I. Monographien
 

  • Die Allgemeinheit des Gesetzes.
    Über einen notwendigen Garanten der Freiheit, der Gleichheit und der Demokratie, 2009 (Jus Publicum, Band 184, Mohr Siebeck, 736 Seiten, Habilitationsschrift).

    P. Badura, DVBl. 2010, S. 903; U. Karpen, DÖV 2010, S. 734–735;
    H. Goerlich, Die Verwaltung 2010, S. 593–596; H. Schulze-Fielitz, ZG 2010, S. 399–401; Chr. Starck, GGA 261 (2009), S. 245–253; W. Berka, ZöR 2013, S. 209–211;
    Revue hellénique des droits de l’Homme 45 (2010), S. 326 (Kurzanzeige).

  • Die Erfüllungspflichten des Arbeitgebers im Lohnsteuerverfahren.
    Freiheit von Arbeitszwang und Berufsfreiheit als Grenzen der Quellenbesteuerung, der Indienstnahme, der Privatisierung – zugleich ein Beitrag zur Grundrechtsdogmatik und zur Deregulierung, 2005 (Schriften zum Öffentlichen Recht, Band 997, Duncker & Humblot, 248 Seiten, Dissertation).

    B. Heuermann, AöR 131 (2006), S. 330–332.

  • Grundrechte und Wirklichkeit.
    Freiheit und Gleichheit aus der Realität begreifen – ein Beitrag zur Grundrechtsdogmatik, 2007 (C. F. Müller, 72 Seiten).

    Vergriffen.

    K.-E. Hain, JZ 2007, S. 456–457; F. Hufen, AöR 133 (2008), S. 448–451.

  • Das Glücksspielkollegium und die grundgesetzlichen Grenzen von Länderkooperationen.
    Die verfassungsgeforderte Reform des Glücksspielwesens, 2016 (Spiel und Recht, Band 1,
    Mohr Siebeck, 62 Seiten).

    H. Bethge, DVBl. 2017, 175-176.
  • Der Bayerische Medienrat: zwischen öffentlicher Hand und Gesellschaft.
    Sein Auftrag, seine Zusammensetzung und die Grenzen der Aufsicht und der richterlichen Kontrolle,
    2017 (BLM-Schriftenreihe, Band 104, Nomos, 2017, 70 Seiten).
     

  • Das Recht auf unentgeltliche Sicherheit. Zur Sicherheitsgebühr bei Risikoveranstaltungen, 2020 (Mohr Siebeck, 105 Seiten – mit P. Kirchhof).

II. Herausgeberschaften
 

  • Einkommensteuergesetz. Kommentar, G. Kirchhof / E. Kulosa / E. Ratschow (Hg.), 2020, Online-Kommentar seit 2018 (C. H. Beck, 7750 Seiten).

    [Das Werk ist im Sommer 2018 als Online-Kommentar und nun in der „Blauen Reihe“ des Verlags in gedruckter Form erschienen. Die insgesamt 55 Autorinnen und Autoren sind u. a. Universitäts­professoren (12), Richter am BFH (6) und an den Finanzgerichten (17), Berater (12) sowie Mitglieder der Finanzverwaltung und Lehrbeauftragte an Hochschulen.]
     

  • Europa: In Vielfalt geeint! 30 Perspektiven zur Rettung Europas vor sich selbst,
    G. Kirchhof / M. Keller / R. Schmidt (Hg.), 2020 (C. H. Beck, 519 Seiten).

    [Sammelband im Anschluss an zwei gleichnamige, u. a. von der Münchner Europa Konferenz e. V. unterstützte internationale und interdisziplinäre Kolloquien. Die 37 Autoren vereinen Blickwinkel aus elf europäischen Staaten, den europäischen Organen und fünf wissenschaftlichen Disziplinen. Mit Beiträgen von G. Bonvicini, M. Bröning, Chr. Calliess, E. B. Crespo, L. De Lucia, S. Goulard, F. W. Graf, P. M. Huber, M. Hüther, O Issing, C. Kornblum, H. Kube, N. Lammert, K. Lenaerts, P. Magagnotti, G. Maganza, M. Rossi, A. Rödder, J. Stelmach, J. Varga, M. Weber, Fr.-Chr. Zeitler.]
     

