Stellenangebote

PostDoc

Bei Interesse in unserem Team als PostDoc mitzuwirken, bitte einfach eine kurze Email mit Motivationsschreiben direkt an die jeweilige Kontaktperson. 

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / wissenschaftliche Mitarbeiterin - PostDoc (m/w/d) im Bereich Computertomographie und Bildverarbeitung

Wir stellen neue Teammitglieder ein, um Technologien der Zukunft zu erforschen, die nachhaltige Materialien, adaptive Prozesstechnik, Robotik und Zustandsüberwachung mittels künstlicher Intelligenz nutzen. Werden Sie Teil des KI-Produktionsnetzwerks unter www.ki-produktionsnetzwerk-bayern.de am Institut für Materials Resource Management (MRM).

 

Erforschen Sie nachhaltige Materialien und Technologien! Übernehmen Sie dazu die Verantwortung für den Forschungsbereich Bildverarbeitung und (roboterbasierte) Computertomographie und entwickeln Sie Methoden zur Anwendung für hybride Werkstoffe und Bauteile im Multi-Material Design. In ihren Aufgabenbereich fällt außerdem die Unterstützung bei der Organisation, Durchführung und Auswertung industrienaher Messaufträge. Somit ist eine direkte Verknüpfung zwischen Forschung und Anwendung ihrer Methoden gegeben.

 

Wenn Sie Interesse an dieser Stelle haben, melden Sie sich gerne telefonisch oder per Email oder senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen direkt an anna.trauth@mrm.uni-augsburg.de

 

Details können in nachfolgend verlinktem PDF gefunden werden: PostDoc im Bereich Computertomographie

 

Gruppenleiterin "Werkstoffe & Mechanik"
Hybride Werkstoffe

Promotion

Bei Interesse in unserem Team eine Promotion anzufertigen, bitte einfach eine kurze Email mit Motivationsschreiben direkt an die jeweilige Kontaktperson.

 

 

Masterarbeiten

Bei Interesse in unserem Team eine Abschlussarbeit anzufertigen, bitte einfach eine kurze Email direkt an die jeweilige Kontaktperson.

 

Herstellung von Metall-Polymer-Filamenten für den FDM-3D-Druck von Statorkernen in Elektromotoren

Ziel ist es, über die Additive Fertigung eine leistungsfähige Alternative zu SMC-Spulenkernen in Elektromotoren zu finden. Hierzu muss ein den Anforderungen genügender Thermoplast gefunden werden. Aus diesem soll dann das Ferrit-Thermoplast-Filament hergestellt werden, welches anschließend charakterisiert und auf seine Prozesstauglichkeit geprüft werden soll.

 

Details können in nachfolgend verlinktem PDF gefunden werden: Herstellung von Metall-Polymer-Filamenten für den FDM-3D-Druck von Statorkernen in Elektromotoren

 

 

Doktorand
Hybride Werkstoffe

Thermische Analyse von 3D gedruckten Bauteilen aus Metall

Ziel ist es, ein besseres Verständnis über die thermischen Eigenschaften verschiedener Infill-Pattern und Infill-Dichten 3Dgedruckter Strukturen zu bekommen. Hierzu soll eine Versuchsmatrix erstellt werden und die danach hergestellten Proben thermisch untersucht und die Ergebnisse miteinander verglichen werden. Mit Hilfe dieser Erkenntnisse soll die additive Bauteilfertigung metallischer Materialien weiter optimiert werden.

 

Details können in nachfolgend verlinktem PDF gefunden werden: Thermische Analyse von 3D gedruckten Bauteilen aus Metall

 

 

Doktorand
Hybride Werkstoffe

Bachelorarbeiten

Bei Interesse in unserem Team eine Abschlussarbeit anzufertigen, bitte einfach eine kurze Email direkt an die AnsprechpartnerIn!

 

Untersuchung der Prozesseinflussgrößen beim Thermoforming
auf den möglichen Umform-/Verstreckungsgrad und
optische/physikalische Eigenschaften

Das Forschungsvorhaben umfasst die Untersuchung der Prozesseinflussparameter beim Thermoforming auf die optischen/physikalischen Eigenschaften von Polymerbauteilen und deren Abhängigkeit vom Umform-/Verstreckungsgrad. Ziel ist die Prozess-Struktur-Eigenschaftsbeziehungen im Thermoforming abzuleiten und zu quantifizieren. Darauf aufbauend sollen Konzepte zur Prozessoptimierung sowie alternative Materialkonzepte erarbeitet und umgesetzt werden.

