Prof. Dr. Phillip Hellwege M.Jur. (Oxford)

Lehrstuhlinhaber
Prof. Dr. Phillip Hellwege M.Jur. (Oxford) – Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht und Rechtsgeschichte
Telefon: +49 (0)821 598-4611
E-Mail: phillip.hellwege@jura.uni-augsburg.de
Raum: 1029 (H)
Sprechzeiten: Direkt nach den Veranstaltungen oder ohne Voranmeldung nachmittags
Adresse: Universitätsstraße 24, 86159 Augsburg

Lebenslauf

Werdegang:

  • Geboren am 15.02.1971 in Hamburg
  • Studium der Rechtswissenschaften in Regensburg und Aberdeen (1992-1997)
  • Studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Reinhard Zimmermann, Regensburg (1995-1997, 1998-1999)
  • Erstes juristisches Staatsexamen, Regensburg (1997)
  • Studium zum "Magister Juris in European and Comparative Law" am Balliol College, Oxford (1997-1998)
  • Rechtsreferendariat in Aachen und Glasgow (2000-2002)
  • Zweites juristisches Staatsexamen, Düsseldorf (2002)
  • Wissenschaftliche Hilfskraft bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Professor Dr. Klaus Luig und Professor Dr. Hans-Peter Haferkamp, Köln (1999-2003)
  • Promotion, Regensburg (2004)
  • Wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg (2003-2010)
  • Habilitation in Regensburg und Erteilung der Lehrbefähigung für die Fächer Bürgerliches Recht, Römisches Recht, Europäische Rechtsgeschichte und Rechtsvergleichung (2009)
  • Lehrstuhlvertretung am Fachbereich Rechtswissenschaften der Philipps Universität Marburg (Wintersemester 2009/2010)
  • seit April 2010 Universitätsprofessor (W3), Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht und Rechtsgeschichte in Augsburg
  • Ruf auf eine Professur (W3) für Bürgerliches Recht, Rechtsvergleichung und ein weiteres Fach am Fachbereich Rechtswissenschaften der Philipps-Universität Marburg (2015)

Drittmitteleinwerbungen, Ehrungen, Stipendien:

  • ERC Consolidator Grant, A Comparative History of Insurance Law in Europe, knapp 2 Mio. Euro (2015-2021)
  • Ehrenmitglied der Società Italiana degli Studiosi del Diritto Civile (seit 2014)
  • Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes (1998-2000)
  • ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius (1997-1998)
  • Royal Society of Edinburgh / Caledonian Research Foundation (1997)
  • Grundförderung der Studienstiftung des deutschen Volkes (1992-1997)

Akademischen Selbstverwaltung:

  • Mitglied des Fakultätsrates (seit 2015)
  • Prodekan der Juristischen Fakultät (2013-2015)
  • Dekan der Juristischen Fakultät (2011-2013)
  • Mitgliedschaft in den Prüfungsausschüssen Rechtswissenschaften und Rechts- und Wirtschaftswissenschaften (2010-2011)
  • Konzeptionierung und Organisation der Werkstattgespräche der Fakultät (seit 2010)
  • Konzeptionierung und redaktionelle Leitung des Jahresberichts der Fakultät (seit 2010)
  • Mitglied des Entwicklungs- und Praxisbeirats der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck (seit 2013)

Funktionen und Mitgliedschaften in Fachgesellschaften:

  • Fellow des European Law Institute
  • Mitglied der Zivilrechtslehrervereinigung e.V.
  • Mitglied der Gesellschaft für Rechtsvergleichung e.V.
  • Mitglied des Deutschen Rechtshistorikertags
  • Mitglied der European Society for Comparative Legal History (Vizepräsident der Society von 2014 bis 2022; seit 2022 Mitglied des International Advisory Board)
  • Mitglied der Stair Society
  • Mitglied der Deutsch-Schottischen Juristenvereinigung e.V.

Vertrauensdozent:

  • Mentor für das Max Weber-Programm Bayern (seit 2011)
  • Vorsitzender im Wissenschaftlichen Beirat nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz (BayEFG) (2020-2022)
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz (BayEFG) (2016-2022)
  • Mitglied des Strategiekreises des Elitenetzwerks Bayern (2016-2022)
  • Mitglied des Beirats von el§a Augsburg e.V. (seit 2014)

Publikationen

I. Monographien

  • From Guild Welfare to Bismarck Care. Professional guilds and the origins of modern social security and insurance law in Germany (Comparative Studies in the History of Insurance Law / Studien zur vergleichenden Geschichte des Versicherungsrechts, 8), Duncker & Humblot, Berlin 2020, 348 S. Besprochen von:

    • Guido Rossi, (2022) 139 ZRG (GA) 385-388.

  • A History of Tontines in Germany. From a multi-purpose financial product to a single-purpose pension product (Comparative Studies in the History of Insurance Law / Studien zur vergleichenden Geschichte des Versicherungsrechts, 3), Duncker & Humblot, Berlin 2018, 188 S. Besprochen von:
    • Leander D. Loacker, (2021) 29 ZEuP 201-204.
    • Jens Gal, (2020) 84 RabelsZ 165-166.
    • Albrecht Cordes, (2019) 108 ZVersWiss 361-364.
    • Albrecht Cordes, (2019) 27 Rechtsgeschichte/Legal History 375-377.
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen, einseitig gestellte Vertragsbedingungen und die allgemeine Rechtsgeschäftslehre (Jus Privatum, 148), Mohr Siebeck, Tübingen 2010, 677 S. Besprochen von:
  • Ewoud Hondius, Nederlands tijdschrift voor burgerlijk recht 2010, 282.
  • Die §§ 280 ff. BGB. Versuch einer Auslegung und Systematisierung (Schriften zum Bürgerlichen Recht, 317), Duncker & Humblot, Berlin 2005, 118 S.
  • Die Rückabwicklung gegenseitiger Verträge als einheitliches Problem. Deutsches, englisches und schottisches Recht in historisch-vergleichender Perspektive (Studien zum ausländischen und internationalen Privatrecht, 130), Mohr Siebeck, Tübingen 2004, Dissertation, Universität Regensburg 2004, 668 S. Besprochen von:
  • Peter Schlechtriem, RabelsZ 70 (2006), 215-223.
  • Philip Simpson, Edinburgh Law Review 9 (2005), 344-345.
  • Arndt Kiehnle, ZNR 2010, 88-91.

 

II. Herausgebertätigkeit (Bücher)

  • Iurium itinera. Historische Rechtsvergleichung und vergleichende Rechtsgeschichte - Historical Comparative Law and Comparative Legal History. Reinhard Zimmermann zum 70. Geburtstag am 10. Oktober 2022, Mohr Siebeck, Tübingen 2022, 1126 S. (herausgegeben gemeinsam mit Gregor Christandl, Walter Doralt, Birke Häcker, Nils Jansen, Jens Kleinschmidt, Johannes Liebrecht, Sebastian Martens, Sonja Meier, Jan Peter Schmidt und Stefan Vogenauer).

  • Essays on a Comparative History of Fire Insurance (Comparative Studies in the History of Insurance Law / Studien zur vergleichenden Geschichte des Versicherungsrechts, 16), Duncker & Humblot, Berlin 2021, 230 S.

