UPD 51/20 - 18.07.2020

Fräulein Tönchens Musikkoffer

Mit Musik durch die Coronazeit – Videoserie für Schulkinder

Augsburg/MH – „Fräulein Tönchens Musikkoffer“ heißt eine Videoserie für Schulkinder, die – begleitend zum Musikunterricht – Instrumente oder Stücke der klassischen Musikliteratur kindgerecht vorgestellt und auch zum Mitmachen einlädt. Das neue Format wurde vom Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg und dem Kulturamt Augsburg entwickelt.
 

In der neuen Videoserie "Fräulein Tönchens Musikkoffer" werden für Kinder Instrumente auf spannende Art vorgestellt.

Fräulein Tönchen hat sich schon immer für Koffer interessiert – für runde, große, eckige, kleine. Jetzt, denkt sie, passt es besonders gut – und sie beschließt, in verschiedene Koffer hineinzuspitzeln. Dabei helfen ihr Peter, der Klavierspieler, und Miri, die Tänzerin – und Gäste aus der Augsburger Musikszene. Denn ihre Koffer sind es, die genauer untersucht werden. In den Koffern stecken Instrumente und die sind verbunden mit allerlei Wissenswertem, und natürlich mit Musik! Am Schluss stellt Fräulein Tönchen noch ein Rätsel und lädt zum Mitmachen ein.

„Fräulein Tönchens Musikkoffer“ ist eine wöchentlich veröffentlichte Videoserie für Grundschulkinder, die – den Musikunterricht unterstützend – lehrplanrelevante, musikalische Inhalte bietet: Es werden Instrumente und auch Stücke der klassischen Musikliteratur auf unterschiedlichste Weise vorgestellt – mit musikalischen Aktionen, Rätseln, Hörübungen u.v.m. Die Kinder sitzen dabei jedoch nicht einfach „vor der Glotze“, sondern werden vielfach durch Bewegung und Tanz, Aufwärmübungen oder Mitmachaktionen aktiviert.

Jedes Wochenende wird der Videolink an zahlreiche Lehrkräfte in Augsburg-Stadt und -Land (und an alle Interessierten) verschickt, die es als Angebot oder als Wochenaufgabe an die Kinder weitergeben. Geplant sind vorerst wöchentliche Folgen bis zu den Sommerferien. Bis jetzt sind bereits zehn Folgen zu verschiedenen Instrumenten erschienen. Am Sonntag, 19. Jul 2020 folgt um  10:30 Uhr die nächste Folge zur Orgel.

Ute Legner, Leiterin des Programms „MEHR MUSIK!“ im Kulturamt Augsburg und langjährige Lehrbeauftragte im Masterstudiengang Musikvermittlung/Konzertpädagogik des Leopold-Mozart-Zentrums (LMZ), hat sich mit ihren Kolleginnen und Kollegen das neue Format entwickelt, damit Kinder mit Musik besser durch die schwierige Zeit der Coronamaßnahmen kommen. Ihr zur Seite standen ehemalige und aktuelle Studierende, Dozierenden des LMZ, sowie Musikerinnen und Musiker der Augsburger Philharmoniker und der Sing- und Musikschule Mozartstadt Augsburg (SUMMA). „Fräulein Tönchens Musikkoffer“ entsteht in Kooperation mit dem Kulturhaus abraxas und dem Bildungsreferat der Stadt Augsburg.

Beteiligte des Leopold-Mozart-Zentrums:

  • Ute Legner, Leiterin von MEHR MUSIK!, Lehrbeauftragte im Masterstudiengang Musikvermittlung / Konzertpädagogik des LMZ an der Universität Augsburg
  • Ingrid Hausl, Studierende im ersten Masterstudiengang Musikvermittlung / Konzertpädagogik und Studentin EMP bei Prof. Andrea Friedhofen sowie Fagott bei Prof. Karsten Nagel, Lehrbeauftragte für EMP am LMZ
  • Mirjam Lente, Lehrbeauftragte für Tanz in EMP am LMZ
  • Matze Semmler, Student EMP (Hauptfach) bei Prof. Andrea Friedhofen und Gitarre bei Dimitri Lavrentiev
  • Alex Großpietsch, Trompeter der Augsburger Philharmoniker, ehemals Student im Masterstudiengang Musikvermittlung / Konzertpädagogik
  • Sophia Rieth, Blockflötistin, ehemalige Studentin von Iris Lichtinger (Blockflöte) und Prof. Andrea Friedhofen (EMP)
  • Peter Bader, Organist und Lehrbeauftragter für Korrepetition am LMZ
  • Felix Winker, Solohornist der Augsburger Philharmoniker und Lehrbeauftragter für Horn am LMZ

 

zum Youtube-Kanal

 

 

Fräulein Tönchens Musikkoffer - Folge 9: Die Klarinette und das Saxophon

Medienkontakt

Konstanze Frölich
Öffentlichkeitsarbeit
Leopold-Mozart-Zentrum
  • Telefon: +49 821 598-6117
  • E-Mail:
  • Raum 114 (Gebäude LMZ)

Suche