11. November 2021

Wasser als Welterbe, Ressource und Forschungsobjekt

Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften beleuchtete am 02.11.21 bei „acatech am Dienstag“ die Themen „Wasser als lokale und globale Ressource“, „Wassermanagement zwischen Hochwasserschutz und Wasserknappheit“ sowie „Modellierung von Wassertransporten in der Atmosphäre und im Boden“. Prof. Harald Kunstmann und Prof. Peter Fiener, Gründungsdirektor bzw -mitglied des Zentrums für Klimaresilienz, referierten dazu im geschichtsträchtigen Rokoko-Saal in Augsburg.

Weiterlesen
20. Oktober 2021

Was können wir aus der Corona-Pandemie für den Umgang mit der Klimakrise lernen? Podiumsdiskussion am Thementag Klimakrise der #GeoWoche2021

Einer der Höhepunkte des von der Deutschen Gesellschaft für Geographie organisierten digitalen Kongresses #GeoWoche2021 war der Thementag Klimakrise am 7. Oktober. Den Auftakt bildete die von Prof. Dr. Ulrike Ohl (Uni Augsburg) und Prof. Dr. Fabian Pettig (Uni Graz) organisierte und von Gábor Paál (SWR) moderierte zentrale Podiumsdiskussion.

Weiterlesen
19. Oktober 2021

Wir müssen über Wasser reden

Prof. Dr. Harald Kunstmann, Inhaber des Lehrstuhls für Regionales Klima und Hydrologie sowie Gründungsdirektor des Zentrums für Klimaresilienz an der Universität Augsburg spricht bei ZEIT online über die wertvolle Ressource Wasser.

 

Weiterlesen
News filtern
Sortieren nach
Wird geladen ...
5. Juli 2022

ZfK-Direktor Prof. Harald Kunstmann im BR24-Interview zur Gefahr durch Gletscherschmelze im Alpenraum

Prof. Dr. Harald Kunstmann, Gründungsdirektor des Zentrums für Klimaresilienz und Inhaber des Lehrstuhls für Regionales Klima und Hydrologie an der Universität Augsburg, äußert sich im BR24-Interview aus klimatologischer Sicht zum Gletscherbruch am Marmolata-Massiv vom 03.07.22, der zahlreiche Todesopfer und Verletzte forderte.

Weiterlesen
4. Juli 2022

Studie zur Auswirkung landwirtschaftlicher Bodenbearbeitung auf Ernteerträge in "Nature Food" erschienen

Gemeinsam mit Prof. Quinton von der Universität Lancaster haben Prof. Fiener (Gründungsmitglied des Zentrums für Klimaresilienz und Leiter der Arbeitsgruppe "Wasser- und Bodenressourcenforschung") und seine Mitarbeiterin Frau Öttl eine Studie zur Auswirkung der landwirtschaftlichen Bodenbearbeitung in hügeligem Gelände auf die Ernteerträge durchgeführt, die Ende Juni in Nature Food veröffentlicht wurde.

Weiterlesen
29. Juni 2022

Prof. Dr. Markus Keck (ZfK-Professur für Urbane Klimaresilienz) im Interview der “Grünen Klimareihe”

Prof. Markus Keck (ZfK-Professur für Urbane Klimaresilienz) äußert sich im Interview-Format "Grüne Klimareihe" der Partei "Die Grünen Augsburg" zur klimagerechten Stadtplanung.

Weiterlesen
23. Juni 2022

„Das Paradoxon der Nachhaltigkeit“ – Transferbeitrag zu DFG-Projekt in „Personalwirtschaft“

Zum Abschluss des DFG Projekts „Comparative Green HRM" hat ein Team um Hr. Prof. Marcus Wagner, Gründungsmitglied des Zentrums für Kimaresilienz und Inhaber des Lehrstuhls für Innovation und Nachhaltiges Management (WiWi-Fakultät der Universität Augsburg), einen Transferbeitrag in der Fachzeitschrift "Personalwirtschaft" veröffentlicht.

