Bachelor

Inhalt der Lehrveranstaltung:

 

Jahr für Jahr präsentieren die Vorstandsvorsitzenden der DAX-Konzerne die Bilanzzahlen des vergangenen Geschäftsjahres. Doch woher stammen diese Zahlen? Tag für Tag ereignen sich in einem international agierenden Konzern tausende von Geschäftsvorfällen. Doch wie werden diese erfasst und verarbeitet, sodass zum Geschäftsjahresende ein Unternehmensgewinn bestimmt werden kann? Die Veranstaltung Bilanzierung I vermittelt grundlegende Kenntnisse der Buchhaltung – vom Zählen einzelner Vermögensgegenstände im Rahmen einer Inventur, über die Bestimmung der Herstellungskosten von Erzeugnissen und der Verbuchung von Sachverhalten im anlagen- und finanzwirtschaftlichen Bereich bis hin zur Erstellung des Jahresabschlusses.

 

Weitere Informationen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis auf dieser Seiter unter der Veranstaltungsübersicht.

 

Ansprechpartner(in)

Nadine Zbiegly, Dr. Christina-Manthei-Geh

Empfohlenes Studiensemester 1. Semester
Fachrichtung der Lehrveranstaltung Bachelor BWL, VWL, GBM, ReWi, WING, WINF, Wirtschaftsmathematik, Informatik, Mathematik
Leistungspunkte 5 LP
Turnus des Prüfungsangebots Jedes Semester
Dauer der Prüfung 90 Minunten
Sprache Deutsch

Inhalt der Lehrveranstaltung:

 

Im Rahmen des Bachelorseminars Accounting können Sie sich durch die Anfertigung einer Hausarbeit selbstständig und wissenschaftlich mit verschiedenen Themen auseinandersetzen, die zum jeweiligen Zeitpunkt von öffentlichem Interesse sind bzw. in die aktuellen Forschungsgebiete des Lehrstuhls für Wirtschaftsprüfung und Controlling fallen. Nach der erfolgreichen Teilnahme an diesem Seminar können Sie grundlegende qualitative und/oder quantitative Methoden aus dem Bereich Accounting selbstständig anwenden und die Ergebnisse ihrer Studien und Analysen korrekt interpretieren. Neben der kritischen Auseinandersetzung mit relevanter wissenschaftlicher Literatur werden dadurch auch die Kommunikations- und Rhetorikfähigkeiten gefördert. Das Seminar dient zudem als optimale Vorbereitung für das Anfertigen einer Abschlussarbeit am Lehrstuhl Schultze.

 

Weitere Informationen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis auf dieser Seiter unter der Veranstaltungsübersicht.

Ansprechpartnerin

Christine Reitmaier

Empfohlenes Studiensemester 4.-6. Semester
Fachrichtung der Lehrveranstaltung Bachelor BWL, VWL, GBM, ReWi, WINF
Leistungspunkte 5 LP
Turnus des Prüfungsangebots Jedes Wintersemester
Prüfungsform Präsentation, Seminararbeit
Sprache Deutsch

Inhalt der Lehrveranstaltung:

 

Die zentrale Zielsetzung effektiver und effizienter Unternehmensführung ist die nachhaltige Wertgenerierung. Die Vorlesung vermittelt den Studierenden Kenntnisse über die wesentlichen Instrumente der wertorientierten Unternehmenssteuerung und versetzt sie in die Lage, diese anzuwenden. Sie können eine Zielformulierung vornehmen, die dazugehörige Strategie entwickeln und kennen die wesentlichen Methoden zur Umsetzung und Steuerung. Des Weiteren verstehen sie die Wichtigkeit des Shareholder Value Konzepts und können dies zur Unternehmenssteuerung anwenden. Die theoretischen Erkenntnisse werden durch zahlreiche Praxisbeispiele unterstützt.

 

Weitere Informationen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis auf dieser Seiter unter der Veranstaltungsübersicht.

