Intramurale Forschungsförderung

Die Medizinische Fakultät fördert jedes Jahr erfolgversprechende Forschungsprojekte aus Mitteln des Landeszuschusses für Forschung und Lehre. Mit dieser intramuralen Forschungs- und Nachwuchsförderung werden die folgenden wesentlichen strategischen Ziele verfolgt:
 

  • Die Forschungsschwerpunkte Medical Information Sciences (MIS) und Environmental Health Sciences (EHS) mit dem klinischen Profilzentrum Allergologie sowie die Profilzentren Tumormedizin und Gefäßmedizin sollen weiter ausgebaut werden. Im Vordergrund steht hier die zielgerichtete Anschubfinanzierung translationaler wissenschaftlicher Fragestellungen in der Erforschung von Krebserkrankungen, Herz- und Gefäßerkrankungen und Umwelt-assoziierter Erkrankungen.
  • Die Medizinische Fakultät möchte mit der intramuralen Forschungsförderung besonders auch die Entwicklung von Forschungsverbünden unterstützen. Im Rahmen der Einbindung der Universität und des Universitätsklinikums Augsburg in ein neues Krebszentrum in Bayern und zukünftig geplanter Verbundanträge sollen besonders Anträge, die die Krebsforschung nachhaltig stärken, explizit gefördert werden. Auch Anträge aus dem Bereich der angewandten Neurowissenschaften und der psychischen Gesundheit, welche die Einbindung der Universitätsmedizin Augsburg in das Deutsche Zentrum für Psychische Gesundheit stärken, sollen unterstützt werden.
  • Junge Nachwuchsforscherinnen und -forscher sollen in ihrer persönlichen wissenschaftlichen Karriere unterstützt werden. Durch die Förderung erhalten sie die Möglichkeit, aussichtsreiche Vorarbeiten umzusetzen, die ihnen eine zeitnahe Drittmitteleinwerbung ermöglichen. Der individuellen Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses dienen vor allem die beiden Säulen Clinician Scientist und Promotionsförderung.
  • Darüber hinaus sollen Einzelanträge mit innovativen und relevanten wissenschaftlichen Fragestellungen aus grundlagenwissenschaftlichen und klinischen Bereichen sowie aus der Didaktik- und Bildungsforschung berücksichtigt werden.

Die Antragstellung kann in einer der nachfolgenden vier Säulen erfolgen und muss eine der genannten strategischen Zielsetzungen erfüllen:

  1. Clinician Scientist Programm: Mit diesem Programm soll es Ärztinnen und Ärzten in Weiterbildung ermöglicht werden, während ihrer Qualifikation zur Fachärztin bzw. zum Facharzt eine Forschungskarriere aufzubauen und den Weg zur Habilitation zu verfolgen.
  2. Promotionsförderung: Mit dieser Förderung soll ärztlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Universitätsklinikums, die noch nicht promoviert sind und sich im akademischen Umfeld des Universitätsklinikums weiterentwickeln möchten, der Weg zur Promotion geebnet werden.
  3. Anschub- oder Zwischenfinanzierung eines Projekts: Mit diesem Förderinstrument soll die initiale Anschubfinanzierung eines Projekts oder Zwischenfinanzierung eines laufenden Projekts gefördert werden, für das eine kurzfristige Drittmittelfinanzierung mit hohen Erfolgschancen erwartet werden kann.
  4. Projektförderung: In dieser Säule sollen sowohl Projekte aus den Forschungsschwerpunkten und klinischen Profilzentren als auch darüber hinaus gehende kreative und zukunftsorientierte Projekte gefördert werden. Besonders innovative Forschungsprojekte aus dem Bereich der Lehrforschung sowie interdisziplinäre Projekte an der Schnittstelle zwischen Grundlagenwissenschaft und klinischer Anwendung sind erwünscht.

Entscheidende Kriterien für die Förderung sind die Qualität der Anträge und ihr Potential für eine externe Anschlussfinanzierung.
 

Es können für das laufende Jahr bis zum 25. April 2021 Anträge gestellt werden. Mehrere Jurys empfehlen dem Fakultätsrat förderungswürdige Projekte. Der Fakultätsrat entscheidet in seiner Sitzung im Juni 2021 über die Förderung, die ab Oktober 2021 beginnt.

Anschub- / Zwischenfinanzierung eines Projekts

Die initiale Anschubfinanzierung eines Projekts oder Zwischenfinanzierung eines laufenden Projekts stellt eine Kurzzeitförderung von ausgewählten und vielversprechenden internen Projekten dar, die kurz vor einer möglichen Drittmittelförderung stehen.

Projektförderung

Die Projektförderung soll jungen Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit bieten, ein eigenes Forschungsumfeld zu etablieren und in eine längerfristige Forschungskarriere zu starten.

Promotionsförderung

Um den Aufbau der Universitätsmedizin Augsburg zu unterstützen und vor allem um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Mittelbaus am Universitätsklinikum Augsburg zu fördern, möchte die Medizinische Fakultät ein außerordentliches Promotionsprogramm ausloben.

Clinician Scientist Programm

Die Medizinische Fakultät möchte den Nachwuchs an forschenden Ärztinnen und Ärzten durch ein Clinician Scientist Programm nachhaltig unterstützen und begleiten.

Publikationspreis

Die Medizinische Fakultät der Universität Augsburg vergibt jährlich einen Publikationspreis für besonders herausragende Publikationen. Die aktuellen Ausschreibungen sowie Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie hier.

Bewilligte Projekte und Geförderte

Aufstellung der geförderten Personen und Projekte im Jahr 2020.

Externe Forschungsförderung

Als mögliche Drittmittelgeber gibt es auf Bundes- und Landesebene eine Vielzahl an Förderorganisationen. Eine Auswahl an Ausschreibungen folgender nationaler  Förderorganisationen finden Sie unter untenstehendem Link:

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG
  • Forschungsförderung Bayern
  • Stiftungen

Dies kann nur ein Ausschnitt aller Ausschreibungen sein. Haben Sie Fragen zu weiteren externen Förderungsmöglichkeiten hinsichtlich der Finanzierung von Forschungsprojekten, Stipendien, Auslandsaufenthalten usw., wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Romina Dintner.

 

Aktuelle Ausschreibungen

 

Ansprechpartnerin

Dr. Romina Dintner
Forschung und Nachwuchsentwicklung
Dekanat

Suche