Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit einer möglichst holistischen Betrachtung der Wechselwirkungen zwischen Landnutzung, Landmanagement und Wasser- und Bodenressourcen. Dabei steht interdisziplinäre Forschung am Querschnitt von Hydrologie, Bodenkunde, Geomorphologie, Agronomie und Biogeochemie im Vordergrund der Arbeiten.

 

Besonderes wissenschaftliches Interesse der Arbeitsgruppe liegt auf:

 

  • Oberflächenabfluss und Bodenverlagerung im Zusammenhang mit Landschaftsmuster, wobei Aspekte der Konnektivität besonders wichtig sind.
  • Verlagerung von Bodenkohlenstoff durch Wasser- und Bearbeitungserosion und Analyse der Auswirkungen dieser Prozesse auf die terrestrische und aquatische Kohlenstoffbilanz.
  • Bodenkohlenstoffbilanzen in Abhängigkeit von Pflanzenwachstum, Mikroorganismenaktivität und klimatischen und geologischen Faktoren.
  • Mikroplastik in landwirtschaftliche genutzten Böden.
  • Nachhaltiges Management von Wasser und Bodenressourcen.
  • Interaktionen zwischen Landnutzung und -management und regionalem Klima

 

 

Zur Analyse unterschiedlicher Aspekte der Wasser-, Sediment- und Kohlenstoffflüsse werden in der Arbeitsgruppe konzeptionelle und physikalisch basierte Modelle genutzt und weiterentwickelt. Darüber hinaus werden Prozessstudien im Feld und Labor durchgeführt. Die Arbeitsgruppe verfügt über ein modernes Labor zur Analyse von Kohlenstoff, Stickstoff und Phosphor in festen, flüssigen und gasförmigen Proben. Darüber hinaus stehen Geräte zur Mikroplastikanalytik zur Verfügung. 

 

 

Neben der Forschung in Zentraleuropa, ist die Arbeitsgruppe im tropischen Süden Indiens sowie in Zentral- (TropSOC Projekt) und Westafrika (MONSOON Projekt) aktiv.

News & Publikationen

4. Juli 2022

Landwirtschaftliche Bodenbearbeitung in Hanglagen führt zu geringeren Ernten

Forscher der Universität Augsburg und der Lancaster University untersuchen, wie die Bodenbestellung an Hängen sich auf die Ernteerträge ganzer Regionen auswirkt. Die Ergebnisse ihrer Studie wurden jetzt in der Fachzeitschrift Nature Food veröffentlicht.

Weiterlesen
Pflug gräbt Acker um
24. Juni 2022

Tillage exacerbates the vulnerability of cereal crops to drought

Neue Publikation:

Quinton, J.N., Öttl, L.K. & Fiener, P. Tillage exacerbates the vulnerability of cereal crops to drought. Nat Food 3, 472–479 (2022). https://doi.org/10.1038/s43016-022-00533-8

Weiterlesen
9. Mai 2022

UAS-based high resolution mapping of evapotranspiration in a Mediterranean tree-grass ecosystem

Neue Publikation:

Simpson et al. (2022): UAS-based high resolution mapping of evapotranspiration in a Mediterranean tree-grass ecosystem. Agricultural and Forest Meteorology 321 (2022).

https://doi.org/10.1016/j.agrformet.2022.108981

 

Weiterlesen

 

 

 

Alle Neuigkeiten

Kontakt

 

Prof. Dr. Peter Fiener

 

Studiendekan Geographie

Wasser- und Bodenressourcenforschung

 

Telefon: +49 821 598 2665

Email: peter.fiener@geo.uni-augsburg.de

 

Petra Richter

 

Sekretärin der Physischen Geographie
mit Schwerpunkt Klimaforschung

 

Telefon: +49 821 598 2670

Email: sekretariat-phygeo@geo.uni-augsburg.de

 

Anna Stegmann

 

Administrative Assistant

Wasser- und Bodenressourcenforschung

 

Telefon: +49 821 598 2741

Email: anna.stegmann@geo.uni-augsburg.de

Allgemeine Kontaktinformationen:

 

Anschrift

Lehrstuhl für Wasser und Bodenressourcen

Institut für Geographie

Universität Augsburg

Alter Postweg 118

 

86159 Augsburg

 

 

Telefon (Sekretariat): +49 821 598 2670

E-Mail (Sekretariat): sekretariat-phygeo@geo.uni-augsburg.de

 

 

Gebäude B
  Institut für Geographie   

© Universität Augsburg

Suche