Willkommen! Hier finden Sie Veranstaltungen zum Thema Gendergerechtigkeit.

 

 

Aktuelle Veranstaltungen

 

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant

 

 

Kürzlich stattgefundene Veranstaltungen

 

sie, die spricht - Nachklänge zu einer Veranstaltungsreihe der Frauenbeauftragten im Sommersemester 2023

 

An der dreiteiligen

Veranstaltungsreihe sie, die sprichtdie im repräsentativen Konzertsaal des Leopold-Mozart College of Music stattfand, wirkten insgesamt 24 Frauen mit: 13 Wissenschaftlerinnen, 4 Musikerinnen, eine Moderatorin, 5 Frauen, die sich um Technik, Organisation oder leibliches Wohl kümmerten, sowie die Initiatorin.

 

 

In ihren Kurzvorträgen gaben die Professorinnen Dr. Karin Jacobs (Universität des Saarlandes), Dr. Dr. Maria-Carla Gadebusch-Bondio (Universität Bonn), Dr. Hanna Hottenrott (TU München), Dr. Dr. Bettina Pfleiderer (Universität Münster), Dr. Manuela Schwartz (Hochschule Magdeburg-Stendal) und die Komponistin Dr. Charlotte Seither (Berlin) einen Einblick, wofür sie wissenschaftlich ‚brennen‘. Kontrapunktiert wurden die Vorträge durch musikalische Darbietungen der Cellistin Hyun-Jung Berger, der Pianistin Evgenia Rubinova und der Sängerin Ljiljana Winkler, begleitet von der Pianistin Saori Anraku.

 

Nach einer Erfrischungspause gab es ein Forum für den Gedankenaustausch mit Professorinnen aus verschiedenen Fakultäten der Universität Augsburg: Dr. Elisabeth André, Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Dr. Martina Kadmon, Dr. Susanne Kinnebrock, Dr. Miriam Kunz, Dr. Eva Matthes, Dr. Kerstin Schlögl-Flierl. Die meisten der beteiligten Frauen übernehmen neben ihrer primären Tätigkeit auch gesellschaftliche Verantwortung in Ämtern (Rektorin, Präsidentin, DFG-Vizepräsidentin) oder Gremien (z.B. Weltärztinnenbund, Deutscher Ethikrat, Musikrat). Professionell moderiert wurden die Veranstaltungen von der BR-Klassik Redakteurin Annekatrin Hentschel.

 

Denjenigen, die an den Veranstaltungen teilgenommen haben, werden die besonderen Persönlichkeiten der Frauen und ihre herausragenden wissenschaftlichen und künstlerischen Beiträge wieder in Erinnerung kommen. Sprühende Energie, Lebendigkeit pur, Nachdenklichkeit, Offenheit, Dialogbereitschaft und eine zwanglose Atmosphäre waren Merkmale von allen drei Veranstaltungen. Das aus allen drei Veranstaltungen zusammenmontierte Gruppenfoto gibt einen kleinen Eindruck davon wieder.

 

 

SMetzner

 

 

In den drei Gesprächsrunden entwickelten sich unterschiedliche Themen. Ging es einmal um den Einfluss der Herkunftsfamilien mit ihren teils hohen Erwartungen, großzügigen Unterstützungen oder aufgestellten Hürden, so kam es ein andermal zu intensiven und auch berührenden Momenten, als die Sprache auf die Verbindung von Sozialem, Körperlichem und Mentalem auf dem Karriereweg kam. Immer wieder wurde eine besondere Unbeirrbarkeit der Frauen deutlich, sich nicht abbringen zu lassen vom eigenen Erkenntnisinteresse, sich nicht irritieren zu lassen von den Bedenken oder der Geringschätzung anderer, nicht einzuknicken angesichts teilweise extrem herausfordernder Kontextbedingungen.

 

Zuweilen war es auch einfach Glück, als wissbegieriges Mädchen die einseitige Darstellung von männlichen Forschern und Entdeckern in Kinderbüchern gar nicht zu bemerken und erst rückblickend darüber zu stolpern. Was ist die Reaktion darauf? Empörung oder ein nachsichtiges Lächeln? Es gab jedenfalls keine Frau, die sich als Opfer darstellte, ganz im Gegenteil.

 

Schließlich stand auch der Gedanke im Mittelpunkt, dass der Gesellschaft angesichts der Gender-Dysbalance die ‚weiblichen Kraftwerke‘ fehlen und dass Vielfalt nicht nur eine Frage der Gerechtigkeit sondern der Schönheit ist. Möglich, dass das Ansinnen der Universitätsfrauenbeauftragten Professorin Dr. Susanne Metzner, hier hineingespielt hat: In dieser Veranstaltungsreihe wurden Wissenschaft und Kunst als unterschiedliche Sphären der Wirklichkeitserfahrung und die damit verbundenen Identitäten nämlich immer wieder aufeinander bezogen.  

 

 

 

 

 

Ausgewählte Veranstaltungen der Universität:

 

 

Alle Veranstaltungen
  • Juli 2024
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
  • Juli 2024
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
  • Juli 2024 / August 2024
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
  • August 2024
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
  • August 2024 / September 2024
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
  • September 2024
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
  • September 2024 / Oktober 2024
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
  • Oktober 2024
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
  • Oktober 2024 / November 2024
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
  • November 2024
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
  • November 2024 / Dezember 2024
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 01
  • Dezember 2024
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
  • Dezember 2024
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
  • Dezember 2024 / Januar 2025
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
  • Januar 2025
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
  • Januar 2025 / Februar 2025
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
  • Februar 2025
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
  • Februar 2025 / März 2025
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
  • März 2025
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
  • März 2025 / April 2025
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
  • April 2025
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
  • April 2025 / Mai 2025
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
  • Mai 2025
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
  • Mai 2025 / Juni 2025
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
  • Juni 2025
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
  • Juni 2025
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29

Suche