Folgend finden Sie einen Überblick zum generellen Ablauf der regelmäßig angebotenen Betreuung von Abschlussarbeiten. Bitte beachten Sie die zugehörigen Details. 

Bachelorarbeiten

Bachelorarbeiten im Rahmen der Studiengänge (informationsorientierte) Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik werden semesterweise in Form von Bachelorarbeits-Seminaren organisiert.

Voraussetzungen

Voraussetzung zur Teilnahme am Bachelorarbeits-Seminare für BWL und WIN Studierende ist die erfolgreiche Teilnahme an wenigstens drei Veranstaltungen aus der Spezialisierung „Operations & Information Management“ bzw. „Business Analytics & Operations“ (Veranstaltungen der Lehrstühle Brunner, Jaehn, Klein, Krapp, Meier, Tuma). Mindestens eine davon muss aus dem Vertiefungsangebot des Lehrstuhls Tuma sein. Die Zulassung zum Kurs erfolgt dann priorisiert nach der Anzahl der belegten Kurse des Lehrstuhls und den erzielten Noten. 
Studierenden, die diese Voraussetzung erfüllen, ermöglichen wir die Bearbeitung einer Bachelorarbeit im Rahmen der Betreuungskapazität unseres Lehrstuhls. Wir informieren Sie in diesem Fall rechtzeitig vor Kursbeginn, ob eine Bearbeitung erfolgen kann. 

 

Die Bewerbung für den Bachelorkurs ist auch für Studierende aus anderen Studiengängen möglich, insofern sie die oben genannten Voraussetzungen erfüllen. Bitte setzen Sie sich rechtzeitig mit den entsprechenden Betreuenden in Verbindung. Beachten Sie, dass Bachelorarbeiten zurzeit nicht als Gemeinschaftsarbeiten verfasst werden dürfen.
 

 

Ablauf

Pro Semester wird in der Regel ein Bachelorarbeits-Seminar angeboten. Das Seminar startet jeweils zu Beginn der Vorlesungszeit mit einer Kick-Off Veranstaltung. In dieser werden die organisatorischen Rahmenbedingungen erläutert sowie die vom Lehrstuhl angebotenen Themen vorgestellt und vergeben. Ab dann werden die Themen individuell in der offiziellen Bearbeitungszeit von zwei bzw. drei Monaten unter Anleitung des jeweiligen Betreuenden bearbeitet. Der Kurs schließt mit einer Endpräsentation, in der die Studierenden den teilnehmenden Kommilitonen ihre Arbeiten vorstellen.

 

 

Bewerbung

Für die Betreuung Ihrer Bachelorarbeit müssen Sie sich zunächst für den jeweiligen Kurs im Digicampus anmelden und sich bewerben. Bitte übermitteln Sie hierfür die folgenden Dokumente an Ihren Ansprechpartner (siehe unten):

 

  • Aktueller Notenspiegel
  • (Bei eigenem Thema: Vorstellung des Themas und Motivation; mit geplantem Verlauf der Arbeit, zu verwendenden Methoden und erwarteten Ergebnissen)

Nach Ablauf des Anmeldezeitraums und dem Prüfen Ihrer Unterlagen erhalten Sie eine Rückmeldung über den Status ihrer Bewerbung.

 

 

Termine

„Bachelorarbeits-Seminar - BWL + WIN“:
 

  • SoSe 2022
    Anmeldezeitraum: 14.03.2022, 00:00 Uhr – 18.04.2022, 23:59 Uhr
    Kick-Off: t.b.a.
     
  • WiSe 2022/2023
    Anmeldezeitraum: t.b.a.
    Kick-Off: t.b.a.
        

 

Themen

Thematisch orientieren sich die Abschlussarbeiten an Problemstellungen des Production Managements, des (Closed-loop) Supply Chain Managements, des Resource Managements sowie des Operations Research.

Folgende Themen stehen zur Auswahl: 

 

  • Assembly Scheduling – Aktueller Stand der Forschung

  • Parameter Tuning mit statistischen Methoden

  • Vergleich von statistischen Methoden zur Evaluation von OR-Lösungsverfahren

  • t.b.a.

Datum: 2022-02-23

 

Zusätzlich zu den vom Lehrstuhl angebotenen Themen ist es möglich, eigene Themenvorschläge im Rahmen des Bachelorarbeits-Seminars einzubringen. Setzen Sie sich diesbezüglich bitte rechtzeitig mit Ihrem Ansprechpartner in Verbindung, damit der Themenvorschlag geprüft werden kann.

 

Bitte beachten: Praxisarbeiten werden nicht zur Bearbeitung zugelassen, da der bidirektionale Anspruch an Theorie und Praxis in der kurzen Bearbeitungszeit erfahrungsgemäß nicht adäquat erfüllt werden kann.
 

 

Ansprechpartner*in

Bei Interesse, für weitere Informationen, Fragen oder Ihre Bewerbung wenden Sie sich bitte an das  Sekretariat.