  • Von Ursprung und Ziel der Europäischen Union. Elf Perspektiven,
    G. Kirchhof / H. Kube / R. Schmidt (Hg.), 2016, (Mohr Siebeck, 202 Seiten).
     

    [Sammelband im Anschluss an eine gleichnamige, von der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung finanzierte interdisziplinäre Tagung in Augsburg mit Beiträgen von P. Adolff, U. Di Fabio, L. P. Feld, D. Geppert, F. Hoffmeister, Chr. Meier, A. Rödder, Chr. Thimann, U. Volkmann, Fr.-Chr. Zeitler sowie einem gemeinsamen Text der Hg.].


    2., um ein Vorwort erweiterte Auflage 2017.

    K. Stern, NWVBl. 2017, S. 175–176; H. G. Fischer, DVBl. 2018, S. 365–366.
     
  • Öffentliches Wettbewerbsrecht. Neuvermessung eines Rechtsgebiets,
    G. Kirchhof / St. Korte / St. Magen (Hg.), 2014, (C. F. Müller, 610 Seiten).

    [Sammelband mit Beiträgen von Th. Fetzer, Cl. Fuchs, K. F. Gärditz, G. Kirchhof, St. Korte, St. Magen,
    Chr. Ohler, F. Schorkopf, A. Thiele, S. Unger, F. Wollenschläger
    .]

    M. Schladebach, DVBl. 2015, S. 1575–1576.
  • Was weiß Dogmatik? Was leistet und wie steuert die Dogmatik des Öffentlichen Rechts,
    G. Kirchhof / St. Magen / K. Schneider (Hg.), 2012 (Mohr Siebeck, 175 Seiten).

    [Sammelband im Anschluss an eine gleichnamige, von der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung finanzierte Tagung in Bonn mit Beiträgen von U. Di Fabio, M. Eifert, B. Grzeszick, W. Hassemer, M. Jestaedt, O. Lepsius, F. Schorkopf, Chr. Waldhoff, A. Voßkuhle.]

    Vergriffen, 2. Auflage in Vorbereitung.

    R. Gröschner, Die Verwaltung 46 (2013), S. 150–152.
  • Recht der Steuern und der öffentlichen Finanzordnung / Tax Law and Public Finance.
    Schriftenreihe bei der Nomos Verlagsgesellschaft (mit D. Gosch, U. Hufeld, A. Rust, R. P. Schenke, A. Schmehl (†), H. Tappe, B. Weitemeyer).

III. Kommentierungen, Beiträge in Archiven und Handbüchern
 

  • Kommentierung des § 2 EStG [Umfang der Besteuerung, Begriffsbestimmungen] und des § 12 EStG [Nicht abzugsfähige Ausgaben – Trennung der steuerlichen Privat- von der Erwerbssphäre], in: G. Kirchhof / E. Kulosa / E. Ratschow (Hg.), Einkommensteuergesetz. Kommentar 2020, Online-Kommentar seit 2018, S. 69–151, S. 3153–3240.
     
  • Verfassungsrechtliche Grundlagen der Einkommenbesteuerung, in: C. Herrmann / G. Heuer / A. Raupach, EStG/KStG, Einleitung zum EStG, 2014, Aktualisierung: April 2020, S. 48–151.
     

  • Art. 123–127 BV [Steuerwesen, Ehe und Familie, Kinder und Erziehung],
    in: Th. Meder / W. Brechmann (Hg.), Die Verfassung des Freistaates Bayern. Handkommentar, 5., neu bearbeitete Auflage 2014, Aktualisierung: 6., neu bearbeitete Auflage 2020, S. 1162–1198.
     

  • Einzelfallgerechtigkeit und Maßstabbildung im digitalisierten Massenfallrecht.
    Zur steuerlichen Zinsregelung, zur notwendigen Neubestimmung des Steuersystems und zum objektiven Nettoprinzip, in: K.-D. Drüen / J. Hey / R. Mellinghoff (Hg.), 100 Jahre Steuerrechtsprechung in Deutschland 1918–2018. Festschrift für den Bundesfinanzhof, Band I, 2018, S. 361–383.
     