  • Widows and the History of Insurance (Comparative Studies in the History of Insurance Law / Studien zur vergleichenden Geschichte des Versicherungsrechts, 14), Duncker & Humblot, Berlin 2021, 173 S.

  • Maritime Risk Management. Essays on the History of Marine Insurance, General Average and Sea Loan (Comparative Studies in the History of Insurance Law / Studien zur vergleichenden Geschichte des Versicherungsrechts, 11), Duncker & Humblot, Berlin 2021, 304 S. (herausgegeben gemeinsam mit Guido Rossi).

  • Professional Guilds and the History of Insurance. A Comparative Analysis (Comparative Studies in the History of Insurance Law / Studien zur vergleichenden Geschichte des Versicherungsrechts, 7), Duncker & Humblot, Berlin 2020, 288 S. Besprochen von:

    • Guido Rossi, (2022) 139 ZRG (GA) 385-388.

    • Gijs Dreijer, (2022) 10 Comparative Legal History 87-90.

    • Christian Armbrüster, (2021) 85 RabelsZ 732-735.

  • Die Einheit der Rechtsordnung. Annäherungen – Bestandsaufnahmen – Reflexionen, Mohr Siebeck, Tübingen 2020, VIII, 227 S. (herausgegeben gemeinsam mit Marta Soniewicka).

  • The Past, Present, and Future of Tontines. A Seventeenth Century Financial Product and the Development of Life Insurance (Comparative Studies in the History of Insurance Law / Studien zur vergleichenden Geschichte des Versicherungsrechts, 2), Duncker & Humblot, Berlin 2018, 413 S. Besprochen von:
    • Leander D. Loacker, (2021) 29 ZEuP 201-204.
    • Jens Gal, (2020) 84 RabelsZ 162-165.
    • Albrecht Cordes, (2019) 108 ZVersWiss 361-364.
    • Albrecht Cordes, (2019) 27 Rechtsgeschichte/Legal History 375-377.
    • Chris Lewin, The Actuary, 5 September 2019.
  • A Comparative History of Insurance Law in Europe. A Research Agenda (Comparative Studies in the History of Insurance Law / Studien zur vergleichenden Geschichte des Versicherungsrechts, 1), Duncker & Humblot, Berlin 2018, 253 S. Besprochen von:
  • Jeffrey Thomson, (2022) 26 Edinburgh Law Review 283–284.

  • Leander D. Loacker, (2021) 29 ZEuP 201-204.
  • Luisa Brunori, (2020) 98/2 Revue historique de droit français et étranger 233-236
  • Jens Gal, (2020) 84 RabelsZ 158-162.
  • Albrecht Cordes, (2019) 108 ZVersWiss 361-364.
  • Albrecht Cordes, (2019) 27 Rechtsgeschichte/Legal History 375-377.
  • Guido Rossi, (2019) 78 Cambridge Law Journal 465-468.
  • Krakauer-Augsburger Rechtsstudien: Normschaffung, Wolters Kluwer, Warschau 2017, 300 S. (herausgegeben gemeinsam mit Jerzy Stelmach, Reiner Schmidt und Marta Soniewicka).

III. Kommentierungen

  • Introduction before Art. 2:501 - Art. 2:506, in: Nils Jansen, Reinhard Zimmermann (Hg.), Commentaries on European Contract Laws, Oxford University Press, Oxford 2018, 505-586.
  • Art. 4:115, in: Nils Jansen, Reinhard Zimmermann (Hg.), Commentaries on European Contract Laws, Oxford University Press, Oxford 2018, 724-725.
  • Introduction before Art. 9:305 - 9:306, in: Nils Jansen, Reinhard Zimmermann (Hg.), Commentaries on European Contract Laws, Oxford University Press, Oxford 2018, 1367-1421.
  • §§ 305-310, Gestaltung rechtsgeschäftlicher Schuldverhältnisse durch Allgemeine Geschäftsbedingungen. Teil II: Geltungsgrund und Geltungsvoraussetzungen; Rechtsfolgen bei Nichteinbeziehung und Unwirksamkeit; Transparenzgebot, in: Mathias Schmoeckel, Joachim Rückert, Reinhard Zimmermann (Hg.), Historisch-kritischer Kommentar zum BGB, Bd. II/2: Schuldrecht: Allgemeiner Teil, 1. Aufl., Mohr Siebeck, Tübingen 2007, 1441-1474.

IV. Beiträge in Zeitschriften

  • Die Beachtlichkeit von Gebräuchen nach § 10 AT ZGB aus deutscher und europäischer Perspektive, ZChinR 2019, 72-83.
  • Understanding Usage in International Contract Law Harmonization, (2018) 66 American Journal of Comparative Law 127-174.
  • A Comparative History of Insurance Law in Europe, (2016) 56 American Journal of Legal History 66-75.
  • Precluding the Statute of Limitations? How to Deal with Nazi-Looted Art After Cornelius Gurlitt, (2016) 22 Southwestern Journal of International Law 105-161.
  • Die historischen Wurzeln der Arbeiterschutzgesetzgebung, ZNR 37 (2015), 206-226.
  • Die §§ 307-309 BGB enthalten zwei Formen der Inhaltskontrolle, JZ 2015, 1130-1138.
  • Frauen in den Rechtswissenschaften - Ergebnisse einer Augsburger Studie, Rechtswissenschaft 6 (2015), 301-353 (gemeinsam mit Julia Dorfschmidt, Katharina Scharrer und Martina Benecke).
  • It is necessary to strictly distinguish two forms of fairness control, EuCML 2015, 129-134.
  • Handelsbrauch und Verkehrssitte, AcP 214 (2014), 853-887.
  • Die Rechte der Kanalinseln, ZEuP 22 (2014), 762-792.
  • Juridical Acts in the Draft Common Frame of Reference - A Model for Scotland?, (2014) 18 Edinburgh Law Review 358-382.
  • Die historische Rechtsvergleichung und das europäische Versicherungsrecht, Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte (Germanistische Abteilung) 131 (2014), 226-265.
  • Enforcing the Liferenter's Obligation to Repair, (2014) 18 Edinburgh Law Review 1-28.
  • Der DCFR als Grundlage für eine Revision und Kodifikation des schottischen Vertragsrechts? - Eine erste Bestandsaufnahme am Beispiel der Vertragsauslegung, ZEuP 21 (2013), 88-103.
  • UN-Kaufrecht oder Gemeinsames Europäisches Kaufrecht?, IHR 2012, 221-231.
  • Die Geltungsbereiche des UN-Kaufrechts und des Gemeinsamen Europäischen Kaufrechts im Vergleich, IHR 2012, 180-186.
  • Obliegenheiten im Versicherungsvertragsrecht aus historisch-vergleichender Perspektive, RabelsZ 76 (2012), 864-892.
  • Allgemeines Vertragsrecht und "Rechtsgeschäfts"-lehre im Draft Common Frame of Reference (DCFR), AcP 211 (2011), 665-702.
  • Die Erhaltung der Nießbrauchssache: Römisches Recht, gemeines Recht und schottisches Recht, Tijdschrift voor Rechtsgeschiedenis 79 (2011), 81-119.
  • Der formularmäßige Ausschluss der Haftung der Gastwirte für eingebrachte Sachen im Deutschland des 19. Jahrhunderts, ZNR 29 (2007), 240-259.
  • Die Rechtsfolge des § 439 Abs. 2 BGB. Anspruch oder Kostenzuordnung?, AcP 206 (2006), 136-168.
  • Ein einheitliches Regelungsmodell für die Rückabwicklung gegenseitiger Verträge, JZ 2005, 337-344.
  • Consumer Protection in Britain in Need of Reform, (2004) 63 Cambridge Law Journal, 712-742.
  • In Integrum Restitutio and the Requirement of Counter-Restitution in Roman Law, 2004 Juridical Review, 165-183.
  • Rationalising the Scottish Law of Unjustified Enrichment, 2000 Stellenbosch Law Review, 50-70.
  • The Scope of Application of Change of Position in the Law of Unjust Enrichment. A Comparative Study, 1999 Restitution Law Review, 92-117.
  • Belohnungsversprechen: "pollicitatio", "promise" oder "offer"?, ZfRV 1998, 133-143 (gemeinsam mit Reinhard Zimmermann).
  • Some Observations on the Taxonomy of Unjustified Enrichment in Scots Law, (1998) 2 Edinburgh Law Review, 180-217 (gemeinsam mit Robin Evans-Jones).
  • Swaps, Error of Law and Unjustified Enrichment, (1995) 1 Scottish Law and Practice Quarterly, 1-17 (gemeinsam mit Robin Evans-Jones).

