Ihr LL.M.-Studium in Augsburg

 

Der Aufbaustudiengang greift auf die anglo-amerikanische Juristenausbildung zurück. Dort ergänzen LL.M.-Studiengänge die juristische Grundausbildung und dienen dem Erwerb besonderer Kenntnisse auf einem Spezialgebiet. Der LL.M.-Studiengang richtet sich somit an Jurist*innen mit abgeschlossenem juristischen Studium im In- oder Ausland. Er greift die Forschungsschwerpunkte der Fakultät auf und vermittelt vertieft Kenntnisse im europäischen und internationalen Wirtschaftsrecht.
 

Das Studium an der Universität Augsburg bietet eine besondere Erfahrung für Studierende: Als Großstadt mit über 2000-jähriger Geschichte und mit seiner ansprechende Lage im Alpenvorland bietet die Stadt Augsburg hervorragende Lebensbedingungen und Freizeitmöglichkeiten. Gelegen an einem malerischen Campus bietet die modern ausgestattete Universität ausgezeichnete Lernbedingungen für ihre Studierenden. Die Juristische Fakultät der Universität Augsburg ist bekannt für die Herzlichkeit und Zugänglichkeit ihrer Fakultät und ihrer Mitarbeiter sowie für ihre familiäre Atmosphäre auf der Ebene der Studierendenschaft.

 

In der Region daheim in der Welt zu Hause: Die global hervorragende Vernetzung der Fakultät ermöglicht es, dass das Kursangebot durch englischsprachige Veranstaltungen ausländischer Gastdozenten*innen bereichert wird. Lernen Sie internationales Wirtschaftsrecht von legal experts rennomierter Universitäten aus aller Welt.

 

Dr. Stefan Lorenzmeier

 

Fakten zum Studiengang
Name: Recht der Internationalen Wirtschaft (Aufbaustudiengang)
Studienabschluss: Magister legum (LL.M.)
Studienform: Vollzeit
Studienbeginn: Wintersemester, Sommersemester
Regelstudienzeit: 2 Semester
Zulassungsmodus: zulassungsfrei
Deutschkenntnisse (Mindestanforderungen): C 1
Hinweise: Zulassungsvoraussetzungen gemäß § 4 der Prüfungsordnung in der aktuellen konsolidierten Fassung. Einführungsveranstaltungen finden kurz vor Beginn der Vorlesungszeit statt: www.uni-augsburg.de…. Vorlesungsbeginn: www.stmwk.bayern.de….
Bewerbungsschluss Sommersemester: 15. Januar
Bewerbungsschluss Wintersemester: 15. Juli

Studieninhalte, Aufbau und Dauer

Das LL.M.-Studium kann nur in Vollzeit studiert werden. In dem auf zwei aufeinanderfolgende Semester angelegten Studium, das sowohl im Winter- als auch im Sommersemester begonnen werden kann, erwerben Studierende spezifisch Kenntnisse in vielfältigen Bereichen des europäischen und internationalen Wirtschaftrechts. Das Programm setzt daher bereits Kenntnisse im deutschen, europäischen und internationalen Recht und der Rechtsterminologie voraus.

 

Im Rahmen des Veranstaltungsangebots wird auf eine ausgewogene Balance zwischen inhaltlicher Tiefe in den einzelnen Veranstaltungen und der Breite des Angebots an verschiedenen Themenfeldern geachtet. Die Studierenden können daher aus einem vielfältigen Vorlesungsangebot wählen und je nach persönlichem Interesse mit einem Höchstmaß an Flexibilität ihren Stundenplan zusammenstellen und so individuelle Schwerpunkte  setzen. Kernstücke des LL.M.-Studiums bilden etwa die Bereiche Steuerrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Arbeitsrecht, geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht, Gesellschaftsrecht, Internationales Privatrecht, Völkerrecht und viele mehr.

 

Durch seinen modularisierten Aufbau erfolgt die Ausbildung in einem abgestimmten Verhältnis von Grundlagen- und Spezialwissen. In der während der beiden Semester parallel verlaufenden Ausbildung in den einzelnen Modulen wird einerseits notweniges Grundlagenwissen vermittelt, auf das andereseits in den Vertiefungsmodulen zum nationalen und internationalen Wirtschaftrecht aufgebaut wird.

