UPD 153/19 - 16.11.2019

Ans Licht gebracht: Markus Fugger

Eine Ausstellung der Universitätsbibliothek erschließt die gesammelten Werke der Bibliothek des Augsburger Geschäftsmanns, Gelehrten und Bücherliebhabers

Zentralbibliothek, Schatzkammer
22. November 2019 – 17. Dezember 2019
Montag – Freitag 8:30 Uhr – 21:00 Uhr
Eröffnung: 21. November 2019, 18:30Uhr

 

Die Bibliothek des Geschäftsmanns, Humanisten und Bibliophilen Markus Fugger (1529-1597) gelangte nach dessen Tod über den Enkel Marquard um 1655 in die Bestände der Fürsten von Oettingen-Wallerstein.

Dort versank sie in einen 250jährigen Dornröschenschlaf versank. Erst 1930 wurde der Verbleib der Fugger‘schen Sammlung zumindest in der bibliophilen Welt wahrgenommen, als einige Spitzenstücke versteigert wurden.

Die Universitätsbibliothek präsentiert mit dieser Ausstellung nun erstmals einen Überblick über die Fugger‘schen Schätze, die sich im Lauf der Jahre zerstreut zwischen den übrigen 120.000 Bänden der Sammlung Oettingen-Wallerstein gefunden haben.

 

... mehr Informationen und Bilder zur Ausstellung

Französischer Intarsien-Einband alla greca für Markus Fugger © Universität Augsburg

Medienkontakt

Dr. Günter Hägele
Direktion, stellv. Leitung Bibliothek; Leitung Abteilung Handschriften, Alte Drucke, Sondersammlungen; stellv. Leitung Teilbibliothek Geisteswissenschaften; Fachreferat Geschichte
Universitätsbibliothek

Suche