V. Beiträge in Sammelwerken

  • Der Beitrag der englischen Privatversicherungspraxis zur Entstehung der deutschen Sozialversicherung, in: Gregor Christandl et al. (Hg.), Iurium itinera. Historische Rechtsvergleichung und vergleichende Rechtsgeschichte - Historical Comparative Law and Comparative Legal History. Reinhard Zimmermann zum 70. Geburtstag am 10. Oktober 2022, Mohr Siebeck, Tübingen 2022, 467-488.
  • Eine europäische Versicherungsrechtsgeschichte. Ausgangspunkt, Ergebnisse und Perspektiven eines Augsburger Forschungsprojektes, in: Arnd Koch, Michael Kubiciel, Ferdinand Wollenschläger und Wolfgang Wurmnest (Hg.), 50 Jahre Juristische Fakultät Augsburg, Mohr Siebeck, Tübingen 2021, 129-155.
  • Comparative Analysis, in: Phillip Hellwege (Hg.), Essays on a Comparative History of Fire Insurance, Duncker & Humblot, Berlin 2021, 205-219.
  • Introduction, in: Phillip Hellwege (Hg.), Essays on a Comparative History of Fire Insurance, Duncker & Humblot, Berlin 2021, 9-12.
  • Comparative Analysis, in: Phillip Hellwege (Hg.), Widows and the History of Insurance, Duncker & Humblot, Berlin 2021, 157-166.
  • Germany, in: Phillip Hellwege (Hg.), Widows and the History of Insurance, Duncker & Humblot, Berlin 2021, 47-94.
  • Introduction, in: Phillip Hellwege (Hg.), Widows and the History of Insurance, Duncker & Humblot, Berlin 2021, 9-13.
  • Maritime Risk Management: Marine Insurance, General Average, Sea Loan, in: Phillip Hellwege and Guido Rossi (Hg.),Maritime Risk Management. Essays on the History of Marine Insurance, General Average and Sea Loan, Duncker & Humblot, Berlin 2021, 9-16 (gemeinsam mit Guido Rossi).
  • Comparative Analysis, in: Phillip Hellwege (Hg.), Professional Guilds and the History of Insurance. A Comparative Analysis , Duncker & Humblot, Berlin 2020, 271-279.
  • Professional Guilds and the History of Social Security and Insurance in the German-Speaking World, in: Phillip Hellwege (Hg.), Professional Guilds and the History of Insurance. A Comparative Analysis , Duncker & Humblot, Berlin 2020, 63-97.
  • Introduction, in: Phillip Hellwege (Hg.), Professional Guilds and the History of Insurance. A Comparative Analysis , Duncker & Humblot, Berlin 2020, 9-20.
  • Schadensersatz und Sanktion. Ein Plädoyer für eine rechtsfolgenorientierte Unterscheidung von Deliktsrecht und Strafrecht, in: Phillip Hellwege und Marta Soniewicka (Hg.), Die Einheit der Rechtsordnung. Annäherungen – Bestandsaufnahmen – Reflexionen, Mohr Siebeck, Tübingen 2020, 153-192.
  • Die Einheit der Rechtsordnung. Annäherungen – Bestandsaufnahmen – Reflexionen, in: Phillip Hellwege und Marta Soniewicka (Hg.), Die Einheit der Rechtsordnung. Annäherungen – Bestandsaufnahmen – Reflexionen, Mohr Siebeck, Tübingen 2020, 1-11 (gemeinsam mit Marta Soniewicka).
  • A Comparative Analysis from the Perspective of Legal History, in: Phillip Hellwege (Hg.), The Past, Present, and Future of Tontines. A Seventeenth Century Financial Product and the Development of Life Insurance, Duncker & Humblot, Berlin 2018, 383-397.
  • Tontines in German-Speaking Territories, in: Phillip Hellwege (Hg.), The Past, Present, and Future of Tontines. A Seventeenth Century Financial Product and the Development of Life Insurance, Duncker & Humblot, Berlin 2018, 167-192.
  • Introduction, in: Phillip Hellwege (Hg.), The Past, Present, and Future of Tontines. A Seventeenth Century Financial Product and the Development of Life Insurance, Duncker & Humblot, Berlin 2018, 9-16.
  • A Comparative History of Insurance Law in Europe, in: Phillip Hellwege (Hg.), A Comparative History of Insurance Law in Europe. A Research Agenda, Duncker & Humblot, Berlin 2018, 223-229.
  • Germany, in: Phillip Hellwege (Hg.), A Comparative History of Insurance Law in Europe. A Research Agenda, Duncker & Humblot, Berlin 2018, 171-197.
  • Netherlands, in: Phillip Hellwege (Hg.), A Comparative History of Insurance Law in Europe. A Research Agenda, Duncker & Humblot, Berlin 2018, 133-148.
  • Introduction, in: Phillip Hellwege (Hg.), A Comparative History of Insurance Law in Europe. A Research Agenda, Duncker & Humblot, Berlin 2018, 9-26.
  • Die historischen Wurzeln des Verbots der Kinderarbeit in Deutschland, in: Jerzy Stelmach, Reiner Schmidt, Phillip Hellwege, Marta Soniewicka (Hg.), Krakauer-Augsburger Rechtsstudien: Normschaffung, Wolters Kluwer, Warschau 2017, 57-75.
  • Is European Private Law Going Through a Crisis? The Current Situation of European Private Law after the Financial Crisis, in: Jessica Schmidt, Carlos Esplugues, Rafael Arenas García (Hg.), EU Law after the Financial Crisis, intersentia, Cambridge 2016, 109-116.
  • Delictual and criminal liability in Germany, in: Matthew Dyson (Hg.), Comparing Tort and Crime. Learning from across and within Legal Systems, Cambridge University Press, Cambridge 2015, 123-172 (gemeinsam mit Petra Wittig).
  • UN-Kaufrecht oder Gemeinsames Europäisches Kaufrecht?, in: Erhan Temel (Hg.), UN-Kaufrecht und Verbraucherrecht, Adalet Yayinevi, Ankara 2015, 1-50.
  • Objectivity and Subjectivity in Contract Interpretation, in: Andrew Burrows, David Johnston, Reinhard Zimmermann (Hg.), Judge and Jurist. Essays in Memory of Lord Rodger of Earlsferry, Oxford University Press, Oxford 2013, 455-472.
  • Control of Standard Contract Terms, in: Gerhard Dannemann, Stefan Vogenauer (Hg.), The Common European Sales Law in Context. Interactions with English and German Law, Oxford University Press, Oxford 2013, 422-468 (gemeinsam mit Lucinda Miller).
  • Unwinding mutual contracts. restitutio in integrum v. the defence of change of position, in: David Johnston, Reinhard Zimmermann (Hg.), Unjustified Enrichment. Key Issues in Comparative Perspective, Cambridge University Press, Cambridge 2002, 243-286.
  • Restitution, Repetition, Recompense and Unjustified Enrichment in Scots Law, in: Critical Studies in Ancient Law, Comparative Law and Legal History. Essays in Honour of Alan Watson, Hart Publishing, Oxford 2001, 249-259 (gemeinsam mit Robin Evans-Jones).
  • "Error iuris non excusat" and das "law of restitution". Zur Karriere einer gemeinrechtlichen Maxime in der Welt des common law, in: Festschrift für Bernhard Großfeld zum 65. Geburtstag, Verlag Recht und Wirtschaft, Heidelberg 1999, 1367-1401 (gemeinsam mit Reinhard Zimmermann).