Bachelorarbeiten im Rahmen des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen werden semesterweise in Form von Bachelorarbeits-Seminaren organisiert, die gemeinsam mit dem Resource Lab ausgerichtet werden.

Ablauf

Pro Semester wird in der Regel ein Bachelorarbeits-Seminar angeboten. Das Seminar startet jeweils zu Beginn der Vorlesungszeit mit einer Kick-Off Veranstaltung. In dieser werden die organisatorischen Rahmenbedingungen erläutert sowie die vom Lehrstuhl angebotenen Themen vorgestellt und vergeben. Ab dann werden die Themen individuell in der offiziellen Bearbeitungszeit von drei Monaten unter Anleitung des jeweiligen Betreuenden bearbeitet. Es findet eine Zwischen- sowie eine Endpräsentation statt, in der die Studierenden den teilnehmenden Kommilitonen ihre Arbeiten vorstellen.

 

 

Bewerbung

Für die Betreuung Ihrer Bachelorarbeit müssen Sie sich zunächst bewerben. Bitte übermitteln Sie hierfür die folgenden Dokumente an Ihren Ansprechpartner (siehe unten):

 

  • Aktueller Notenspiegel
  • Motivationsschreiben
  • (Bei eigenem Thema: Vorstellung des Themas und Motivation; mit geplantem Verlauf der Arbeit, zu verwendenden Methoden und erwarteten Ergebnissen)

Nach dem Prüfen Ihrer Unterlagen erhalten Sie eine Rückmeldung über den Status ihrer Bewerbung.

 

 

Termine

„Bachelorarbeits-Seminar - WING“:
 

  • WiSe 2022/2023
    Anmeldezeitraum: t.b.a.
    Kick-Off: 17.10.2022, 10:00 Uhr, Raum: t.b.a.
     
  • SoSe 2023
    Anmeldezeitraum: t.b.a.
    Kick-Off: t.b.a.

 

Themen

Thematisch orientieren sich die Abschlussarbeiten an weiterführenden ressourcen- und energiespezifischen Problemstellungen, am (Closed-loop) Supply Chain Management sowie an Themen zum energieorientierten Scheduling. 

Folgende Themen stehen zur Auswahl: 

 

  • Ermittlung des Ist-Stands von Life-Cycle-Sustainability Indikatoren unter Berücksichtigung der Sustainable Development Goals

  • Stand der Wissenschaft zur Bilanzierung von biogenem Kohlenstoff

  • Status Quo zu Nachhaltigkeitsmaßnahmen von Krankenhäusern in Bayern

  • Techno-Ökonomische Bewertung der Verwendung von Zweite-Generation Bioethanol in der Chemieindustrie

  • Überblick zu Anwendungsbeispielen von Circular Economy Ansätzen für Small and Mediumsized Enterprises (SMEs)

  • Zusammenhang zwischen Resilienz und Nachhaltigkeit
    (Literaturüberblick)

Datum: 2022-07-11

 

Zusätzlich zu den vom Lehrstuhl angebotenen Themen ist es möglich, eigene Themenvorschläge im Rahmen des Bachelorarbeits-Seminars einzubringen. Setzen Sie sich diesbezüglich bitte rechtzeitig mit Ihrem Ansprechpartner in Verbindung, damit der Themenvorschlag geprüft werden kann.

 

Bitte beachten: Praxisarbeiten werden nicht zur Bearbeitung zugelassen, da der bidirektionale Anspruch an Theorie und Praxis in der kurzen Bearbeitungszeit erfahrungsgemäß nicht adäquat erfüllt werden kann.

 

 

Ansprechpartner*in

Bei Interesse, für weitere Informationen, Fragen oder Ihre Bewerbung wenden Sie sich bitte an Frau Thorenz

Masterarbeiten

Bewerbung und Beginn von Masterarbeiten im Rahmen der Studiengänge (informationsorientierte) Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik sind jederzeit möglich.

Voraussetzungen

Masterstudiengang BWL: Masterarbeiten für Studierende im Masterstudiengang BWL werden in der Regel nur dann vergeben, wenn der Major des Clusters „Operations & Information Management“ bzw. „Business Analytics & Operations“ belegt wurde.

 

 

Bewerbung

Für die Betreuung Ihrer Masterarbeit müssen Sie sich zunächst bewerben. Bitte übermitteln Sie hierfür die folgenden Dokumente an Ihren Ansprechpartner (siehe unten):

 

  • Aktueller Notenspiegel
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben: Warum wünschen Sie sich den Lehrstuhl für Production & Supply Chain Management als Partner für Ihre Abschlussarbeit?
  • Motivationsschreiben zum Thema / bzw. Vorstellung des eigenen Themas und Motivation; mit geplantem Verlauf der Arbeit, zu verwendenden Methoden und erwarteten Ergebnissen

Nach dem Prüfen Ihrer Unterlagen erhalten Sie eine Rückmeldung über den Status ihrer Bewerbung.

