Die vergangenen großen Hochwasserereignisse sowie die extrem trockenen und heißen Sommer der letzten Jahre haben vielen Menschen deutlich vor Augen geführt, dass der Klimawandel mit seinen Folgen auch in Mitteleuropa immer deutlicher spürbar wird und das Leben der Menschen stark beeinflussen wird. Ungeachtet vielfältiger politischer Bemühungen und einer weltweit wachsenden Wahrnehmung der Dringlichkeit von Emissionsminderungen steigen die Treibhausgasemissionen ungebremst an.
Der Klimawandel gilt als eine der größten globalen Herausforderungen der Menschheit. Sowohl unser vergangenes als auch gegenwärtiges Handeln beeinflussen entscheidend das Klima und die Lebensbedingungen zukünftiger Generationen.

Aktive, nachhaltige Klimapolitik erfordert angesichts der Unumkehrbarkeit der sich bereits deutlich abzeichnenden Veränderungen von Klima und Umwelt die Entwicklung und Implementierung konkreter Anpassungsstrategien. Um Wohlstand, Gesundheit, wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, Biodiversität und ein friedliches Zusammenleben langfristig zu sichern, müssen Ökosysteme, Gesellschaft und Wirtschaft widerstandsfähiger werden gegenüber den Auswirkungen des globalen Klimawandels.

Klimaresilienz ist die Reduzierung von Verwundbarkeiten und die Stärkung der Widerstands- und Anpassungsfähigkeit gegenüber den Folgen des Klimawandels. Klimaresilienz muss dabei eine Spannbreite umfassen, die von Ökosystemen und menschlicher Gesundheit über Gesellschaft und Wirtschaft bis hin zu Politik und Rechtsprechung reicht. Klimaresilienz erfordert eine umfassende Transformation.

Ziel der Forschung des Zentrums für Klimaresilienz (ZfK) ist es, wissenschaftliche Grundlagen zu erarbeiten sowie ganzheitliche und umsetzbare Strategien auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene zu entwickeln, die Anpassungen an die unabwendbaren Folgen des Klimawandels aufzeigen.

Eröffnungssymposium des Zentrums für Klimaresilienz (25.10.2022)

© Universität Augsburg

Am 25.10.2022 wurde die offizielle Eröffnung des Zentrums für Klimaresilienz (ZfK) im Konzertsaal des Leopold-Mozart-Zentrums der Universität Augsburg mit einem feierlichen Symposium begangen. Höhepunkte des Programms waren:

  • Grußworte der Präsidentin der Universität Augsburg, Fr. Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, sowie der Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst (Hr. Markus Blume) bzw. für Umwelt- und Verbraucherschutz (Hr. Thorsten Glauber)
  • Keynote von Prof. Dr. Harald Lesch, LMU München (Der Sprung über den Abgrund. Warum die Klimakrise uns zum Handeln zwingt.)
  • Vorstellung des ZfK durch den Gründungsdirektor, Prof. Dr. Harald Kunstmann
  • Podiumsdiskussion (Vernetzte Wissenschaft für eine klimaresiliente Zukunft) unter Mitwirkung von ZfK-Vorständen und ProfessorInnen

Sie können die Aufzeichnung des Symposiums hier abrufen.

 

Das Zentrum für Klimaresilienz bedankt sich bei allen Beteiligten, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben, insbesondere

  • den ReferentInnen,
  • dem Leopold-Mozart-Zentrum,
  • dem Medienlabor und
  • den Stabsstellen "Präsidialbüro" und "Kommunikation und Marketing".

Interdisziplinäre Vortragsreihe "Klimaresilienz - Forschung & Transfer" im WS 22/23

© Universität Augsburg

Das Zentrum für Klimaresilienz lädt Sie herzlich zur Fortsetzung der interdisziplinären Vortragsreihe "Klimaresilienz - Forschung & Transfer" im Wintersemester 22/23 ein!

 

Der Präsenz-Vortrag (12.01.23) findet im Seminarraum 1201/1202 des ZfK-Gebäudes I.1 statt und wird zusätzlich via Zoom übertragen.

 

Bitte beachten Sie: Entgegen der ursprünglichen Planung findet der Vortrag am 09.03.23 in rein digitaler Form (Zoom) statt.

 

Die Zoom-Einwahldaten zu allen Vorträgen finden Sie hier:

Den Flyer zur Veranstaltung können Sie  hier downloaden.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und spannende Diskussionen!

Neuigkeiten

2. Februar 2023

Was erklärt fehlende Fortschritte bei UN-Klimakonferenzen? Vorstellung der ZfK-Professorin Angela Oels in der Augsburger Allgemeinen.

Die Augsburger Allgemeine stellt in der Februarausgabe ihrer Beilage „Wissenschaft und Forschung in Augsburg“ die Forschungsschwerpunkte von Prof. Dr. Angela Oels, ZfK-Professorin für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Klimapolitik, vor und berichtet über deren Erfahrungen als Teilnehmerin und Beobachterin der UN-Klimakonferenzen.