VI. Beiträge in Handbüchern

  • Mortgage, in: Albrecht Cordes, Hans-Peter Haferkamp, Heiner Lück, Dieter Werkmüller, Christa Bertelsmeier-Kierst (Hg.), Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Aufl., Erich Schmidt Verlag, Berlin 2016, Sp. 1635-1640.
  • Allgemeines Landrecht für die Preußischen Staaten, in: Jürgen Basedow, Klaus J. Hopt, Reinhard Zimmermann (Hg.), Max Planck Encyclopedia of European Private Law, Bd. I, Oxford University Press, Oxford 2012, 56-59.
  • Capacity, in: Jürgen Basedow, Klaus J. Hopt, Reinhard Zimmermann (Hg.), Max Planck Encyclopedia of European Private Law, Bd. I, Oxford University Press, Oxford 2012, 137-141.
  • Invalidity, in: Jürgen Basedow, Klaus J. Hopt, Reinhard Zimmermann (Hg.), Max Planck Encyclopedia of European Private Law, Bd. I, Oxford University Press, Oxford 2012, 990-994.
  • Lex Mercatoria, in: Jürgen Basedow, Klaus J. Hopt, Reinhard Zimmermann (Hg.), Max Planck Encyclopedia of European Private Law, Bd. II, Oxford University Press, Oxford 2012, 1086-1089.
  • Standard Contract Terms, in: Jürgen Basedow, Klaus J. Hopt, Reinhard Zimmermann (Hg.), Max Planck Encyclopedia of European Private Law, Bd. II, Oxford University Press, Oxford 2012, 1588-1592.
  • Unwinding of Contracts, in: Jürgen Basedow, Klaus J. Hopt, Reinhard Zimmermann (Hg.), Max Planck Encyclopedia of European Private Law, Bd. II, Oxford University Press, Oxford 2012, 1751-1755.
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen, in: Jürgen Basedow, Klaus J. Hopt, Reinhard Zimmermann (Hg.), Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts, Bd. I, Mohr Siebeck, Tübingen 2009, 28-33.
  • Allgemeines Landrecht für die Preußischen Staaten, in: Jürgen Basedow, Klaus J. Hopt, Reinhard Zimmermann (Hg.), Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts, Bd. I, Mohr Siebeck, Tübingen 2009, 50-55.
  • Geschäftsfähigkeit, in: Jürgen Basedow, Klaus J. Hopt, Reinhard Zimmermann (Hg.), Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts, Bd. I, Mohr Siebeck, Tübingen 2009, 703-707.
  • Lex Mercatoria, in: Jürgen Basedow, Klaus J. Hopt, Reinhard Zimmermann (Hg.), Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts, Bd. II, Mohr Siebeck, Tübingen 2009, 1020-1025.
  • Rückabwicklung von Verträgen, in: Jürgen Basedow, Klaus J. Hopt, Reinhard Zimmermann (Hg.), Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts, Bd. II, Mohr Siebeck, Tübingen 2009, 1318-1322.
  • Unwirksamkeit, in: Jürgen Basedow, Klaus J. Hopt, Reinhard Zimmermann (Hg.), Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts, Bd. II, Mohr Siebeck, Tübingen 2009, 1582-1586.

VII. Herausgebertätigkeit (Zeitschriften und Schriftenreihen)

  • Herausgeber der Schriftenreihe Comparative Studies in the History of Insurance Law / Studien zur vergleichenden Geschichte des Versicherungsrechts, Duncker & Humblot, Berlin, seit 2018.
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift Forum Prawnicze, seit 2019.
  • Mitglied des Editorial Board des American Journal of Legal History, Oxford University Press, Oxford, seit 2015.
  • Mitglied des Advisory Board des Journal of European Consumer and Market Law (EuCML), C.H. Beck, München, seit 2015.
  • Mitglied des International Editorial Board der Zeitschrift Comparative Legal History, Taylor & Francis, Abingdon, seit 2014.
  • Mitglied des Editorial Board der Zeitschrift für Europäisches Unternehmens- und Verbraucherrecht / Journal of European Consumer and Market Law (euvr), Springer, Wien/New York, 2011-2015.