 

 

Themen

Thematisch orientieren sich die Abschlussarbeiten an Problemstellungen des Production Managements, des (Closed-loop) Supply Chain Managements, des Resource Managements sowie des Operations Research.

Folgende Themen stehen zur Auswahl: 

 

  • Implementierung einer Anwendung für 2-dimensionale Nesting-Probleme (Python, Java oder Julia)
    (Ansprechpartner:  Aykut Uzunoglu)
  • Vergleichende Analyse von Java-Frameworks für Machine Learning
    (Ansprechpartner:  Dr. Christian Gahm)

  • Konzeption und Umsetzung eines Werkzeugs für ein szenario-basiertes Master Production Scheduling mit Engpassanalyse in einem Unternehmen mit hoher Wertschöpfungstiefe
    Kooperation mit AGCO Fendt; siehe auch  Karriere

    (Ansprechpartner:  Dr. Christian Gahm)

  • Simulationsbasierte Analyse bestehender Fördertechnik zur Effizienzsteigerung und Realisierung von Automatisierungspotentialen
    Kooperation mit AGCO Fendt; siehe auch  Karriere

    (Ansprechpartner:  Dr. Christian Gahm)

Datum: 2022-07-11

 

Zusätzlich zu den vom Lehrstuhl angebotenen Themen ist es möglich, eigene Themenvorschläge einzubringen. Setzen Sie sich diesbezüglich bitte rechtzeitig mit Ihrem Ansprechpartner in Verbindung, damit der Themenvorschlag geprüft werden kann.

 

 

Ansprechpartner*in

Bei Interesse, für weitere Informationen, Fragen oder Ihre Bewerbung wenden Sie sich bitte an das Sekretariat

Masterarbeiten im Rahmen des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen werden semesterweise organisiert und in ein interdisziplinäres Seminar eingebunden, das gemeinsam mit dem Resource Lab ausgerichtet wird.

Bewerbung

Für die Betreuung Ihrer Masterarbeit müssen Sie sich zunächst bewerben. Bitte übermitteln Sie hierfür die folgenden Dokumente an Ihren Ansprechpartner (siehe unten):

 

  • Aktueller Notenspiegel
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben: Warum wünschen Sie sich den Lehrstuhl für Production & Supply Chain Management als Partner für Ihre Abschlussarbeit?

  • Motivationsschreiben zum Thema / bzw. Vorstellung des eigenen Themas und Motivation; mit geplantem Verlauf der Arbeit, zu verwendenden Methoden und erwarteten Ergebnissen

Nach dem Prüfen Ihrer Unterlagen erhalten Sie eine Rückmeldung über den Status ihrer Bewerbung.

 

 

Termine

„Interdisziplinäres Seminar zur Masterarbeit“:

 

  • WiSe 2022/2023
    Anmeldezeitraum: t.b.a.
    Kick-Off: 17.10.2022, 14:00 Uhr, Raum: t.b.a.
     
  • SoSe 2023
    Anmeldezeitraum: t.b.a.
    Kick-Off: t.b.a.

 

Themen

Thematisch orientieren sich die Abschlussarbeiten an weiterführenden ressourcen- und energiespezifischen Problemstellungen, am (Closed-loop) Supply Chain Management sowie an Themen zum energieorientierten Scheduling.

Folgende Themen stehen zur Auswahl: 

 

  • Frameworks für Regionen zur Nutzung von bioökonomischen Potentialen

  • Creation of a dynamic Life Cycle Assessment (LCA) model for the analysis of the entire life cycle of battery cells
    Kooperation mit Sphere-Energy; Details siehe  Ausschreibung

  • Measuring spatial access to recovery networks for WEEE: the Bavarian case

  • Methodische Ansätze zur Optimierung von Resilienz in Systemen
    (Literaturüberblick)

  • Ökobilanzielle Ermittlung der Umweltauswirkungen einer Kantine

  • Priorisierung von Verwendungsalternativen biogener Rohstoffe mit dem Ziel der Treibhausgasminimierung

  • Status Quo und Potentiale der Kreislaufführung von Thermoplasten/Elastomeren/Duroplasten

  • Umfrage zur Mobilität der MitarbeiterInnen und PatientInnen am Uniklinikum Augsburg

Datum: 2022-08-03

 

Zusätzlich zu den vom Lehrstuhl angebotenen Themen ist es möglich, eigene Themenvorschläge im Rahmen des Interdisziplinären Seminars einzubringen. Setzen Sie sich diesbezüglich bitte rechtzeitig mit Ihrem Ansprechpartner in Verbindung, damit der Themenvorschlag geprüft werden kann.

 

 

Ansprechpartner*in

Bei Interesse, für weitere Informationen, Fragen oder Ihre Bewerbung wenden Sie sich bitte an Frau Thorenz.

 

Suche