 

Details können in nachfolgend verlinktem PDF gefunden werden: Untersuchung der Prozesseinflussgrößen beim Thermoforming

 

Kontaktperson der Frima Huber Kunststoff & Technik GmbH:

Andreas Rist

08241 9673 19 

rist@huber-kunststoff-technik.de

Gewerbestraße 4

86879 Wiedergeltingen

 

 

Gruppenleiter "Prozesse"
Hybride Werkstoffe

Bearbeitbarkeit von neuartigen Metall-Keramik-Durchdringungsverbunden

Diese Arbeit soll dazu beitragen, den neuartigen Werkstoff auf seine zerspanende Bearbeitbarkeit hin zu untersuchen, sowie den Einfluss der gewählten Prozessparameter auf die Verschleißeigenschaften des Bearbeitungswerkzeuges und die Mikrostruktur des Verbundwerkstoffes zu charakterisieren. Ziel ist es, die Grenzen effizienter Prozessparameter zu finden, welche den Werkzeugverschleiß überschaubar halten und eine schadensfreie Bearbeitung der Werkstücke garantieren. Der auftretende Verschleiß an den Werkzeugen, sowie der Einfluss der Parameter auf die Werkstückschädigung soll darüber hinaus in Zusammenhang gebracht werden, um eine Aussage über die zielsichere Parameterwahl für ähnliche Materialkombinationen in Zukunft treffen zu können.

 

Details können in nachfolgend verlinktem PDF gefunden werden: Bearbeitbarkeit von neuartigen Metall-Keramik-Durchdringungsverbunden

 

 

Doktorand
Hybride Werkstoffe

Kennwertermittlung von Faserverbundwerkstoffen bei kryogenen Tempraturen

Die Arbeit setzt sich mit möglichen zukünftigen Antriebsystemen sowohl in der Luft-und Raumfahrt als auch im Bereich des Lastentransportes zu Land auseinander. Das Thema forciert die Anwendung von leichten Verbundmaterial-Strukturen als Werkstoff zum Bau von Speichertanks für bspw. flüssigen Wasserstoff. Zur Verifizierung geeigneter Werkstoffe wurde hierzu eine neuartige Prüfvorrichtung für den Zugversuch entwickelt, welche fortlaufend validiert werden soll.

 

Details können in nachfolgend verlinktem PDF gefunden werden:

Kennwertermittlung von Faserverbundwerkstoffen bei kryogenen Temperaturen

 

 

Doktorand
Mechanical Engineering

Thermische Analyse von 3D gedruckten Bauteilen aus Metall

Ziel ist es, ein besseres Verständnis über die thermischen Eigenschaften verschiedener Infill-Pattern und Infill-Dichten 3Dgedruckter Strukturen zu bekommen. Hierzu soll eine Versuchsmatrix erstellt werden und die danach hergestellten Proben thermisch untersucht und die Ergebnisse miteinander verglichen werden. Mit Hilfe dieser Erkenntnisse soll die additive Bauteilfertigung metallischer Materialien weiter optimiert werden.

 

Details können in nachfolgend verlinktem PDF gefunden werden: Thermische Analyse von 3D gedruckten Bauteilen aus Metall

 

 

Doktorand
Hybride Werkstoffe

Mitarbeit im Labor

Wir bieten regelmäßig Möglichkeiten zur Mitarbeit im Labor (HiWi-Jobs). Bei Interesse an einer Mitarbeit, bitte einfach eine kurze Email mit Motivationsschreiben direkt an die/den jeweiligen wisschaftliche/n Mitarbeiter/in.

 

Wissenschaftliche Hilfskraft zur Unterstützung im Rahmen des KI-Produktionsnetzwerks in Augsburg

Ziel des KI-Produktionsnetzwerks ist eine gemeinsame Erforschung KI-basierter Produktionstechnologien an der Schnittstelle zwischen Werkstoffen, Fertigungstechnologien, datenbasierter Modellierung und digitalen Geschäftsmodellen. Ziel Ihrer Arbeit ist die Inhalte der Forschungseinrichtungen in Form von Demonstratoren, in der Öffentlichkeitsarbeit bzw. Weiterbildung  fachgerecht aufzubereiten und darzustellen.

 

Details können in nachfolgend verlinktem PDF gefunden werden: Wissenschaftliche Hilfskraft zur Unterstützung im Rahmen des KI-Produktionsnetzwerks in Augsburg

 

 

Gruppenleiter "Prozesse"
Hybride Werkstoffe

Wissenschaftliche Hilfskraft für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im KI-Produktionsnetzwerk

Im Rahmen des Projekts KI-Produktionsnetzwerk an der Universität Augsburg ist eine Stelle für eine wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu vergeben:

• Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das KI-Produktionsnetzwerk an der Universität Augsburg

• Pflege der Website

• Unterstützung bei der Organisation und Durchführung interner und externer Veranstaltungen, Sitzungen, Meetings und Workshops

• Eigenständige Durchführung von Recherchen sowie Übernahme fachlicher Zuarbeiten

 

Details können in nachfolgend verlinktem PDF gefunden werden: Wissenschaftliche Hilfskraft für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des KI-Produktionsnetzwerks in Augsburg

 

 

Teresa Grunwald M.A.
Mitarbeiterin für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
KI-Produktionsnetzwerk Augsburg

Suche