  • Kommentierung der Art. 109, 109a und 143d GG [Haushaltswirtschaft, Schuldenregel, Stabilitätsrat, Konsolidierungshilfen], in: H. v. Mangoldt / F. Klein / Chr. Starck, hg. von P. M. Huber / A. Voßkuhle, Kommentar zum Grundgesetz, Band III, 6. Auflage 2010, Aktualisierung: 7. Auflage 2018, S. 1489–1558, S. 2499–2510.
     
  • Rechtsetzung und Rechtsanwendung im steuerlichen Massenfallrecht.
    Zu den lohnsteuerlichen Sachbezügen, der Modernisierung des Besteuerungsverfahrens, der gesetzlichen Typisierung sowie der Ist- und Soll-Ertragsbesteuerung, in: D. Drüen (Hg.), Besteuerung von Arbeitnehmern, DStJG 40 (2017), S. 47–87.
     

  • Ehe, Familie, Schule, in: HGR, Band VIII, Landesgrundrechte in Deutschland, 2016, § 238, S. 419–450.
     
  • Allgemeinheit des Verfassungsgesetzes – verfaßte Internationalität und Integrationskraft der Verfassung, in: HStR, Band XII, 3. Auflage 2014, § 267, S. 435–481.
     

  • Das Öffentliche Wettbewerbsrecht – eine Neuvermessung,
    in: G. Kirchhof / St. Korte / St. Magen (Hg.), Öffentliches Wettbewerbsrecht. Neuvermessung eines Rechtsgebiets, 2014, § 1, S. 3–16.
     

  • Grundlagen des Öffentliches Wettbewerbsrechts, in: G. Kirchhof / St. Korte / St. Magen (Hg.),
    Öffentliches Wettbewerbsrecht. Neuvermessung eines Rechtsgebiets, 2014, § 4, S. 85–107 [mit Th. Fetzer, Cl. Fuchs, K. F. Gärditz, G. Kirchhof, St. Korte, St. Magen, Chr. Ohler, F. Schorkopf, A. Thiele, S. Unger, F. Wollenschläger].

    Grundlagen des Öffentlichen Wettbewerbsrechts, in: F. Säcker / M. Schmidt-Preuß (Hg.), Grundsatzfragen des Regulierungsrechts, 2015, S. 188–222 [wortgleicher Nachdruck].
     

  • Abgaben, in: G. Kirchhof / St. Korte / St. Magen (Hg.), Öffentliches Wettbewerbsrecht. Neuvermessung eines Rechtsgebiets, 2014, § 13, S. 401–430.
     

  • Gesetz, in: H. Kube / R. Mellinghoff / G. Morgenthaler / U. Palm / Th. Puhl / Chr. Seiler (Hg.), Leitgedanken des Rechts, 2013, Band I, § 32, S. 351–360.
     

  • Die lenkende Abgabe. Maßstäbe, Erscheinungsformen und Perspektiven der rechtfertigungsbedürftigen Ausnahme, Die Verwaltung 46 (2013), S. 349–381.
     

  • Die Funktion des allgemeinen Gesetzes,
    in: W. Kluth / G. Krings (Hg.), Gesetzgebung. Ein Handbuch, 2013, § 4, S. 95–121.
     

  • Europäische Integration und Privatisierungen, in: J. Terhechte (Hg.), Verwaltungsrecht in der Europäischen Union, 2010, 2. Auflage i. E., § 15, S. 585–615.
     
  • Der rechtliche Schutz vor Feinstaub – subjektive öffentliche Rechte zu Lasten Vierter?

    Der Wechsel vom Emissions- zum Immissionsprinzip im Luftqualitätsrecht und die Folgen für das subjektive öffentliche Recht und die Verhältnismäßigkeitsprüfung [Habilitationsvortrag], AöR 135 (2010), S. 29–77.
     

  • Rechtsfolgen der Privatisierung. Jede Privatisierung lockert, löst öffentlich-rechtliche Bindungen, AöR 132 (2007), S. 215–256.
     

  • Der besondere Schutz der Familie in Art. 6 Abs. 1 des Grundgesetzes.

    Abwehrrecht, Einrichtungsgarantie, Benachteiligungsverbot, staatliche Schutz- und Förderpflicht, AöR 129 (2004), S. 542–583.

IV. Artikel in Zeitschriften
 

  • Die Zukunft der Familienbesteuerung und die Frage nach einem steuerlichen System privater Aufwendungen, FR 2020, S. 749–756.
     

