Acht Fakultäten, unzählige Lehrstühle und Forschungsbereiche – der Forscherfreitag soll als Videoformat einen kleinen Einblick hinter die Kulissen der Forschung unserer Universität ermöglichen und die Forscher selbst, ihre Arbeit und spannenden Ergebnisse beleuchten. Die Videoreihe Forscherfreitag erscheint regelmäßig auf dem offiziellen YouTube - Kanal der Universität Augsburg, sowie auf deren Social-Media-Kanälen.

 

Rechte Satiere im Netz

Rechte Satire im Netz: Wo hört Satire auf und wo fängt Populismus an? Rechte Inhalte sind nicht immer sofort als solche zu erkennen. Sie werden oft in den sozialen Medien in kleinen Gruppen produziert und durch ihre humoristische Aufmachung schnell geteilt. Dadurch verbreiten sie sich nachhaltig, auch durch seriöse Quellen. Automatische Löschmechanismen für radikale Inhalte, die es inzwischen auf vielen sozialen Plattformen gibt, erkennen rechte Satire oftmals nicht. Letztendlich ist das Abwägen der Zwischentöne zwischen Satire und Populismus die Aufgabe des Nutzers. Einen genaueren Einblick in die Thematik zeigen Dr. Christian Schwarzenegger und Anna Wagner vom Institut Medien, Wissen und Kommunikation der Universität Augsburg. Sie beschäftigen sich in ihrer Forschung mit Einsatz und Wirkung von rechter Satire im Netz.

Digitaler Streß

Was digitaler Stress mit uns macht: Arbeitsalltag, ob Home Office oder Büro, sieht oft so aus: das Telefon klingelt, das nächste Meeting steht an, davor nochmal schnell die Mails gecheckt? Und hat da nicht gerade auch das private Handy einen Ton von sich gegeben? Ständige Erreichbarkeit ist Fluch und Segen zugleich. Was begünstigt das Stressgefühl? Tipps, wie man es vermeiden kann, in die digitale Stressfalle zu tappen, gibt Henner Gimpel, Professor für Wirtschaftsingenieurwesen an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg. Henner Gimpel, Manfred Schoch (beide Universität Augsburg) und Torsten Kühlmann (Universität Bayreuth) beschäftigen sich mit der Bewältigung von digitalem Stress am Arbeitsplatz. Dabei interessieren sie sich vor allem auch für die verschiedenen Bewältigungsstrategien, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Zusammenhang mit digitalem Stress einsetzen.

How much is the dish?

Gerade wird in Deutschland viel über Lebensmittelpreise diskutiert. Tobias Gaugler und Amelie Michalke haben in ihrer Studie "How much is the dish?" erstmalig versucht die Umweltschäden, die unsere Lebensmittel anrichten in Geld umzurechnen. Wie dabei besonders tierische Produkte abgeschnitten haben und noch mehr Infos rund um das Forscherteam findet ihr in unserem Interview #Forscherfreitag.

Ansprechpartner

Stellvertretender Pressesprecher
Stabsstelle Kommunikation & Marketing
Corina Härning
Redakteurin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stabsstelle Kommunikation & Marketing

Suche