 

 

© Universität Augsburg
Das vielfältige Veranstaltungsangebot der Juristischen Fakultät im Bereich des deutschen, europäischen und internationalen Wirtschaftsrechts ermöglicht so jedem Magisterstudenten eine möglichst individuelle und auf Interessenschwerpunkte zugeschnittene Gestaltung seines Studiums.

Michael Biesinger, Studiengangsbetreuer LL.M. Recht der Internationalen Wirtschaft

Flexibel und anspruchsvoll zugleich: Die inhaltlichen Anforderungen sowie die an Selbstorganisation und Eigenverantwortung sind hoch. Gleichzeitig kann man die Studieninhalte den persönlichen Interessen entsprechend anpassen. Ich belegte viele Kurse, die später bei meiner Arbeitssuche eine große Rolle spielten. Durch tatkräftige Unterstützung seitens der Fakultät bin ich in die Lage versetzt worden, mein Potenzial voll zu entfalten. Ich empfehle den LL.M.-Studiengang der Juristischen Fakultät gerne weiter.

Inga Kulichkova, LL.M.
(Abschlussjahrgang 2020)

Module und Veranstaltungen

Durch seinen modularisierten Aufbau erfolgt die Ausbildung in einem abgestimmten Verhältnis von Grundlagen- und Spezialwissen. In der während beider Semester parallel verlaufenden Ausbildung in den einzelnen Modulen wird einerseits notweniges Grundlagenwissen vermittelt, auf das andereseits in den Vertiefungsmodulen zum nationalen und internationalen Wirtschaftrecht aufgebaut wird.

 

 

© Universität Augsburg

 

 

 

Studienprogramm und Stundenplan

 

Das Studienprogramm enthält den Pool aller belegbaren Veranstaltungen. Es gibt zudem Aufschluss über die Zuordnung einzelner Vorlesungen zu den jeweiligen Modulen (Grundlagen-, nationales oder internationales Schwerpunktmodul)

 

Welche der dort angebenen Veranstaltungen im aktuellen Semester angeboten werden, ist dem Stundenplan der Juristischen Fakultät zu entnehmen. Das Angebot an Lehrveranstaltungen wird jährlich aktualisiert, wobei sich die meisten Lehrveranstaltungen jedes Winter- bzw. Sommersemester wiederholen. Deswegen könnten die Stundenpläne vergangener Jahre schon vor Veröffentlichung des jeweils aktuellen Stundenplans als Orientierungshilfe genutzt werden.

 

Über die Kurse des Studienprogramms und des klassischen Stundenplan hinaus, besteht für Studierende des LL.M. Recht der Internationalen Wirtschaft auch die Möglichkeit, englischsprachige Veranstaltungen im Rahmen des Augsburg Summer Program kostenfrei zu besuchen und als Leistungen im LL.M.-Studium einzubrigen.

Bewerbung

© Colourbox
Sie möchten Ihr LL.M.-Studium an der Universität aufnehmen? Dann bewerben Sie sich gleich für noch freie Plätze.

 

Das Bewerbungsverfahren erfolgt schriftlich und ausschließlich über die Fakultät. Über das Vorliegen der Qualifikation für den Magisterstudiengang entscheidet der Dekan. Eine zentrale Bewerbung über die Studentenkanzlei der Universität Augsburg ist zunächst nicht zielführend.

 

Lesen Sie hier alles zu den Zulassungsvoraussetzungen und zum Procedere für Bewerber*innen.

 

Aktuelle News

LL.M.-Einführungs-veranstaltung Sommersemester 2022

23.02.2022 |
Die Einführungsveranstaltung zum LL.M.-Studium wird voraussichtlich am 21.04.2022 stattfinden. Nach momentanem Planungsstand ist eine Präsenzveranstaltung vorgesehen. Genaueres wird den zugelassenen Bewerber*innen noch per E-Mail bekannt gegeben.

Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist erforderlich.

Studienplatzvergabe abgeschlossen

23.02.2022 |
Die Studienplatzvergabe für das Sommersemester 2022 ist abgeschlossen. Bewerbungen zum Sommersemester sind somit nicht mehr möglich.

Bewerbungen für das Wintersemester 2022/23 können bis zum 15.07.2022 eingereicht werden.

Kontakt

Dekanat | Studienberatung LL.M. | Erasmus-Betreuer
Juristische Fakultät
Michael Biesinger
Dekanat Internationales | Ansprechpartner für Erasmus und LL.M.-Studiengänge
Juristische Fakultät

Suche