UPD 39/21 - 21.04.2021

Themensamstag digital: Klimaforschung und Umweltschutz

Pop-up-Store in der Annastraße bietet digitales Programm für Kinder und Erwachsene

Augsburg/TG – Vom 20. April bis zum 16. Juli 2021 zieht die Universität Augsburg in die Annastraße 16: Der Pop-up-Store „Zwischenzeit“ wird zur Zweigstelle in der Innenstadt. Aufgrund der hohen Inzidenzwerte hat er zurzeit geschlossen, der Themensamstag am 24. April findet deshalb digital im Stream statt. Drei Veranstaltungen beleuchten ganz unterschiedliche Facetten der Forschung der Universität Augsburg zu Klima und zum Umweltschutz.

Der Pop-Up-Store der Universität Augsburg bietet ein vielfältiges Programm und spannende EInblicke in die Welt der Wissenschaft. © Universität Augsburg

Plastik-Odyssee

Am Samstag, 24.04.2021, gibt die Universität Augsburg einen Einblick in ihre Forschung zum Thema Klima und Umweltschutz. Um 10.00 Uhr stellt Pia Winterholler die „Plastik-Odyssee“, ein Lehr -und Lernspiel für Kinder und Erwachsene, vor. In fünf Leveln vermittelt das webbasierte Spiel Informationen zum Thema Plastikmüll und zeigt Wege, wie jeder ganz einfach im Alltag weniger Plastikmüll produzieren kann.

Authentische Stadt

PD Dr. habil. Stefan Lindl, (Lehrstuhl Europäische Regionalgeschichte), widmet sich um 10.30 Uhr in seinem Vortrag der „authentischen Stadt. Klimaschutz und Denkmalkult“: Das Stadtplanungsleitbild „Authentische Stadt“ ermöglicht es einerseits durch den Erhalt und die Weiterentwicklung von Bestandsbauten den CO2-Ausstoß der Baubranche zu reduzieren. Andererseits bewahrt es durch diesen Erhalt historischer Einzigartigkeit Geschichte und urbane Geschichten, lässt städtische Identität wachsen und ermöglicht das „Gute Leben“ in geschichtsträchtigen, unverwechselbaren urbanen Räumen.

Klimawandel weltweit und in der Region Augsburg

Ab 11.00 Uhr stellt Prof. Dr. Harald Kunstmann das Ende 2020 an der Universität Augsburg neugegründete Zentrum für Klimaresilienz vor. Er referiert zum „Klimawandel weltweit und in der Region Augsburg: „Was erwarten wir und wohin geht unsere Forschung zur Klimaresilienz"?

Die Präsentationen dauern jeweils 20 Minuten, direkt im Anschluss stehen die Vortragenden für Fragen zur Verfügung. Der Zugang zum Stream besteht über die Website zum Pop-up-Store oder direkt über den Link http://uni-a.de/to/gespraechsraum. Die Anmeldung erfolgt mit Namen (es muss kein Klarname verwendet werden) und einer E-Mail Adresse (diese wird nicht gespeichert und ist nicht von der Universität einsehbar).

Klimaforschung und Umweltschutz an der Universität Augsburg

An der Universität Augsburg bestehen bereits inneruniversitäre Netzwerke mit hoher Expertise zum Thema Klimawandel, durch das Wissenschaftszentrum Umwelt (WZU), die Medizinischen Fakultät sowie das Institut für Geographie mit seinen physischen und humangeographischen Disziplinen. Die Universität Augsburg unterhält ferner rege Kooperationen mit dem Bayerischen Landesamt für Umwelt sowie einschlägigen Forschungseinrichtungen wie dem Helmholtz-Zentrum München, der Umweltforschungsstation Schneefernerhaus, dem Campus Alpin des Karlsruher Instituts für Technologie - Institut für Meteorologie und Klimaforschung (IMK-IFU) in Garmisch-Partenkirchen sowie dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt am Standort Oberpfaffenhofen


Website zum Pop-up-Store zugänglich unter http://uni-a.de/to/zwischenzeit

Zugang zum Stream unter http://uni-a.de/to/gespraechsraum
Die Anmeldung erfolgt mit Namen (es muss kein Klarname verwendet werden) und einer E-Mail Adresse (diese wird nicht gespeichert und ist nicht von der Universität einsehbar).

Annastraße 360°-Rundgang unter https://zwischenzeit.presse.uni-augsburg.de/

 

Medienkontakt

Projektreferentin Jubiläum
Stabsstelle Kommunikation & Marketing

Suche