Weiterlesen
AA_AO COP27
31. Januar 2023

ZfK-Direktor Prof. Dr. Harald Kunstmann im Interview auf ZDF.de zu den Auswirkungen des Klimawandels auf den Skisport im Alpenraum

Die Alpen sind besonders stark vom Klimawandel betroffen. Was bedeutet das für den Skisport? ZfK-Direktor Prof. Dr. Harald Kunstmann gibt einen Ausblick auf die Zukunft des Skisports im Alpenraum im Interview mit dem Online-Format von "ZDFheute" vom 29.01.23.
Weiterlesen
Alpen_Ski_HK
26. Januar 2023

Neue Publikation der "Resilience Alliance" in "Ecology & Society" unter Mitwirkung von Forschenden des Zentrums für Klimaresilienz (ZfK)

Die ZfK-Angehörigen Dr. Andrea Thorenz, Dr. Sandra Köhler und Prof. Axel Tuma haben in Kooperation mit einer hawaiianischen Forschergruppe unter der Lizenz der Forschungsorganisation "Resilience Alliance" im jüngsten Special Issue der Fachzeitschrift "Ecology & Society" den Artikel "Island and Indigenous systems of circularity: how Hawaiʻi can inform the development of universal circular economy policy goals" veröffentlicht.

Weiterlesen
Artikel ATh
25. Januar 2023

Öffentliches Recht und Krisenresilienz in Zeiten multipler Krisen

Die Juristin Prof. Dr. Sina Fontana erweitert seit Dezember 2022 die Expertise am ZfK zum Thema Klimaresilienz: Ihr Lehrstuhl "Öffentliche Recht und Krisenresilienz" ist die siebte von zehn eigens eingerichteten Professuren des Zentrums für Klimaresilienz an der Universität Augsburg.
Weiterlesen
Prof. Dr. Sina Fontana
10. Januar 2023

Warmer Winter in Bayern: Kein Skifahren mehr in Zukunft?

Prof. Dr. Harald Kunstmann, Gründungsdirektor des Zentrums für Klimaresilienz (ZfK), äußert sich in der Ausgabe des TV-Nachrichtenformats "17:30" von SAT.1 Bayern vom 09.01.23 zu den Auswirkungen des Klimawandels auf den Skibetrieb in Bayern.

Weiterlesen
HK SAT1 9.1.23
Prof. Dr. Malte A. Peter - Vizepräsident für die Bereiche Innovation, Transfer und Allianzen, Universität Augsburg
Die bereits vorhandene interdisziplinäre und internationale Expertise im Bereich Klimaresilienz an der Universität Augsburg wird komplementiert durch insgesamt zehn neu zu schaffende Professuren, zwei davon im Rahmen des bestehenden Forschungsschwerpunktes der Environmental Health Sciences.

Vizepräsident Prof. Dr. Malte Peter

Portraitbild der Präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel
Wenn es um die Lösung der Klimakrise geht, müssen alle wissenschaftlichen Disziplinen an einem Strang ziehen. Wir leisten seit Jahren international exzellente Forschung zum Thema Klimawandel. Deshalb bündeln wir unsere Kräfte jetzt in einem universitären Zentrum für Klimaresilienz.

Präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel

Prof. Keck
Die Suche nach Lösungen und Wegen zur Schaffung von Klimaresilienz erschöpft sich nicht in technischen Fragen, sondern weist auch eine soziale Komponente auf. Aus meiner Sicht lautet die Kernfrage: Klimaresilienz für wen? Ein nachhaltiger Umgang mit unserer belebten Umwelt und der Schutz verwundbarer Bevölkerungsgruppen haben für mich persönlich Priorität.

Prof. Dr. Markus Keck (Lehrstuhl: Urbane Klimaresilienz)

Prof. Dr. Manuel Ostermeier
Klimaveränderungen schaffen immer deutlicher neue Rahmenbedingungen und Restriktionen für gesellschaftliche und unternehmerische Planungsprobleme entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Diesen Herausforderungen müssen wir durch eine interdisziplinäre Betrachtung begegnen, um innovative und klimaresiliente Lösungen zu generieren, die die unterschiedlichen Blickwinkel der einzelnen Disziplinen berücksichtigt.

Prof. Dr. Manuel Ostermeier (Lehrstuhl: Resilient Operations)

Kontakt & Anschrift

Kontakt & Postanschrift

 

Zentrum für Klimaresilienz -ZfK

Universität Augsburg

Universitätsstraße 12

86159 Augsburg

 

Tel:  +49 821 598-4802

E-Mail: info@ccr.uni-augsburg.de

 

 

Anfahrt & Parkmöglichkeiten

 

Das ZfK befindet sich im Gebäude I auf dem Campusplan
 

Genaue Anfahrt Beschreibungen mit Bus und Bahn als auch mit dem PKW finden Sie hier (ganz unten auf der Seite)
 

Parken: P5 + P6

 

 

© Universität Augsburg © Universität Augsburg

Zur vergrößerten Ansicht

 

Twitter
 

Suche