Was ist das Ziel des Austauschbotschafterprogramms?

Im Rahmen des Austauschbotschafterprogramms engagieren sich Studierende aller Fachbereiche, die bereits selbst an einem Austauschprogramm teilgenommen haben, und motivieren andere Studierende dazu, ein Auslandssemester zu machen.

Die Austauschbotschafter*innen berichten in verschiedenen Formaten von ihren eigenen Erfahrungen im Ausland und weisen ihre Kommiliton*innen auf die Möglichkeit hin, im Ausland zu studieren. So werden Studierende "auf Augenhöhe" angesprochen und bekommen in einem informelleren Kontext Lust auf Auslandserfahrung.

Die "Werbung" durch das Austauschbotschafterprogramm ist somit als Ergänzung zu den offiziellen Informations- und Beratungsangeboten des AAA zu verstehen. Es sollen gezielt Studierende angesprochen werden, die nicht von sich aus über ein Auslandssemester nachdenken bzw. Informationen dazu recherchieren.

 

 

Wie sieht der Einsatz als Austauschbotschafter*in aus?

Bei welchen Gelegenheiten die Austauschbotschafter*innen aktiv werden, wird individuell mit dem AAA abgesprochen und kann von Fachbereich zu Fachbereich unterschiedlich sein. Mögliche Formate sind u.a.:
 

  • Veranstaltungsbeitrag beim Virtuellen Auslandstag
  • Präsentation bei Erstsemestereinführung des eigenen Studiengangs
  • Erfahrungsbericht bei einschlägiger Lehrveranstaltung des eigenen Fachbereichs
  • Q&A bei einem Fachschaftstreffen
  • Instagram-Posts während des Bewerbungszeitraums
  • Teilnahme am WeltWeit/Erasmus-Get Together

Die Austauschbotschafter*innen entscheiden selbst wieviel Zeit sie einbringen möchten. Grundsätzlich ist der Zeitaufwand nicht hoch und konzentriert sich auch vor allem auf den Semesterbeginn (betrifft also nicht die Klausurenphase).
Die Einsätze werden jeweils individuell mit dem AAA abgesprochen. Gerne können wir Sie auch mit einem/einer anderen Austauschbotschafter*in "matchen", so dass sie zusammen eine Präsentation halten können, wenn Sie sich dadurch sicherer fühlen.

 

Am Ende des Einsatzes erhalten die Austauschbotschafter*innen eine offizielle Bestätigung des Auslandsamtes. 
 

Studierende, die sich ein Semester als Austauschbotschafter*innen engagieren und beim Zertifikat für Interkulturelle Schlüsselqualifikationen mitmachen, erhalten 10 Punkte für Ihr Engagement. Dafür reichen Sie einfach die oben erwähnte Bestätigung ein. 

 

Wer kann mitmachen?

Prinzipiell mitmachen können alle Studierenden, die im Rahmen ihres Studiums an der Universität Augsburg mit einem der Austauschprogramme (Erasmus oder WeltWeit) im Ausland studiert haben. 

 

Bitte beachten Sie allerdings, dass der Bedarf an Austauschbotschafter*innen je nach Fachbereich/Studiengang unterschiedlich hoch ist. Das AAA kann daher nicht garantieren, dass jede*r Interessent*in als Austauschbotschafter*in zum Einsatz kommen kann. 
 

Wer Interesse hat, kann sich gerne nach dem eigenen Auslandssemester per E-Mail bei  Frau Hanik oder Frau Schneider melden und auf die Liste der Austauschbotschafter*innen setzen lassen.

 

Das AAA geht auch gezielt auf ehemalige Teilnehmende bestimmter Fächergruppen zu und fragt an, ob diese Lust haben, mitzumachen.

 

Suche