VIII. Rezensionen

  • Helen Scott, Anton Fagan (Hg.), Private Law in a Changing World: Essays for Danie Visser, Jura, Claremont, 2019, XIV 528 S., ZEuP 29 (2021), 774-776.
  • Matthias Wendland, Vertragsfreiheit und Vertragsgerechtigkeit. Subjektive und objektive Gestaltungskräfte im Privatrecht am Beispiel der Inhaltskontrolle Allgemeiner Geschäftsbedingungen im unternehmerischen Geschäftsverkehr, Mohr Siebeck, Tübingen 2019, 1055 S., AcP 221 (2021), 279-285.
  • Olivier Moréteau, Aniceto Masferrer, Kjell Å. Modéer (Hg.), Comparative Legal History, Edward Elgar Publishing, Cheltenham/Northampton 2019, XIV 497 S., RabelsZ 84 (2020), 945-949.
  • Maria Fusaro, Bernard Allaire, Richard J. Blakemore, Tijl Vanneste (Hg.), Law, Labour and Empire. Comparative Perspectives on Seafarers, c. 1500-1800, Palgrave Macmillan, Basingstoke 2015, XIX 357 S., Rechtsgeschichte - Legal History 25 (2017), 344-346.
  • J. Michael Milo, Jan H.A. Lokin, Jan M. Smits (Hg.), Tradition, Codification and Unification. Comparative-Historical Essays on Developments in Civil Law, Intersentia, Cambridge/Antwerpen/Portland 2014, VIII 255 S., ZEuP 23 (2015), 674-676.
  • Reiner Schulze (Hg.), Common European Sales Law (CESL). Commentary, C.H. Beck/Hart/Nomos, München/Oxford/Baden-Baden 2012, XXXVI 780 S., RabelsZ 79 (2015), 191-197.
  • Helen Scott, Unjustified Enrichment in South African Law. Rethinking Enrichment by Transfer, Hart Publishing, Oxford 2013, (2014) 25 Stellenbosch Law Review 633-638.
  • Chris Thomale, Leistung als Freiheit. Erfüllungsautonomie im Bereicherungsrecht, Mohr Siebeck, Tübingen 2012, 467 S., (2014) 15 German Law Journal 501-510.
  • Daniele Mattiangeli, Die Anwendung des ABGB in Italien im 19. Jahrhundert und seine historischen Aspekte, Frankfurt 2012, 205 S., Jahrbuch für Italienisches Recht 26 (2013), 185-188.
  • Constantin Willems, Actio Pauliana und fraudulent conveyances. Zur Rezeption kontinentalen Gläubigeranfechtungsrechts in England, Duncker & Humblot, Berlin 2012, 215 S., ZRG (GA) 130 (2013), 704-706.
  • John Cartwright, Stefan Vogenauer, Simon Whittaker (Hg.), Reforming the French Law of Obligations. Comparative Reflections on the Avant-projet de réforme du droit des obligations et de la prescription, Hart Publishing, 2009, XX 930 S., RabelsZ 76 (2012), 443-449.
  • Oliver Remien (Hg.), Schuldrechtsmodernisierung und Europäisches Privatrecht. Zwischenbilanz und Perspektiven, Mohr Siebeck, Tübingen 2008, VI 320 S., RabelsZ 75 (2011), 141-146.
  • Elise Bant, The Change of Position Defence, Hart Publication, Oxford 2009, XXVIII 264 S., (2010) 14 Edinburgh Law Review 532-535.
  • Hannes Unberath: Die Vertragsverletzung, Mohr Siebeck, Tübingen 2007, XVIII 409 S., RabelsZ 73 (2009), 406-411.
  • Alexander Wittwer: Vertragsschluss, Vertragsauslegung und Vertragsanfechtung nach europäischem Recht: Eine rechtshistorische, rechtsdogmatische und rechtsvergleichende Studie zum europäischen Vertragsrecht aus österreichischer Sicht, Gieseking Verlag, Bielefeld 2004, XXVI 344 S., ZEuP 15 (2007), 414-416.

IX. Sonstige kleinere Beiträge

  • Wertersatz für Nutzungen nach Ausübung des Widerrufs im Fernabsatz. Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 3.11.2009, Rs. C-489/07 - Pia Messner ./. Firma Stefan Krüger, GPR 2010, 74-78.
  • Conference on the Israeli Civil Code, ZEuP (2008) 431-433 (gemeinsam mit Walter Doralt).

Vorträge

2022

  • Innovation and Insurance Law in Legal History, Workshop: Insurance and Digitalization, Jagiellonen-Universität, Krakau, 15.12.2022.

  • Arbeitsverhältnisse im zünftigen Handwerk der Frühen Neuzeit, Jahrestagung der Initiative Arbeitsrechtsgeschichte: Zwischen Zunft und Obrigkeit – Rechtsfragen vormoderner Arbeitsverhältnisse, Max-Planck-Institut für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie/Hugo Sinzheimer Institut für Arbeits- und Sozialrecht, Frankfurt am Main, 09.12.2022.

  • Forschungsperspektiven der Privat- und Sozialversicherungsrechtsgeschichte, Evening Lecture, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Rechtswissenschaftliche Fakultät, 06.12.2022.

  • Legal Perspectives in the History of Insurance, Panelleitung und Moderation, Tagung: History of Insurance in a Global Perspective, Universität Basel, 22.07.2022.

  • Global and Long-Term Perspectives in the History of Insurance, Panelleitung und Moderation, Tagung: History of Insurance in a Global Perspective, Universität Basel, 21.07.2022.

  • The Many Meanings of Mutuality in Insurance History, Panelleitung und Moderation, Tagung: History of Insurance in a Global Perspective, Universität Basel, 20.07.2022.

  • Private Law, Max Planck Summer Academy for Legal History, Max-Planck-Institut für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie, Frankfurt am Main, 07.07.2022.

2021

  • Global Cultures of Risk -   The Expansion of Insurance in non-Western Markets (19th and 20th centuries). A Response,     International online-workshop der Universität Basel, der University of Hull, und der SwissRe (Corporate History), 20.5.2021.
  • Eine europäische Versicherungsrechtsgeschichte, Vortragsveranstaltung, Meet the mentors, Max-Weber-Programm, Universität Augsburg, Online, 31.03.2021.
  • Die durch mittelalterliche Zünfte gewährte soziale Sicherung als Wurzel des modernen (Sozial-)Versicherungsrechts?, Rechtshistorisches Abendgespräch, Institut für Rechtsgeschichte des Fachbereichs Rechtswissenschaften der Goethe Universität/Max-Planck-Institut für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie, Frankfurt am Main, 27.1.2021.

2020

  • Die durch mittelalterliche Zünfte gewährte soziale Sicherung als Wurzel des modernen (Sozial-)Versicherungsrechts?, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg, 9.1.2020.

2019

  • Guilds and the origins of modern insurance and social security in German, Fakultät der Rechts- und Verwaltungswissenschaften der Adam Mickiewicz Universität, Posen, 21.10.2019
  • Tontinen und die Geschichte des Versicherungsrechts, Augsburg, 18.10.2019.
  • Die Absicherung durch Zünfte und die Geschichte des Versicherungsrechts, Augsburg, 26.7.2019.
  • Means of providing for widows in Germany, Symposium: Providing for Widows and the History of Insurance Law in Europe, Augsburg, 5.7.2019.
  • Der Schadensersatz statt der Leistung, Vortrag, Potsdam, 17.6.2019.

2018

  • Tontinen und die Geschichte des Versicherungsrechts, Vortrag, Juristische Gesellschaft Augsburg e.V., 25.9.2018.
  • Außerrechtliche Normen im Rahmen und als Grenze der Vertragsfreiheit - Die Beachtung von Verkehrssitten und Handelsbräuchen nach § 10 chinesisches AT ZGB aus deutscher und europäischer Perspektive, Vortrag, Deutsch-chinesische Tagung: Die Kodifikation der Vertragsfreiheit im chinesischen, deutschen und europäischen Zivilrecht, Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg, 27.7.2018.
  • Private Law, Max Planck Summer Academy for Legal History, Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main, 19.7.2018.
  • Tontines and the History of Insurance Law, Vortrag, Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main, 23.4.2018.
  • Guild Welfare and the History of Insurance Law in Germany, Symposium: Guild Welfare and the History of Insurance Law in Europe, Augsburg, 9.2.2018.

