Dozentin Kunstpädagogik

Lehrerin für besondere Aufgaben
Kunstpädagogik

Sprechstunde

Raum 2042 (Gebäude G)

Sprechstunde im Wintersemester 2022/2023

Donnerstag 11:00 - 12:00 Uhr

Vita

Katharina Swider

Lehrerin für besondere Aufgaben

 

 

 

seit 2022 | Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl für Kunstpädagogik der Universität Augsburg

seit 2020 | Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Kunstpädagogik der Akademie der Bildenden Künste München

2018-2022 | Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Kunstpädagogik der Universität Augsburg

2018-2021 | Elternzeit

2014-2018 | Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kunstpädagogik der Universität Augsburg

2013-2014 | Grundschullehrerin an der Grundschule Augsburg-Hammerschmiede

2013-2014 | Freiberufliche Tätigkeit als Kunst- und Kulturvermittlerin für die Kunstsammlungen und Museen Augsburg

2012-2013 | Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

2010-2012 | Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Grundschulen in Augsburg

2010 | Auslandsaufenthalt an der Jagiellonen-Universität Krakau (Polen)

2005-2009 | Lehramtsstudium an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und der Universität Augsburg

  • Swider, Katharina (2018): Mein Lieblingskunstwerk. Studie. Kindliche Rezeptionspräferenzen von Gegenwartskunst im Museum. In: GRUNDSCHULE Kunst. 70/2018, S. 5.

  • Swider, Katharina/Schmidt-Maiwald, Christiane (2017): „Verbunden“ –  Ein Kooperationsprojekt verstrickt eine Förderschule, ein Gymnasium und den Lehrstuhl für Kunstpädagogik der Universität Augsburg. Beitrag zum Bereich Kunst mit Schwerpunkt textilem Gestalten. In: Greiten, Silvia/Geber, Georg/Gruhn, Annika/Köninger, Manuela (Hg.): Lehrerausbildung für Inklusion. Fragen und Konzepte zur Hochschulentwicklung. Münster/New York, S. 266-274.

  • Swider, Katharina (2017): Das Spiegelbild in der Kinderzeichnung. Ergebnisse einer Studie aus dem Jahr 2015. In: GRUNDSCHULE Kunst. 69/2017, S. 30-31.

 

Präferenz-/Rezeptionsforschung sowie Forschung zum ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen

Mitgliedschaft:

  • seit 2019 | Mitarbeit im Vorstand des BDK Bayern – Fachverband für Kunstpädagogik (Schriftführung, Referat Grundschule)

Aktive Teilnahme an fachspezifischen Tagungen etc. (Vortrag/Poster/Workshopleitung) (Auswahl):

  • Swider, Katharina (2022, Juli): „äh (-) das ist das BESte bild“ – Kindliche Rezeptionspräferenzen als Anlass zur kunstpädagogischen Diskussion. Posterpräsentation: BDK Denkraum #2. Forschung und Vernetzung Post-Diss. Camp. Notes on Education im Rahmen der Documenta Fifteen. Kassel, 08.-09.07.2022.
  • Swider, Katharina (2019, September): Kindliche Rezeptionspräferenzen von Gegenwartskunst. Eine qualitativ-empirische Untersuchung von Präferenzentscheidungen bei der Erstbegegnung mit Originalen. Posterpräsentation: Denkraum.Nachwuchsforschung. Kunstpädagogisches Kolloquium an der Bauhaus-Universität Weimar, 26.-27.09.2019. & Denkraum.Bauhaus. 6. Internationales Symposium zur Architekturvermittlung und Bundeskongress der Kunstpädagogik an der Bauhaus-Universität Weimar, 27.-29.09.2019.
  • Swider, Katharina/Schmidt-Maiwald, Christiane (2016, November): „Verflixt und zugenäht!“ – Herausforderungen und Chancen eines Kooperationsprojekts mit einer Förderschule, einem Gymnasium und dem Lehrstuhl für Kunstpädagogik der Universität Augsburg. Vortrag: Drittes Zukunftsforum Bildungsforschung: „Heterogenität – Diversität – Inklusion“ an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, 25.-26.11.2016.
  • Swider, Katharina/Schmidt-Maiwald, Christiane (2016, Oktober): „Verbunden“ –  ein Kooperationsprojekt verstrickt eine Förderschule, ein Gymnasium und den Lehrstuhl für Kunstpädagogik der Universität Augsburg. Vortrag: Tagung „LehrerInnenbildung für Inklusion – Hochschuldidaktische Fragen und Konzepte“ an der Universität Siegen, 05.-06.10.2016.
  • Swider, Katharina (2016, August): „äm (.) d/ das ist das TOLLste bild“ – kindliche Rezeptionspräferenzen von Gegenwartskunst im Museum. Vortrag: 13. Kunstpädagogisches Kolloquium in Loccum „AnSichten: Forschungsperspektiven auf Kunst und Bild(ung)“, 26.-28.08.2016.
  • Swider, Katharina (2016, Juli): „hat mich (.) irgendwie INSpiriert – die Werke im Kunstmuseum Walter aus der Perspektive von Grundschulkindern“. Vortrag: Neues Programm zur Kunstvermittlung im Kunstmuseum Walter, 04.07.2016.
  • Swider, Katharina (2016, Juli): „Şakir Ģökcebağs „reorientation I“: Ein !LIEBLINGS!kunstwerk ?“. Vortrag: Tagung „Kunst und Bildung in der Migrationsgesellschaft“ im Weltkulturen Museum Frankfurt a.M. & der Justus-Liebig-Universität Gießen, 01.-02.07.2016.
  • Swider, Katharina (2015, November): „Experimentelle Monotypie“. Workshop: School of Fine Arts, Shandong University Jinan (Volksrepublik China), 03.11.2015.
  • Swider, Katharina (2015, Juli): „Kindliche Rezeptionspräferenzen von Gegenwartskunst im Museum“. Posterpräsentation einer qualitativ-empirischen Untersuchung: Summer School des Zentrums für LehrerInnenbildung der Universität Wien „Methoden der Forschung in Fachdidaktik und Bildungswissenschaft“, 13.-16.07.2015.

Suche