  • Der Belastungsgrund von Steuern – zum verfassungsrechtlichen Auftrag, die Grundsteuer zu reformieren, DStR 2020, S. 1073–1082.
     

  • Kinderrechte und Elternverantwortung im Grundgesetz.
    Die Politik läuft Gefahr, das Grundgesetz systemwidrig zu Lasten der Kinder zu ändern – zum aktuellen Reformvorschlag, ausdrückliche Kinderrechts ins Grundgesetz aufzunehmen, RuP 2019, S. 351–362.
     

  • Kindeswohl und Grundgesetz – eine verfassungsrechtliche Analyse der Forderung, neue Kindergrundrechte in die Verfassung aufzunehmen, Stimme der Familie, Heft 4, 2019, S. 9–11.
     

  • Das „Gute-KiTA-Gesetz“ verletzt das Grundgesetz, ZG 2019, S. 139–153.
     

  • Die verfassungsrechtlich geforderte Neubemessung der Wettbürosteuern, KStZ 2019, S. 81–85, S. 106–110.
     

  • Die grundgesetzlichen Grenzen der Grundsteuerreform. Verfassungsrechtliche Analyse der Reformvorschläge für eine Neubemessung der Grundsteuer, DStR 2018, S. 2661–2671.
     

  • Die Kinderrechte des Grundgesetzes.
    Sollte die Verfassung zugunsten von Kindern geändert werden?, NJW 2018, S. 2690–2693.
  • Stratified prevention: opportunities and limitations.
    Report on the 1st interdisciplinary cardiovascular workshop in Augsburg, Clinical Research in Cardiology, 2018 Mar, 107(3), 193–200 [mit J. Lindner, S. Achenbach, K. Berger, S. Blankenberg, H. Fangerau, H. Gimpel, U. M. Gassner, J. Kersten, D. Magnus, H. Rebscher, H. Schunkert, S. Rixen, Paulus Kirchhof].
  • Perspektiven der stratifizierten Prävention: Chancen und Grenzen am Beispiel der kardiovaskulären Medizin, MVF 2018, 46–51 [mit J. Lindner und Paulus Kirchhof].
  • Interdisziplinäre Forschung: Stratifizierte Prävention. Themen der Zeit, Deutsches Ärzteblatt, 2018, 115(8) [mit J. Lindner und Paulus Kirchhof].
  • Zeitenwenden im Steuerrecht. Die notwendige systematische Erneuerung des Ertragsteuerrechts, ZSE 2017 [Sonderheft zur Bundestagswahl], S. 443–463.
  • Der digitalisierte Steuerzahler, Austrian Law Journal, 2017, S. 125–134.
  • Vom Kind aus denken – zur notwendig mittelbaren Familienpolitik, dem Familiensplitting und der sog. Grundsicherung für Kinder, Stimme der Familie, Heft 6, 2017, S. 9–16.

  • Die Kodifikation in Zeiten moderner Rechtsquellenvielfalt – zur Eigenrationalität der Rechtsquellen dargestellt an Beispielen des Umweltrechts, EurUP 2016, S. 324–332.
  • Die demokratische Legitimation der länderübergreifenden Kommissionen im Rundfunkrecht – dargestellt anhand der aktuellen Debatte über das Glücksspielkollegium, AfP 2016, S. 502–507.
  • Die verfassungsgeforderte Reform des Glücksspielwesens.
    Zu den Entscheidungen des VGH Kassel vom 16.10.2015 und des BayVerfGH vom 25.9.2015, NVwZ 2016, S. 124–127.

    leicht gekürzter Nachdruck in: Behörden Spiegel, 2016, S. 16–19.

  • Die Überforderung der Arbeitgeber durch den Lohnsteuerabzug.
    Zum steuerpflichtigen Arbeitslohn, dem "ganz überwiegenden eigenbetrieblichen Interesse" (BFH) und dem aktuellen Reformvorschlag zur "Modernisierung des Besteuerungsverfahrens", FR 2015, S. 773–779.

  • Das Glückspielkollegium verletzt das Grundgesetz. Zu den verfassungsrechtlichen Grenzen von Länderkooperationen, ZfWG 2015, S. 301–307.

  • Verfassungsrechtliche Grenzen der Erbschaftsteuerreform und eine auf die Leistungsfähigkeit ausgerichtete “Bedürfnisprüfung”, DStR 2015, S. 1473–1480.