Ansprechpartner(in) Felix Meitinger
Empfohlenes Studiensemester 5. Semester
Fachrichtung der Lehrveranstaltung Bachelor iBWL, BWL, VWL, ReWi
Leistungspunkte 5 LP
Turnus des Prüfungsangebots Jedes Wintersemester
Dauer der Prüfung 60 Minunten
Sprache Deutsch

Master

Inhalt der Lehrveranstaltung:

 

Regelmäßig berichtet die Presse im Zusammenhang mit Unternehmensübernahmen, Börsengängen oder Insolvenzverfahren vom „Wert“ eines Unternehmens. Doch geht es hier tatsächlich um Werte oder doch um Preise? Was ist unter diesen beiden Konstrukten zu verstehen? In der Unternehmensbewertung werden für zahlreiche verschiedene Anlässe Werte ermittelt, die als Grundlage für genannte Vorgänge dienen können. Doch mit welchen Verfahren werden Unternehmen bewertet? Wo kommen die hierfür benötigten Input-Faktoren wie Zukunftserfolge und Kapitalisierungszinssätze her? Welche Rolle spielen aktuelle politische Entwicklungen und Rechnungslegungsvorschriften bei der Bewertung? Die Veranstaltung Analysis and Valuation Advanced I: Unternehmensbewertung vermittelt neben den Grundsätzen und Methoden der Unternehmensbewertung auch Kenntnisse zur praktischen Anwendung der Bewertungsverfahren beispielweise im Rahmen von Kaufpreisallokationen und der Bewertung von immateriellen Vermögenswerten.

 

Weitere Informationen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis auf dieser Seiter unter der Veranstaltungsübersicht.

Ansprechpartnerin Christine Reitmaier
Empfohlenes Studiensemester 1.-3. Semester
Fachrichtung der Lehrveranstaltung Master BWL, iBWL, EPP, DFM, GBM, ReWi, Wirtschaftsmathematik, Mathematik
Leistungspunkte 6 LP
Turnus des Prüfungsangebots Jedes Wintersemester
Dauer der Prüfung 60 Minunten
Sprache Deutsch

Inhalt der Lehrveranstaltung:

 

Das Seminar untersucht aktuelle Fragestellungen der internationalen Rechnungslegung und Unternehmenssteuerung. Dabei werden in jedem Seminar jeweils konkrete Fragen aufgegriffen. Diese umfassen z.B. Fragen wie: Was sind konkrete Vorzüge aber auch Nachteile einer Fair Value Bilanzierung? Wie wirken sich unterschiedliche Vergütungssysteme auf das Verhalten von Managern aus? Welche Rolle spielen Analystenprognosen im Kontext der Finanzberichterstattung? Wie verlässlich sind Informationen aus ergänzenden, freiwilligen Offenlegungen? Welche Faktoren begünstigen bilanzpolitische Maßnahmen und welche Konsequenzen ergeben sich aus der aktiven Bilanzgestaltung für Unternehmen, Investoren und Kapitalmärkte?

 

Das Seminar ist die ideale Vorbereitung auf eine Masterarbeit im Bereich Accounting. Es macht Studierende mit den Methoden der Accounting-Forschung vertraut und bereitet sie für die Durchführung eines eigenen Forschungsprojekts vor. Die Studierenden lernen in diesem Seminar das kritische Lesen und Evaluieren wissenschaftlicher Texte zu aktuellen Forschungsthemen. Die Teilnehmer erlangen ein vertieftes Verständnis für das wissenschaftliche Arbeiten im Bereich des Accounting. Sie erhalten Denkanstöße für mögliche Fragestellungen in einer anschließenden Masterarbeit und erarbeiten sich für das im Seminar behandelte Themen einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung. Sie entwickeln wichtige methodische Fähigkeiten und können Forschungsansätze und Schlussfolgerungen kritisch hinterfragen. Der kleine, individuelle Rahmen des Seminars fördert den interaktiven Charakter der Veranstaltung, durch den die Studierenden lernen, sich auf entsprechendem Niveau über wissenschaftliche Fragestellungen auszutauschen. Die Teilnahme an dem Seminar befähigt die Studierenden, verschiedene wissenschaftliche Aufsätze hinsichtlich der zugrundeliegenden Forschungsfrage und Motivation, Unterschieden im Untersuchungsaufbau, Forschungsbeitrag sowie Implikationen für zukünftige Forschung und Praxis evaluieren zu können. Derartige analytische Fähigkeiten sind gleichermaßen grundlegend für eine wissenschaftliche Arbeit als auch für Problemlösungen im späteren beruflichen Umfeld.

