Lehrstuhl für Faserverbundkunststofftechnologie

Faserverbundwerkstoffe sind aus dem modernen Leichtbau kaum noch wegzudenken. Durch diese lassen sich werkstoffspezifische Vorteile ausnutzen und leichte, effiziente Strukturen umsetzen. Im Vergleich zu herkömmlichen Werkstoffen sind bei Faserverbundkunststoffen jedoch neue Technologien entlang der gesamten Prozesskette nötig, um das volle Potential ausnutzen zu können.


Der Lehrstuhl Faserverbundkunststofftechnologie beschäftigt sich mit verschiedenen Technologien entlang der Prozesskette. Ein Forschungsschwerpunkt liegt hierbei auf den Fertigungs- sowie staublosen Fügetechnologien von Faserverbundwerkstoffen mit thermoplastischen und duroplastischen Matrixsystemen. Neben Technologien für sortenreine Matrixsysteme wird an Fügeprozessen für matrixhybride Faserverbundwerkstoffe geforscht.

 

 

CC BY-NC-ND

 

 

Die Forschungsarbeit findet hierbei in Kooperation mit dem Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie (ZLP) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. in Augsburg statt. Dieses beschäftigt sich mit Produktionstechnologien in „Full-Scale“-Bauteilgröße. Durch die Kooperation können Technologien schon in frühem Reifegrad hinsichtlich der Anwendung und Problemstellungen aus der Technologieskalierung optimiert und bewertet werden.

Suche