Förderung von Forschungsaufenthalten

Besonders engagierten Nachwuchswissenschafterinnen und -wissenschaftlern wird ein bis zu zweimonatiger Forschungsaufenthalt in einem national oder international renommierten Forschungs- oder Studieninstitut über eine Bezuschussung der Reise- und Aufenthaltskosten ermöglicht.

 

  • Voraussetzung: Erlernen neuer wissenschaftliche Methodik und nachfolgende Etablierung am Standort Augsburg
  • Förderung: Reise- und Aufenthaltsbezuschussung bis 3.000 €
  • Antrag: ein formloser Antrag unter Erläuterung des Vorhabens und der Ziele kann jederzeit gestellt werden und sollte spätestens 3 Monate vor Beginn des geplanten Aufenthaltes vorliegen
Bitte senden Sie den Antrag an forschungsfoerderung@med.uni-augsburg.de

Förderung von Konferenzteilnahmen

Jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die während ihrer Promotion oder in den ersten beiden Jahren nach der Promotion hervorragende Ergebnisse erzielt haben, soll die Möglichkeit eingeräumt werden, diese auf nationalen oder internationalen Konferenzen zu präsentieren.

 

  • Voraussetzung: aktive Teilnahme an der Konferenz in Form eines Redebeitrags oder einer Posterpräsentation.
  • Förderung: Bezuschussung der Konferenzgebühren und Reisekosten bis zu 750 €
  • Antrag: Ein formloser Antrag mit Abstrakt, Angabe der Konferenz, Art des Beitrags und voraussichtlichen Gesamtkosten erfolgt spätestens 3 Monate vor der Konferenz.
Bitte senden Sie den Antrag an forschungsfoerderung@med.uni-augsburg.de

Veranstaltungen

  • Fakultätsübergreifender Expert Talk mit Dr. Jan-Martin Wiarda am 18. Oktober ab 16.30 Uhr, Zentrum für Klimaresilienz (Gebäude I), Raum 1201/1202

 

„REDEN IST GOLD“ - Warum gute Wissenschaftskommunikation Voraussetzung ist für eine moderne und offene Wissenschaft, warum sie alle angeht und ihre Förderung eine strategische Selbstverständlichkeit sein sollte

 

Im Rahmen seines Impulses wird Herr Dr. Wiarda einen fächerübergreifenden Blick auf die gegenwärtige Rolle sowie den Stellenwert von Wissenschaftskommunikation im deutschen Wissenschaftssystem werfen und gleichermaßen auf best-practice Beispiele eingehen, wie auch Hindernisse für erfolgreiche Wissenschaftskommunikation thematisieren.

 

Die anschließende Podiumsdiskussion, an der neben Herrn Dr. Wiarda Herr Prof. Rainer Claus (Med. Fakultät), Melanie Haltenberger (Fakultät für Angewandte Informatik) und Dr. Irina Papzova (Med. Fakultät) teilnehmen werden, rückt die individuellen und fachspezifischen Erfahrungen mit Wissenschaftskommunikation ins Zentrum und fragt nach Bedarfen und Angeboten zum Kompetenzerwerb in diesem Bereich. Moderiert wird die Diskussion von Herrn Prof. Jens Soentgen, Leiter des Wissenschaftszentrums Umwelt.

 

Das fakultätsübergreifende und interdisziplinäre Highlight-Event ist Teil der Angebote, die die Medizinische Fakultät im Rahmen des zentralen Graduiertenzentrums der Universität Augsburg für die fachübergreifende Vernetzung des wissenschaftlichen Nachwuchses etablieren möchte. Zum Abschluss bietet daher das Networking-Get-Together mit Getränken und Snacks die Gelegenheit, sich in ungezwungener Atmosphäre untereinander sowie mit den Teilnehmenden der Podiumsdiskussion auszutauschen.

 

 

 

 

  • Informationsveranstaltung zum Thema Promotion: Diese Veranstaltung findet einmal jährlich statt. Die nächste Veranstaltung findet zum Beginn des Sommersemsters 2024 statt.

 

Die Veranstaltung richtet sich an angehende und zugelassene Promovierende sowie an Betreuerinnen bzw. Betreuer. Es werden Fragen zur Herangehensweise an ein Promotionsprojekt, den formalen Ablauf, sowie das wissenschaftliche Begleitprogramm (Promotionsprogramm) adressiert.

 

Kontakt

Dr. Romina Dintner
Forschung und Nachwuchsentwicklung & Akademische Angelegenheiten
Dekanat
Brigitte Miller
Forschung und Nachwuchsentwicklung & Akademische Angelegenheiten
Dekanat

Suche