Pressemitteilung 114/21 - 08.11.2021

Landscape, Night and Family Voices

Das AnglistenTheater präsentiert in seiner Winterproduktion 2021 drei Stücke von Harold Pinter

Die diesjährige Produktion des AnglistenTheaters der Universität Augsburg führt das Publikum durch drei Stücke von Harold Pinter, die alle etwas gemeinsam haben und doch nicht unterschiedlicher sein könnten. Harold Pinter (1930-2008) war ein britischer Theaterautor, Regisseur und Träger des Literaturnobelpreises 2005. Die englischsprachigen Aufführungen finden am 23., 24. und 29. November 2021 jeweils um 20:30 Uhr im Sensemble Theater statt. Karten gibt es beim Taschenbuchladen Krüger (Nähe Königsplatz) oder online unter http://uni-a.de/to/anglistentheater.

Landscape zeigt die Schwierigkeiten der Kommunikation zwischen zwei Ehepartnern: Duff spricht Beth direkt an, kann aber offensichtlich nicht hören, was sie sagt, während Beth sich der Anwesenheit Duffs überhaupt nicht bewusst zu sein scheint. Beth erinnert sich an eine längst vergangene Liebesbeziehung: an einen Tag am Strand mit einem unbekannten Liebhaber und den anschließenden Drink an einer Hotelbar. Duff erinnert sich hingegen an Vieles, was sich erst jüngst ereignet hat; seine Erinnerungen aus einer weiter zurück liegenden Vergangenheit liefern andererseits den Hintergrund für die gegenwärtige Situation des Paares: man erfährt, dass er Beth einmal untreu war und bei einer Gelegenheit ihr gegenüber extrem gewalttätig wurde. Beth setzt indessen ihre romantischen Träumereien fort.

© Universität Augsburg

 

Night ist ein dramatischer Dialog zweier Ehegatten, die sich beide an ihre erste Begegnung zu erinnern versuchen: Der Mann glaubt, dass er sie das erste Mal auf einer Brücke in die Arme nahm und ihre Brüste in seinen Händen hielt. Die Frau erinnert sich an keine Brücke, sondern an ein Feld, wo er ihre Hand nahm und sie sanft streichelte, während sie mit dem Rücken an einem Geländer lehnte. Die Beiden leben zusammen in dem, was sie Liebe nennen, und doch gibt es in der Erinnerung an ihre ersten und intimsten Momente diese nicht zu überbrückende Diskrepanz.

Family Voices enthüllt die Geschichte einer Mutter (Voice 2), eines Sohnes (Voice 1) und eines toten Ehemanns und Vaters (Voice 3) durch eine Reihe von Briefen, die Mutter und Sohn einander schreiben und die laut vorgetragen werden, aber offenbar nie beim jeweiligen Adressaten ankommen. Der Sohn ist in die Großstadt gezogen; in dem Haus, in dem er untergekommen ist, trifft er auf seltsame, absonderliche Mitbewohner, die ihn mehr und mehr in ihre bizarre Welt hinüberziehen. Während die Mutter zu Hause verzweifelt und sich schließlich vom Sohn lossagt, taucht der tote Vater auf und der Sohn beschließt, zur Mutter zurückzukehren.


Das AnglistenTheater ist eine studentische Amateurtheatergruppe an der Universität Augsburg, die seit 1980 Stücke in englischer Sprache aufführt. Gegründet wurde es von Rudolf Beck, damals Dozent für englische Literatur. Seit ihrem Bestehen hat die Theatergruppe insgesamt über 46 Stücke aufgeführt. Aktuell arbeiten dort über 20 Studierende, die sich nicht nur auf der Bühne, sondern auch bei Bühnenbau, Maske oder Werbung engagieren.Nach Ashes to Ashes (2013) und Night School und The Lover (2016) sind Landscape, Night und Family Voices die dritte Pinter-Produktion des AnglistenTheaters. Die Schauspielerinnen und Schauspieler – eine Mischung aus vertrauten und neuen Gesichtern – werden unterstützt von einem stattlichen Team von creatives und einer backstage crew, die viel Energie in das Gelingen des Pinter Triple Bill gesteckt haben.

Aufführungen: Di 23. Nov, Mi 24. Nov, Mo 29. Nov 2021, 20:30 Uhr im Sensemble Theater, Bergmühlstraße 34, Augsburg.
Karten: 12 € / 6€ (ermäßigt)
Der Kartenvorverkauf startet am 8.Novemebr bei Taschenbuchladen Krüger (Nähe Königsplatz) oder online auf der Homepage des AnglistenTheaters.

 

Ansprechperson

Lehrbeauftragter
Englische Literaturwissenschaft
  • Telefon: +49 821 598 - 2611
  • E-Mail:

Medienkontakt

Michael Hallermayer
Stellvertretender Pressesprecher
Stabsstelle Kommunikation & Marketing
  • Telefon: +49 821 598-2095
  • E-Mail:
  • Raum 3002 (Gebäude A2)

Suche