2017

  • Grundlagen und aktuelle Herausforderungen der Klauselkontrolle, Humboldt Consumer Law Clinic, Humboldt Universität Berlin, 15.12.2017.
  • Tontinen und die Geschichte des Versicherungsrechts, Aktuelle Stunde, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg, 14.12.2017.
  • Deliktsrecht und Strafrecht, Krakauer Augsburger Symposium: Die Einheit der Rechtsordnung, Augsburg, 28.10.2017.
  • Tontines and the History of Insurance Law, Comparative Law Discussion Group, Institute of European and Comparative Law, University of Oxford, 12.10.2017.
  • Women in Legal Academia in Germany, Seminar, School of Law, University of Aberdeen, 22.9.2017.
  • The Impact of Roman Law in Scotland and Germany Compared, Seminar, School of Law, University of Aberdeen, 22.9.2017.
  • Tontines and the History of Insurance Law, Edinburgh Law School, University of Edinburgh, 21.9.2017.
  • Private Law, Max Planck Summer Academy for Legal History, Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main, 28.7.2017.

2016

  • Tontines in Germany, Symposium: Tontines and the development of life insurance law in Europe, Augsburg, 10.11.2016.
  • Private Law, Max Planck Summer Academy for Legal History, Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main, 20.7.2016.
  • How to write (and how not to write) a thesis in comparative legal history: methodological challenges and problems, Summer School, 4th Biennial Conference of the European Society for Comparative Legal History, Gdańsk-Gdynia, 28.6.2016.
  • Frauen in den Rechtswissenschaften, Jour fixe: Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handelsrecht, Internationales Privatrecht, Rechtsvergleichung (Prof. Dr. Marc-Phillipe Weller), Universität Heidelberg, 27.1.2016.

2015

  • The historical development of insurance law in Germany, Symposium: Perspectives of a Comparative History of Insurance Law in Europe, Augsburg, 7.11.2015.
  • Die historischen Wurzeln der Arbeiterschutzgesetzgebung im 19. Jahrhundert, 9. Krakauer-Augsburger Symposium: Normschaffung, Jagiellonen-Universität, Krakau, 24.10.2015.
  • Understanding Usage in International Contract Law Harmonisation, Centre for the Study of European Contract Law, Universität Amsterdam, 28.9.2015.
  • The current situation of the EU: European Private Law, Symposium: Testing the stress of the EU – EU law after the financial crisis, veranstaltet von der Asociación Española des Profesores de Derecho Internacional y Relaciones Internacionales und der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth, Madrid: Escuela Diplomática, 8.5.2015.
  • Unfair Terms and Standard Contracts under German Law, Symposium: Unfair Terms and Standard Contracts. Recent Developments in Swiss, German and Italian Law, Universität Ferrara, 13.4.2015.

2014

  • Handelsbrauch und Verkehrssitte, Universität Marburg, 10.12.2014.
  • A Comparative History of Insurance Law in Europe, Brüssel, 9.12.2014.
  • Excluding Prescription? - How to deal with Holocaust Era Assets after the case of Cornelius Gurlitt, ELTE-Universität Budapest, 5.12.2014.
  • Excluding Prescription? - How to deal with Holocaust Era Assets after the case of Cornelius Gurlitt, University of Pittsburgh School of Law, 15.9.2014.
  • Excluding Prescription? - How to deal with Holocaust Era Assets after the case of Cornelius Gurlitt, Jagiellonen-Universität, Krakau, 3.6.2014.
  • Delictual and Criminal Liability in German Law, Comparative Conference on Tort and Crime, Trinity College, University of Cambridge, 26.4.2014 (zusammen mit Prof. Dr. Petra Wittig, München).
  • The Emergence of a Common European Sales Law, University of Cape Town, 11.3.2014.
  • The Methods of Comparative Law, University of Cape Town, 10.3.2014.
  • Approaches to a Comparative Legal History of Insurance Law, University of Stellenbosch, 6.3.2014.
  • Excluding Prescription? - How to deal with Holocaust Era Assets after the case of Cornelius Gurlitt, University of Cape Town, 5.3.2014.
  • Unfair Contract Terms in Comparative Context, University of Cape Town, 4.3.2014.
  • The Sources of Roman Law and their Impact on European Legal History, University of Cape Town, 28.2.2014.
  • Approaches to a Comparative Legal History of Insurance Law, University of Cape Town, 21.2.2014.
  • Die Rechte der Kanalinseln, Werkstattgespräche der Juristischen Fakultät, Augsburg, 8.1.2014.

2013

  • Die Rechte der Kanalinseln, Aktuelle Stunde, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg, 12.12.2013.
  • Europäisches Privatrecht - Zustand und Perspektiven, Vortragsveranstaltung aus Anlaß des 150-jährigen Jubiläums des Vincent-Lübeck-Gymnasiums, Stade, 8.12.2013.
  • Juridical acts in the Draft Common Frame of Reference (DCFR) - a model for Scotland?, Juridical Acts Tercentenary Seminar: Juridical Acts in European Private Law,  School of Law, University of Glasgow, 20.3.2013.

2012

  • Die Lehre von der Unwirksamkeit. Modellüberlegungen für einen EU-Mitgliedstaat, Konferenz in Memorium Ferenc Mádl: Privatrechtskodifikation im 21. Jahrhundert. Grenzen und Modelle für einen EU-Mitgliedstaat, ELTE-Universität Budapest, 25.9.2012.
  • Die historische Rechtsvergleichung und das europäische Versicherungsrecht: Ziele, Methoden und Perspektiven einer historisch-vergleichenden Bearbeitung des Versicherungsrechts, Antrittsvorlesung, Augsburg, 3.7.2012.
  • UN-Kaufrecht oder Gemeinsames Europäisches Kaufrecht?, Werkstattgespräche der Juristischen Fakultät, Augsburg, 23.5.2012.
  • Das UN-Kaufrecht und das Gemeinsame Europäische Kaufrecht, 2. Deutsch-Türkisches Rechtssymposium: Verbraucherrecht und UN-Kaufrecht, Juristische Fakultät der Universität Ankara, 12.4.2012.

2011

  • Obliegenheiten im Versicherungsvertragsrecht: Eine historisch-vergleichende Skizze, Werkstattgespräche der Juristischen Fakultät, Augsburg, 26.10.2011.
  • Der Draft Common Frame of Reference als Grundlage für eine Revision und Kodifikation des schottischen Vertragsrechts?, Deutsch-Schottische Juristenvereinigung, Hamburg, 7.9.2011.

2009

  • Die Finanzkrise und das Zivilrecht: Die Haftung von Ratingagenturen, Juristische Fakultät der Universität Augsburg, 21.10.2009.
  • Die Haftung von Ratingagenturen, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 15.10.2009.
  • In Defence of the Functional Method of Comparative Law, Workshop on the History and Teaching of Comparative Law, British Association of Comparative Law, University of Keele, 07.09.2009.
  • Die Erhaltung der Nießbrauchssache in historisch-vergleichender Perspektive, Habilitationsvortrag, Juristische Fakultät der Universität Regensburg, 22.07.2009.
  • Funktionale Rechtsvergleichung, Kolloquium: Gegenwärtige Herausforderungen der Rechtsvergleichung, Forum Junge Rechtswissenschaft an der Juristischen Fakultät der Universtität Tübingen, 06.05.2009.
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen, einseitig gestellte Vertragsbedingungen und die allgemeine Rechtsgeschäftslehre, Habilitandenkolloquium, MPI für Privatrecht, Hamburg, 04.05.2009.
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen, nicht individuell ausgehandelte Vertragsbedingungen und einseitig gestellte Vertragsbedingungen - Der Anwendungsbereich der offenen richterlichen Inhaltskontrolle, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 08.01.2009.