 

Weitere Informationen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis auf dieser Seiter unter der Veranstaltungsübersicht.

Ansprechpartnerin Dr. Maria Assel
Empfohlenes Studiensemester 1.-3. Semester
Fachrichtung der Lehrveranstaltung Master iBWL, BWL, VWL, GBM, ReWi, DFM, WING, Wirtschaftsmathematik, Mathematik
Leistungspunkte 6 LP
Turnus des Prüfungsangebots Jedes Semester
Prüfungsform Präsentation, Seminararbeit
Sprache Deutsch

Inhalt der Lehrveranstaltung:

 

 

Nach der erfolgreichen Teilnahme an diesem Modul sind Sie in der Lage, die Methoden zur Konzernabschlusserstellung sowie zur Konsolidierung nach nationalen (HGB) und internationalen Normen (IFRS) anzuwenden. Sie können eigenständig Konzernabschlüsse aufstellen und wesentliche Konsolidierungsmaßnahmen durchführen. Sie können darüber hinaus die wesentlichen rechtlichen, abschlusstechnischen und publizitätspolitischen Anforderungen der Konzernabschlusserstellung beurteilen.

 

Weitere Informationen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis auf dieser Seiter unter der Veranstaltungsübersicht.

Ansprechpartner Felix Meitinger
Empfohlenes Studiensemester 1.-3. Semester
Fachrichtung der Lehrveranstaltung Master BWL, EPP, GBM, ReWi, DFM, FIM
Leistungspunkte 6 LP
Turnus des Prüfungsangebots Jedes Semester
Dauer der Prüfung 60 Minunten
Sprache Deutsch

Inhalt der Lehrveranstaltung:

 

Die International Financial Reporting Standards (IFRS) sind internationale Rechnungslegungsvorschriften für Unternehmen und werden vom International Accounting Standards Board herausgegeben. Ziel der IFRS ist die Aufstellung international vergleichbarer Jahres- und Konzernabschlüsse, losgelöst von nationalen Rechtsvorschriften. Nach der erfolgreichen Teilnahme am Modul  „International Accounting Basic I: Internationale Rechnungslegung: IFRS“  sind die Studierenden mit den wesentlichen Bestandteilen eines Jahresabschlusses nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) vertraut. Sie verstehen, wie lang- und kurzfristige Vermögenswerte, das Eigenkapital und Verbindlichkeiten nach den IFRS behandelt werden. Sie können ausgewählte Sachverhalte verbuchen. Die Studierenden sind in auch der Lage, die Unterschiede zum deutschen HGB zu bewerten.

 

Weitere Informationen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis auf dieser Seiter unter der Veranstaltungsübersicht.

Ansprechpartner Christian Reiser
Empfohlenes Studiensemester 1. Semester
Fachrichtung der Lehrveranstaltung Master iBWL, BWL, VWL, EPP, GBM, DFM, ReWi
Leistungspunkte 6 LP
Turnus des Prüfungsangebots Jedes Wintersemester
Dauer der Prüfung 60 Minunten
Sprache Deutsch

Inhalt der Lehrveranstaltung:

 

Im Fokus der Veranstaltung Wirtschaftsprüfung steht der Aufbau eines grundlegenden Verständnisses über die Prüfung der Finanzberichterstattung von Unternehmen nach den jeweils geltenden Rechnungslegungsstandards. Nach der erfolgreichen Teilnahme an der Veranstaltung verstehen die Studierenden die Rolle des Wirtschaftsprüfers im deutschen Corporate Governance-System, sie sind in der Lage, die Konzeption und den Ablauf von Jahresabschlussprüfungen anhand von nationalen und internationalen Prüfungsstandards darstellen zu können und verstehen den risikoorientierten Prüfungsansatz. Weiter können die Studierenden die Durchführung von anderen gesetzlichen Prüfungen und Sonderprüfungen beurteilen. Sie verstehen das Berufsrecht sowie die Berufsgrundsätze und verfügen über ein Verständnis für Haftungsfragen. Außerdem verstehen sie die internen und externen Qualitätssicherungsinstrumente des Berufs.

