rechts-, Wirtschafts-, Sozial- und Geisteswissenschaften konzentriert, hat sich die Universität Augsburg kontinuierlich zukunftsträchtige Felder der Natur- und Technikwissenschaften hinzuerschlossen. Seit der Errichtung ihrer achten, einer Medizinischen Fakultät im Jahr 2016 kann sie den Anspruch erheben, „Voll-Universität“ zu sein.

Netzwerk-Universität

Dieser Ausbau ging und geht einher mit einer Schärfung des Profils in Forschung und Lehre: Durch fach- und fakultätsübergreifende Schwerpunkte und Vernetzungen kann die Universität Augsburg heute mit interdisziplinärer Forschungskompetenz überzeugend zur Beantwortung der großen und komplexen Fragen der Gegenwart und Zukunft ihren Beitrag leisten – auf nationalem und internationalem Niveau.

Breites Studienangebot

Dies kommt nicht zuletzt den 20.000 Studentinnen und Studenten in rund 40 grundständigen Bachelor- und Staatsexamens- und 50 weiterführenden Masterstudiengängen zugute: Die forschungsbasierten Studienprogramme eröffnen den Weg in wissenschaftliche Karrieren ebenso, wie sie zugleich beste Qualifikationen für den Einstieg in die berufliche Praxis des akademischen Arbeitsmarktes vermitteln.

Campus mit Park

Forschung und Lehre profitieren von den Annehmlichkeiten, die eine Campus-Universität mit sich bringt. Abgesehen von der Medizinischen Fakultät finden sich alle Einrichtungen kompakt in einer weitläufigen Parklandschaft samt "Uni-See", die sich südlich des Augsburger Stadtzentrums erstreckt. Kurze Wege sorgen sowohl für einen einfachen Austausch zwischen den Forschenden, aber auch für gute Bedingungen für Studierende.

Attraktive Region

Augsburg selbst bietet als mittelgroße Stadt mit großer Vergangenheit und boomender Gegenwart sowie als Metropole einer attraktiven Region im Voralpenland allen, die hier studieren und arbeiten, ein besonders großes Maß an Lebensqualität. Neben den vielseitigen Kultur- und Freizeitangeboten eröffnet die Region auch Absolventinnen und Absolventen attraktive Berufsmöglichkeiten.

Getreu ihrem Leitspruch ‚scientia et conscientia‘ vereint die Universität Augsburg wissenschaftliche Exzellenz mit der Wahrnehmung ihrer gesellschaftlichen Verantwortung. Entscheidende Fragen der Zukunft geht sie engagiert an.

Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst

Die Universität Augsburg steht für hervorragende akademische Bildung, erstklassige Forschung und trägt nachhaltig zur Weiterentwicklung der Region bei.

Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst

Geschichte

Die Universität Augsburg wurde 1970 als Reformuniversität gegründet und startete ihren Lehr- und Forschungsbetrieb mit einem Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fachbereich. Durch ein stetiges Wachstum umfasst die Universität heute acht Fakultäten, an denen über 20.000 Studierende eingeschrieben sind.

International vernetzt

Mit einer Vielzahl an Partnerschaften und Kooperationen mit über 80 Universitäten weltweit und ca. 320 Erasmus-Austauschabkommen ist die Universität Augsburg – sowohl in der Forschung wie in der Lehre – international stark vernetzt.

Leitbild

Die Universität Augsburg ist vom Freistaat Bayern als Reformuniversität gegründet worden. Ihrem Wahlspruch „Scientia et Conscientia“ entsprechend will sie Wissen durch Forschung, Lehre und Studium gewissenhaft mehren und das Wissen gesellschaftlich verantworten.

Ehrungen & Preise

Besondere Leistungen in Wissenschaft und Gesellschaft würdigt die Universität Augsburg mit Preisen und Ehrentiteln. Ausgezeichnet und geehrt werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Angehörige der Universität und Persönlichkeiten, die mit ihr verbunden sind. Herausragende akademische Leistungen können die Fakultäten mit dem Ehrendoktor-Titel auszeichnen.

Suche