2008

  • § 305 Abs. 2 Nr. 2 BGB und die allgemeine Rechtsgeschäftslehre, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 30.10.2008.
  • Origin and characteristics of the BGB as an example of a codification of private law in a continental European country, 12th Hamburg-Tel Aviv Workshop on German and European Private Law, MPI für Privatrecht, Hamburg, 01.09.2008.
  • Die historischen Wurzeln des modernen Rechts der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Schulvortrag aus Anlaß der Jahreshauptversammlung der Max-Planck-Gesellschaft, Julius-Ambrosius-Hülße Gymnasium, Dresden, 26.06.2008.
  • Der Begriff der Unwirksamkeit in Europa, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 29.04.2008.

2005-2007

  • Das Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Deutschland des 19. Jahrhunderts, Institut für Neuere Privatrechtsgeschichte, Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte, Universität Köln, 16.04.2007.
  • Das Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Deutschland des 19. Jahrhunderts, Konzil, MPI für Privatrecht, Hamburg, 04.12.2006.
  • Origin and characteristics of the BGB as an example of a codification of private law in a continental European country, 11th Hamburg-Tel Aviv Workshop on German and European Private Law, MPI für Privatrecht, Hamburg, 28.08.2006.
  • In welchem Verhältnis stehen die Verletzung der ursprünglichen Leistungspflicht und die Verletzung der Pflicht zur Nacherfüllung zueinander?, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 08.06.2006.
  • Die Rechtsfolge des § 439 Abs. 2 BGB - Anspruch oder Kostenzuordnung, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 10.11.2005.
  • Kontinuität und Wandel: Geltungsgrund und Geltungsvoraussetzungen Allgemeiner Geschäftsbedingungen, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 14.04.2005.

1996-2004

  • Geltungsgrund und Geltungsvoraussetzungen Allgemeiner Geschäftsbedingungen, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 02.12.2004.
  • Consumer Protection in Britain in Need of Reform, School of Law, Aberdeen University, 28.05.2004.
  • Die Rückabwicklung gegenseitiger Verträge als einheitliches Problem, Konzil, MPI für Privatrecht, Hamburg, 12.01.2004.
  • Schadensersatzansprüche des Käufers trotz Selbstvornahme der Mängelbeseitigung?, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 08.01.2004.
  • Probleme bei der Umsetzung von verbraucherschützenden EU-Richtlinien ins englische und schottische Recht, Aktuelle Stunde, MPI für Privatrecht, Hamburg, 23.10.2003.
  • Unwinding mutual contracts: restitutio in integrum v. the defence of change of position, Conference on the Comparative Law of Unjustified Enrichment, Cambridge University, 26.04.1999.
  • Restitution, Recompense, Unjustified Enrichment and the General Enrichment Action in Scots Law, Conference on Scots Law of Unjustified Enrichment in a Comparative Context, School of Law, Aberdeen University, 11.03.1996.

Liste bisher abgehaltener Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2022 (Lehrdeputatsreduzierung)

  • Tutorium II im Bürgerlichen Recht (Vertiefung gesetzliche Schuldverhältnisse), Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Wirtschaftsrechtsgeschichte, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Historisch-vergleichendes Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Bernhard Thierer).

Wintersemester 2021/2022

  • Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene, Übung, Universität Augsburg, 3 SWS.
  • Römische Rechtsgeschichte und römisches Privatrecht, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Internationales Privatrecht, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Seminar zur Wirtschaftsrechtsgeschichte, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Bernard Thierer).

Sommersemester 2021

  • Tutorium II im Bürgerlichen Recht (Vertiefungsvorlesung zu den gesetzlichen Schuldverhältnissen), Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Wirtschaftsrechtsgeschichte, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • UN-Kaufrecht, Vorlesung, Universität Augsburg, 1 SWS.
  • Seminar zu den theoretischen Grundlagen des Privatrechts, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Bernhard Thierer).
  • Fallbesprechungen im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 2 SWS.

Wintersemester 2020/2021

  • Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene, Übung, Universität Augsburg, 3 SWS.
  • Römische Rechtsgeschichte und römisches Privatrecht, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Seminar zur Wirtschaftsrechtsgeschichte, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Bernard Thierer).
  • Fallbesprechung im Bürgerlichen Recht, Fallbesprechung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Fallbesprechung im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 1/3 SWS.

Sommersemester 2020 (Lehrdeputatsermäßigung)

  • Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene, Übung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Wirtschaftsrechtsgeschichte, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Seminar zu den theoretischen Grundlagen des Privatrechts, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Thomas Vogl).
  • Fallbesprechungen im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 2/3 SWS.

Wintersemester 2019/2020 (Lehrdeputatsermäßigung)

  • Seminar zur Wirtschaftsrechtsgeschichte, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Thomas Vogl).
  • Doktorandenseminar, Seminar, 1 SWS.
  • Fallbesprechung im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 1/3 SWS.

Sommersemester 2019 (Lehrdeputatsermäßigung)

  • Wirtschaftsrechtsgeschichte, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Historisch-vergleichendes Seminar zum Sachenrecht, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Thomas Vogl).
  • Doktorandenseminar, Seminar, 1 SWS.
  • Fallbesprechungen im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 2/3 SWS.

Wintersemester 2018/2019 (Lehrdeputatsermäßigung)

  • Einführung in das Mietrecht, Vorlesung, Law Clinic Augsburg, Universität Augsburg, 1/3 SWS.
  • Einseitige Versprechen als Verpflichtungsgrund, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Thomas Vogl).
  • Historisch-vergleichendes Seminar zum Deliktsrecht, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Thomas Vogl).
  • Doktorandenseminar, Seminar, 1 SWS.
  • Fallbesprechung im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 1/3 SWS.

Sommersemester 2018 (Lehrdeputatsermäßigung)

  • Seminar zur Rechtsgeschichte und Rechtsvergleichung, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Thomas Vogl).
  • Doktorandenseminar, Seminar, 2 SWS.

Wintersemester 2017/2018 (Lehrdeputatsermäßigung)

  • Wirtschaftsrechtsgeschichte, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.

  • Seminar zur Wirtschaftsrechtsgeschichte, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Hanns-Peter Kollmann).

  • Doktorandenseminar, Seminar, 1 SWS.

Sommersemester 2017 (Lehrdeputatsermäßigung)

  • Wirtschaftsrechtsgeschichte, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Historisch-vergleichendes Seminar zum Bereicherungsrecht, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Hanns-Peter Kollmann).
  • Doktorandenseminar, Seminar, 1 SWS.
  • Doktorandenkolloquium, Graduiertenzentrum der Juristischen Fakultät, 1 SWS.
  • Fallbesprechungen im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 2/3 SWS.