  • Nudging – zu den rechtlichen Grenzen informalen Verwaltens, ZRP 2015, S. 136–137.

  • Public Law, the crises, the current crisis, European Review of Public Law 25 (2013), S. 27–42.

  • Drei Bereiche privaten Aufwands im Einkommensteuerrecht.
    Zur Trennung der Erwerbs- von der Privatsphäre unter besonderer Berücksichtigung der außergewöhnlichen Belastungen, DStR 2013, S. 1867–1872.

  • Steuererhöhungen: Maß des Sozialen und des Rechts, APuZ 2013, S. 41–45.

  • Deutschland-Bonds. Zu den verfassungsrechtlichen Grenzen gemeinsamer Anleihen von Bund und Ländern, ZG 2012, S. 313–327.

  • Perspektiven für die Förderung von Ehe und Familie, Stimme der Familie, Heft 5, 2012, S. 9–12.

  • Höchstrichterliche Rechtsfindung und Auslegung gerichtlicher Entscheidungen, DVBl. 2011, S. 1068–1076.

  • Vermögensabgaben aus verfassungsrechtlicher Sicht – grundrechtliche, rechtsstaatliche und finanzverfassungsrechtliche Grenzen der Vermögensbesteuerung, StuW 2011, S. 189–203.

  • Der qualifizierte Gesetzesvorbehalt im Steuerrecht. Schedulenbesteuerung, Nettoprinzip, Steuerkonkurrenzen, DStR 2009 (Beihefter), S. 135–144.

  • Kinderrechte in der Verfassung – zur Diskussion einer Grundgesetzänderung, ZRP 2007, S. 149–153.

  • Ärztliches Handeln zwischen Heilung, Forschung und Erneuerung. Schutz des Patienten durch eine modifizierte Typologie ärztlicher Eingriffe, MedR 2007, S. 147–152.

  • Förderpflicht und Staatsferne.
    Die aktuellen Reformvorschläge zum Ehegattensplitting, Unterhaltsrecht und Scheidungs­verfahren und der grundrechtliche Schutz von Ehe und Familie, FamRZ 2007, S. 241–248.

  • Der verfassungsrechtliche Schutz der Ehe und die aktuellen Reformvorschläge zum Ehegattensplitting, Unterhaltsrecht und zum Scheidungsverfahren, Stimme der Familie, Heft 9–10, 2006, S. 3–5.

  • Kumulative Belastung durch unterschiedliche staatliche Maßnahmen, NJW 2006, S. 732–736.

  • Der Verfassungsauftrag zu einem Zukunft öffnenden Familienschutz,
    in: Gesellschaft ohne Zukunft? Bevölkerungsrückgang und Überalterung als politische Herausforderung, Gedanken zur Zukunft 12 (2004), S. 18–27.

    Der Verfassungsauftrag zu einem Zukunft öffnenden Familienschutz, in: Gesellschaft ohne Zukunft? Bevölkerungsrückgang und Überalterung als politische Herausforderung, 22. Sinclair-Haus-Gespräch, 2004, S. 100–105 [wortgleiche Zweitveröffentlichung].

    The Constitutional Directive for Future-Oriented Family Protection, in: Gesellschaft ohne Zukunft? Bevölkerungsrückgang und Überalterung als politische Herausforderung, Gedanken zur Zukunft 12 (2004), S. 18–27 [inhaltsgleiche Veröffentlichung in englischer Sprache].

  • Erster internationaler Studentenwettbewerb als Schiedsgerichtsprozeß im UN-Kaufrecht, JuS 1995, S. 85–87 (mit St. Bredt u. a.).

V. Veröffentlichungen in Sammelbänden
 

  • Zusammenführender Impuls, in: Europa: In Vielfalt geeint!
    30 Perspektiven zur Rettung Europas vor sich selbst, G. Kirchhof / M. Keller / R. Schmidt (Hg.), 2020, S. 503–519 [mit R. Schmidt, M. Keller, H. Kube. A. Rödder und F.-Chr. Zeitler].
     

  • Renaissance der Sollertragsbesteuerung?, in: W. Schön / Chr. Sternberg (Hg.), Zukunftsfragen des deutschen Steuerrechts III, 2018, S. 99–120.
     

