Wissenstransfer

 

Ein zentrales Ziel der Forschung an der Fakultät ist die Zusammenarbeit mit der Praxis und die wechselseitige Weitergabe von Wissen und Erkenntnissen. Partnerschaften mit Organisationen und Unternehmen sowie fakultätsübergreifende Zentren wie  Global Business and Law, das  Jakob-Fugger-Zentrum, das  Wissenschaftszentrum Umwelt, das  Zentrum für interdisziplinäre Gesundheitsforschung, das  Zentrum für Klimaresilienz sowie das  Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer bilden den Rahmen für multidisziplinäre Zusammenarbeit und Wissenstransfer.

Drittmittelforschung

Die erfolgreiche Einwerbung drittmittelfinanzierter Forschungsprojekte zeigt den unternehmerischen und gesellschaftlichen Wert der Forschungsergebnisse der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Dies misst sich sowohl an der Anzahl als auch an dem Volumen entsprechender Forschungsprojekte. Umgekehrt wirken die Erkenntnisse aus drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten auch in die staatlich finanzierte Forschung der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät positiv hinein. Durch die Drittmittelkooperationen entstehen sowohl ein besseres Verständnis für die Probleme der Unternehmen bzw. der Gesellschaft als auch forschungsrelevante Daten.

Expert Placement

Die enge Verzahnung zwischen Wissenschaft und Praxis zeigt sich in der wechselseitigen Einbindung von Expert*innen. Einerseits bringen sich Expert*innen aus Unternehmen und Gesellschaft beispielsweise als Lehrbeauftragte und als Gastvortragende an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ein. Dies ermöglicht es unseren Studierenden früh Kontakte zu knüpfen und praxisnahe Erkenntnisse zu sammeln. Andererseits sind unsere Professor*innen national und international geschätzte Expert*innen für Fachvorträge und für die Mitwirkung in unternehmerischen und gesellschaftlichen Gremien.

Student Placement

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät legt neben einer fundierten methodischen Ausbildung großen Wert auf anwendungsorientierte Lehre mit besonderem Blick auf den dynamischen, lokalen und internationalen Arbeitsmarkt. Zudem eröffnen sich für unsere Studierenden vielfältige Möglichkeiten, um Praxiserfahrung zu sammeln. Dies gelingt durch nationale und internationale Praktika, Werkstudierendentätigkeiten und Abschlussarbeiten mit Praxispartner*innen. Hier können Studierende ihr universitäres Wissen um praktische Erkenntnisse erweitern. Nach Abschluss des Studiums stehen unseren Absolvent*innen diverse Alumninetzwerke zur Verfügung, die nachhaltig den Kontakt zwischen unseren Studierenden, Absolventen*innen und Unternehmen fördern.

Suche