 

Weitere Informationen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis auf dieser Seiter unter der Veranstaltungsübersicht.

Ansprechpartner Christian Reiser
Empfohlenes Studiensemester 1. Semester
Fachrichtung der Lehrveranstaltung Master iBWL, BWL, VWL, EPP, GBM, DFM, ReWi
Leistungspunkte 6 LP
Turnus des Prüfungsangebots Jedes Wintersemester
Dauer der Prüfung 60 Minunten
Sprache Deutsch

DFM

Inhalt der Lehrveranstaltung:

 

Bereits seit vielen Jahren sind Deutschland und Frankreich bedeutende Handelspartner. Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von deutschen und französischen Unternehmen ist es von Bedeutung die Gepflogenheiten des Partners zu verstehen und die interkulturelle Zusammenarbeit zielführend zu gestalten. Hierfür ist es nötig grundlegende Konzepte von Kulturstandards zu kennen und zu verstehen, wie sich Deutsche und Franzosen z.B. im Umgang mit Regeln, im Führungs- und Kommunikationsstil und im Zeitmanagement unterscheiden. Die Veranstaltung vermittelt ein deutsch-französisches interkulturelles Verständnis und fördert die Geistesflexibilität der Teilnehmer.

 

Weitere Informationen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis auf dieser Seiter unter der Veranstaltungsübersicht.

Ansprechpartnerin Nadine Zbiegly
Empfohlenes Studiensemester

4.-6. Bachelorsemester

1.-2. Mastersemester

Fachrichtung der Lehrveranstaltung

Bachelor GBM

Master DFM

Leistungspunkte

5 LP (Bachelor)

6 LP (Master)

Dauer der Prüfung Hausarbeit/Seminararbeit, Präsentation
Sprache Französisch, Deutsch

Vorlesungsverzeichnis

(Angewandte Filter: Semester: WS 2019/20 | Institution: Prof. Dr. Wolfgang Schultze - Wirtschaftsprüfung und Controlling | Vorlesungsarten: Vorlesung, Vorlesung + Übung, Seminar)
Name Dozent
Wirtschaftsprüfung (Vorlesung) Schultze

Wolfgang Schultze,

Reiser

Christian Reiser

Intercultural Management Zbiegly

Nadine Zbiegly,

Schultze

Wolfgang Schultze

Wertorientierte Unternehmensführung Assel

Maria Assel,

Meitinger

Felix Meitinger

Hauptseminar (Accounting Research Seminar) Schultze

Wolfgang Schultze,

Assel

Maria Assel

Bachelorseminar Accounting (Seminar) Wilhelm

Julia Wilhelm,

Schultze

Wolfgang Schultze,

Reitmaier

Christine Reitmaier

Bilanzierung I (Vorlesung GBM + ReWi) Zbiegly

Nadine Zbiegly,

Schultze

Wolfgang Schultze,

Meitinger

Felix Meitinger

International Accounting Advanced I: Rechnungslegung Internationaler Unternehmen (Vorlesung) Wilhelm

Julia Wilhelm,

Schultze

Wolfgang Schultze

International Accounting Basic I: Internationale Rechnungslegung: IFRS (Vorlesung) Schultze

Wolfgang Schultze,

Reiser

Christian Reiser

Bilanzierung I (Vorlesung) Zbiegly

Nadine Zbiegly,

Schultze

Wolfgang Schultze,

Meitinger

Felix Meitinger

Analysis and Valuation Advanced I: Unternehmensbewertung (Vorlesung) Schultze

Wolfgang Schultze,

Reitmaier

Christine Reitmaier

Deutsch-Französisches interkulturelles Management Zbiegly

Nadine Zbiegly,

Schultze

Wolfgang Schultze


Suche