Weiterlesen
20. Juni 2022

Aufbau schreitet weiter voran

Das Zentrum für Klimaresilienz der Universität Augsburg ist in eigene Räumlichkeiten auf dem Campus gezogen. Dort angesiedelt sind auch die beiden neuesten Mitglieder des Zentrums: Prof. Dr. Angela Oels (Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Klimapolitik) und Prof. Dr. Sebastian Utz (Finanzwirtschaft mit Schwerpunkt Climate Finance). Auch die weiteren Lehrstühle, die noch berufen werden, ziehen dort ein.

 

Weiterlesen
13. Mai 2022

Zentrum für Klimaresilienz (ZfK) startet interdisziplinäre Vortragsreihe – Auftakt zum Thema „Earth Resilience“

Das Zentrum für Klimaresilienz konnte für seine Vortragsreihe „Klimaresilienz – Forschung und Transfer“ namhafte KlimaforscherInnen gewinnen. Die beiden ersten Vorträge werden von Prof. Sarah Cornell und Prof. Sabine Gabrysch gehalten. Weitere folgen in Kürze.

Weiterlesen
5. April 2022

Eine klimaresiliente Zukunft gestalten

In seinem neuesten Bericht betont der Weltklimarat die dringende Notwendigkeit, die Klimaresilienz von Ökosystemen und Gesellschaften so umfassend und so schnell wie möglich zu stärken. Forscherende verschiedener Fächer am Zentrum für Klimaresilienz der Universität Augsburg sehen im aktuellen IPCC-Bericht sinnvolle Ansätze, aber auch weiteres Potenzial.

Weiterlesen
24. März 2022

Augsburg will Schwammstadt werden

Prof. Dr. Markus Keck, Inhaber des Lehrstuhls für Urbane Klimaresilienz am Zentrum für Klimaresilienz, spricht bei a.tv über die sogenannte Schwammstadt.

Weiterlesen
18. Februar 2022

Gemeinsame Forschung zum internationalen Klimarecht

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Augsburg und der Universität Ljubljana starten eine Forschungskooperation, die die verschiedenen Möglichkeiten des Rechtsschutzes gegen die Auswirkungen des Klimawandels auf völkerrechtlicher und europäischer Ebene untersucht. Sie wird von der Bayerischen Forschungsallianz gefördert.

Weiterlesen
16. Februar 2022

Nachhaltige Logistik – robust gegenüber dem Klimawandel

Neuestes Mitglied im neuen Augsburger Zentrum für Klimaresilienz ist der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Manuel Ostermeier. Er wurde auf den Lehrstuhl für Resilient Operations der Universität Augsburg berufen und forscht zu nachhaltigen und resilienten Belieferungs- und Logistikkonzepten. Zuletzt war er an der Technischen Universität München tätig.

Weiterlesen
20. Januar 2022

Porträt von Prof. Dr. Markus Keck (ZfK-Professur für Urbane Klimaresilienz) im Tagesspiegel

Der Tagesspiegel porträtiert in seiner Rubrik „Background“ (Energie und Klima) den neuen ZfK-Professor Dr. Markus Keck samt einer ausführlichen Vorstellung dessen Forschungsschwerpunkts „Urbane Klimaresilienz“.

Weiterlesen
17. Januar 2022

Formen der Intelligenz im menschengemachten Zeitalter

Die beiden Augsburger Forscher Prof. Dr. Uwe Voigt und Dr. Joachim Rathmann
geben den interdisziplinären Sammelband „Natürliche und Künstliche Intelligenz im
Anthropozän“ heraus, der neben philosophischen und psychologischen Aspekten
auch die Umsetzung im Umweltdiskurs aufgreift. Am Buch sind noch weitere Forscherinnen und Forscher der Universität Augsburg mit Beiträgen beteiligt.

Weiterlesen

Suche