Wintersemester 2016/2017 (Lehrdeputatsermäßigung)

  • Römische Rechtsgeschichte und römisches Privatrecht, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Seminar zur Wirtschaftsrechtsgeschichte, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Hanns-Peter Kollmann).
  • Doktorandenseminar, Seminar, 1 SWS.
  • Fallbesprechung im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 1/3 SWS.

Sommersemester 2016 (Lehrdeputatsermäßigung)

  • Wirtschaftsrechtsgeschichte, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Historisch-vergleichendes Seminar zum Sachenrecht, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Hanns-Peter Kollmann).
  • Doktorandenseminar, Seminar, 1 SWS.
  • Fallbesprechungen im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 2/3 SWS.

Wintersemester 2015/2016 (Lehrdeputatsermäßigung)

  • Römische Rechtsgeschichte und römisches Privatrecht, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Seminar zur Wirtschaftsrechtsgeschichte, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Hanns-Peter Kollmann).
  • Doktorandenseminar, Seminar, 1 SWS.
  • Fallbesprechung im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 1/3 SWS.

Sommersemester 2015

  • Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene - Tutorium II, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Wirtschaftsrechtsgeschichte, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Historisch-vergleichendes Seminar zum Erbrecht, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Daniela Titz).
  • Europäisches Kaufrecht und das deutsche BGB, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Reinhard Zimmermann, Sonja Meier und Peter Kollmann).
  • Doktorandenseminar, Seminar, 1 SWS.
  • Fallbesprechungen im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 1 SWS.

Wintersemester 2014/2015

  • Grundkurs im Bürgerlichen Recht I, Vorlesung, Universität Augsburg, 6 SWS.
  • Römische Rechtsgeschichte und römisches Privatrecht, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Einseitige Versprechen als Verpflichtungsgrund, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Maximilian Kummer).

Sommersemester 2014

  • Grundkurs im Bürgerlichen Recht II, Vorlesung, Universität Augsburg, 6 SWS.
  • Abhanden gekommene Kunst, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Maximilian Kummer).
  • Fallbesprechungen im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 1 SWS.

Wintersemester 2013/2014

  • Forschungssemester.

Sommersemester 2013 (Lehrdeputatsermäßigung als Dekan)

  • Grundkurs im Bürgerlichen Recht II, Vorlesung, Universität Augsburg, 6 SWS.
  • Doktorandenkolloquium, Graduiertenzentrum der Juristischen Fakultät, 1 SWS.

Wintersemester 2012/2013 (Lehrdeputatsermäßigung als Dekan)

  • Grundkurs im Bürgerlichen Recht I, Vorlesung, Universität Augsburg, 6 SWS.

Sommersemester 2012 (Lehrdeputatsermäßigung als Dekan)

  • Der Vorschlag für eine Verordnung über ein Gemeinsames Europäisches Kaufrecht, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Julia Roßmanith).
  • Fallbesprechungen im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 1 SWS.

Wintersemester 2011/2012

  • Grundkurs im Bürgerlichen Recht I, Vorlesung, Universität Augsburg, 6 SWS.
  • Der Draft Common Frame of Reference, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Stefan Kolper).
  • Crashkurs Höchstrichterliche Rechtsprechung im Zivilrecht, Examinatorium, Universität Augsburg, 1 SWS.

Sommersemester 2011

  • Grundkurs im Bürgerlichen Recht II, Vorlesung, Universität Augsburg, 6 SWS.
  • Historisch-vergleichende Einführung in das Bürgerliche Recht, Vorlesung, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Geschichte des Handels- und Wirtschaftsrechts im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Julia Roßmanith).
  • Familien- und Erbrecht, Examinatorium, Universität Augsburg, 1,6 SWS.
  • Fallbesprechungen im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 1 SWS.

Wintersemester 2010/2011

  • Grundkurs im Bürgerlichen Recht I, Vorlesung, Universität Augsburg, 6 SWS.
  • Der Draft Common Frame of Reference, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS (gemeinsam mit Julia Roßmanith).
  • Fallbesprechungen im Klausurenkurs, Examinatorium, Universität Augsburg, 1 SWS.

Sommersemester 2010

  • Grundkurs im Bürgerlichen Recht II, Vorlesung, Universität Augsburg, 6 SWS.
  • Das Versicherungsrecht in historischer und vergleichender Perspektive, Seminar, Universität Augsburg, 2 SWS.
  • Inhalt und Schranken der Vertragsfreiheit in Geschichte und Gegenwart, Lektürekurs, Universität Augsburg, 1 SWS.

Wintersemester 2009/2010

  • BGB – Schuldrecht Besonderer Teil: Vertragliche Schuldverhältnisse, Philipps Universität Marburg, Vorlesung, 2 SWS.
  • Einführung in das deutsche Rechtssystem für ausländische Studierende, Philipps Universität Marburg, Vorlesung, 2 SWS.
  • Internationales Privatrecht, Philipps Universität Marburg, Vorlesung, 2 SWS.
  • Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene, Philipps Universität Marburg, 2 SWS.

September 2009

  • Introduction to Legal Reasoning, Master of Law and Business, Bucerius Law School/Otto Beisheim School of Management, Hamburg, Kleingruppenkurs, 4 Stunden.

Wintersemester 2008/2009

  • Schuld- und Sachenrecht, Universität Regensburg, Intensivrepetitorium (gemeinsam mit Reinhard Zimmermann).

August 2008

  • Introduction to Legal Reasoning, Master of Law and Business, Bucerius Law School/Otto Beisheim School of Management, Hamburg, Kleingruppenkurs, 4 Stunden.

Wintersemester 2007/2008

  • Schuld- und Sachenrecht, Universität Regensburg, Intensivrepetitorium, WS 2007/08, gemeinsam mit Reinhard Zimmermann.

August 2007

  • Introduction to Legal Reasoning, Master of Law and Business, Bucerius Law School/Otto Beisheim School of Management, Hamburg, Kleingruppenkurs, 4 Stunden.

Wintersemester 2006/2007

  • Schuldrecht BT II (vertragliche Schuldverhältnisse), Universität Hamburg, Arbeitsgemeinschaft, 2 SWS.

Sommer 2006

  • Legal Systems in Europe, LL.M. Asian-European Business Transactions, Universität Hamburg, Vorlesung, Pre-Term 2006/07, 8 Stunden (gemeinsam mit Jens Kleinschmidt).

Sommersemester 2006

  • Schuldrecht BT II (vertragliche Schuldverhältnisse), Universität Hamburg, Arbeitsgemeinschaft, 2 SWS.

Wintersemester 2005/2006

  • Schuldrecht BT II (vertragliche Schuldverhältnisse), Universität Hamburg, Arbeitsgemeinschaft, 2 SWS.

Sommer 2005

  • Legal Systems in Europe, LL.M. Asian-European Business Transactions, Universität Hamburg, Vorlesung, Pre-Term 2005/06, 8 Stunden (gemeinsam mit Jens Kleinschmidt).

Sommersemester 2005

  • Schuldrecht BT II (vertragliche Schuldverhältnisse), Universität Hamburg, Arbeitsgemeinschaft, 2 SWS.

Suche