Ringvorlesung: Krisenresilienz des Rechts? Lehren aus der Coronakrise

Die Corona-Pandemie ist eine Belastungsprobe für Gesellschaft, Staat und Recht. Nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik mussten Grundrechte derart eingeschränkt und soziale Praktiken sowie Rechtsstrukturen an wechselnde Gefahrenlagen angepasst werden. In den vergangenen Monaten war die Rechtswissenschaft in die – oft kurzfristige – Klärung einer Vielzahl neuer Rechtsfragen eingebunden. Nun, da die Pandemie (hoffentlich) in ihre letzte Phase tritt, gilt es zu erörtern, ob die Krise das Recht dauerhaft verändert hat und ob das Recht für künftige disruptive Ereignisse gewappnet ist. Die Juristische Fakultät widmet dieser grundlegenden Frage im Wintersemester 2021/2022 eine Ringvorlesung.

 

  • Vorträge von je max. 35 Minuten und je 15 Minuten Diskussion
  • Mittwochs (mit einer Ausnahme, s. Themen- und Zeitplan) von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
  • Hybrides Format: Hörsaal 1001 und via Livestream über Zoom

 

Herzliche Einladung an alle Interessierten!

03.11.2021

Prof. Dr. Josef Franz Lindner
„Freiheit in und nach der Pandemie – eine rechtsphilosophische und verfassungsrechtliche Perspektive“
  

Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Kubiciel
„Solidarität in der Pandemie? Schwächen einer politischen und rechtlichen Legitimationsressource“

 


 

10.11.2021

Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
Pandemiebekämpfung als Stunde der Exekutive: eine Krise des Rechts?
 

Prof. Dr. Daniel Wolff, LL.M. (Yale)
„Alles neu oder alles wie gehabt? Inhalte, Formate und Methoden rechtswissenschaftlicher Forschung und Ausbildung nach der Pandemie“

 


 

17.11.2021

Prof. Dr. Martin Maties
Homeoffice und Arbeitsrecht“


Prof. Dr. Christoph Becker
„Bei Ausfall Gutschein! Alle Risiken zum Veranstaltungsgast?“

 


 

25.11.2021 (Donnerstag)

Dr. Stephan Christoph
„Katzenkönig 2.0? Verschwörungsnarrative im Lichte des § 17 StGB
 

Dr. Matthias Wachter
„Strafverfahren unter den Bedingungen der Pandemie: Konflikt mit zwingenden Verfahrensprinzipien oder Chance für eine beschleunigte Modernisierung?“

 


 

01.12.2021

Prof. Dr. Gregor Kirchhof
„Die finanziellen Folgen der Pandemie – Next Generation EU, die Schuldenbremsen und die Frage nach der Generationengerechtigkeit“


Prof. Dr. Dr. h.c. Reiner Schmidt
„Kommentar“

 


 

15.12.2021

Prof. Dr. Matthias Rossi
„Aufgabenverteilung zwischen Wissenschaft und Politik“
 

Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Kubiciel
„Abschluss und Ausblick: Ist unser Recht krisenresilient?“

Trotz einer begrenzten Anzahl an Plätzen im Hörsaal sind wir zuversichtlich, allen Interessierten einen Platz in Präsenz anbieten zu können. Bitte beachten Sie, dass in den Räumlichkeiten der Universität Augsburg ein sog. „3G-Nachweis“ („geimpft, genesen, getestet“) sowie das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske erforderlich sind.

Bitte erscheinen Sie rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn und halten Sie Ihren „3G“-Nachweis bereit, um Wartezeiten gering zu halten.

Kontakt

Lehrstuhlinhaber | Geschäftsführender Direktor des Instituts für die gesamte Strafrechtswissenschaft
Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Kubiciel - Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht

Suche