„Wir sitzen zu viel!“ lautete ein Statement unserer Betriebsärztin Frau Dr. Marie-Luise Schrömer (Uniklinikum Augsburg) bei ihrem Vortrag „Büro- und Bildschirmarbeit: wir sitzen viel – auch richtig?“ am 19.09.2019 im Rahmen der ZWW-Mitarbeiterfortbildung.

 

Rund 45 Mitarbeiter*innen haben den spannenden Ausführungen über die Veränderungen der Arbeits- und Bewegungsgewohnheiten, Bandscheibenvorfälle oder die ergonomische Einstellung des Arbeitsplatzes gelauscht und konnten gleich interaktiv ausprobieren, wie man durch kleine Übungen seinem Rücken etwas Gutes tun kann.

 

Hier finden Sie einige Tipps und Empfehlungen für eine „gesunde“ Bildschirmarbeit:

 

  • Stellen Sie Drucker und Kopiergerät in einiger Entfernung zum Schreibtisch auf, damit Sie sich sich aktiv dorthin bewegen müssen
  • Dynamisch Sitzen: Nehmen Sie während des Tages unterschiedliche Sitzpositionen ein und stehen Sie z.B. bei Telefonaten auf und gehen – wenn möglich – ein paar Schritte
  • Gehen Sie beim Heben und Tragen schwerer Lasten in die Knie und spannen dabei Ihre Bauchmuskeln an – mit Unterstützung der Bauchmuskulatur können Sie 30% des Drucks von der Bandscheibe nehmen
  • Blinzeln nicht vergessen! Durch intensive Bildschirmarbeit verringert sich die Lidschlagfrequenz, daher sollten Sie während der Arbeit bewusst blinzeln um die Augenlider zu befeuchten
  • Lassen Sie den Blick in die Ferne schweifen; so entspannen Sie Ihre Augenmuskulatur
  • Fixieren Sie Punkte in unterschiedlicher Entfernung (1m – 3m – 10m), so wird Ihre Augenmuskulatur gelockert
  • Stoßlüften! Damit Sie am Arbeitsplatz mit ausreichend Frischluft versorgt sind, sollten Sie Ihr Büro mehrmals am Tag für einige Minuten mit weit geöffnetem Fenster lüften
  • Trinken nicht vergessen! Damit Ihre Augen auch von „von innen“ mit Feuchtigkeit versorgt werden, ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr essentiell!

 

Bei der Betriebsärztin haben Mitarbeiter*innen mit Bildschirmarbeit unter anderem die Möglichkeit alle 3 Jahre eine Angebotsvorsorgeuntersuchung in Anspruch zu nehmen.

 

 

 

 

Ihre Ansprechpersonen:

 

Dr. Marie-Luise Schrömer
Betriebsärztlicher Dienst des Universitätsklinikums Augsburg Fachärztin für Arbeitsmedizin, Betriebsärztin
Universität Augsburg

Suche