  • Funktionsverluste von Staatlichkeit von Jean Bodin bis heute:
    Sicherheit, finanzielle Souveränität, Geldwert und das moderne Souveränitätsverständnis Jean Bodins, in: U. Schliesky (Hg.), Funktionsverluste von Staatlichkeit, 2018, S. 135–150.
     
  • Subsidiarität und Freiheitsvertrauen – zur Mittelbarkeit der Familienpolitik und der gesellschaftlichen Verantwortung für Familien, in: W. Kluth (Hg.), Die Familie als Wirtschaftsfaktor: Untersuchungen zu den Leitbildern der Familienpolitik und ihrem verfassungsrechtlichen Rahmen, 2018, S. 83–98.
     
  • Völkerrechtorientiertes intraföderales Recht – Kooperationen der Bundesländer in der rechtstaatlichen Demokratie, in: S. Lorenzmeier / H.-P. Folz (Hg.), Recht und Realität. Festschrift für Christoph Vedder, 2017, S. 681–689.
     
  • Krisen normativer Ordnungen – Folgerungen für die Normschaffung, in: J. Stelmach / R. Schmidt / P. Hellwege / M. Soniewicka (Hg.), Normschaffung, Krakauer-Augsburger Rechtsstudien, 2017, S. 77–88.
     
  • Von Ursprung und Ziel der Europäischen Union – ein zusammenführender Ausblick, in: G. Kirchhof / H. Kube / R. Schmidt (Hg.). Von Ursprung und Ziel der Europäischen Union. Elf Perspektiven, 2016, 2. Auflage 2017, S. 187–200 [mit H. Kube und R. Schmidt].
     
  • The Generality of the Law – The law as a necessary guarantor of freedom, equality and democracy and the differentiated role of the Federal Constitutional Court as a watchdog, in: K. Meßerschmidt / A. D. Oliver-Lalana (Hg.), Rational Lawmaking under Review. Legisprudenc According to German Federal Constitutional Court, 2016, S. 89–127.
     
  • Konstitutionalisierte Souveränität. Über den notwendig gebundenen und sich bindenden Souverän in der Lehre Jean Bodins, in: M. Philipp (Hg.), Debatten um die Souveränität. Jean Bodins Staatsverständnis und seine Rezeption seit dem 17. Jahrhundert, Staatsverständnisse, Band 84, 2016, S. 51–66.
     
  • Abgrenzung beruflicher und privater Aufwendungen aus der Sicht der Wissenschaft, in: J. Brandt (Hg.), 10 Jahre Deutscher Finanzgerichtstag – Für ein besseres Steuerrecht / Steuergerechtigkeit und Effektivität, 2015, S. 219–230.
     
  • Demografischer Wandel und Demokratie, in: M. Gebauer / T. Isomura / H. Kansaku / M. Nettesheim (Hg.), Alternde Gesellschaften im Recht, 2015, S. 83–93.
     
  • Debt Limits in Constitutional Law: The “Debt Brake”,
    in: W.-G. Ringe / P. M. Huber (Hg.), Legal Challenges in the Global Financial Crisis. Bail-outs, the Euro and Regulation, 2014, S. 53–61.

    Wortgleiche Zweitveröffentlichung, Taschenbuch, 2015.
     
  • Zukunftvergessen? Der besondere Schutz von Ehe und Familie im Steuer- und Abgabenrecht, in: A. Uhle (Hg.), Zur Disposition gestellt? Der besondere Schutz von Ehe und Familie zwischen Verfassungsanspruch und Verfassungswirklichkeit, 2014, S. 59–83.
     

  • Privates Vermögen als Objekt staatlichen Steuerzugriffs – die steuerliche Leistungsfähigkeit des Vermögens, in: O. Depenheuer (Hg.), Staatssanierung durch Enteignung?, 2014, S. 39–55.
     

  • Der besondere Schutz der Familie im Steuerstaat: Leistungsgerechtigkeit – Lenkungssteuern – Sozialversicherungen, in: L. Häberle / J. Hattler (Hg.), Ehe und Familie – Säulen des Gemeinwohls, 2014, S. 71–76.
     

  • Rechtsstaat und parlamentarische Demokratie – Folgerungen aus der Finanzkrise für die Zukunft der Europäischen Union, in: R. Schmidt / J. Stelmach (Hg.), Die Rolle des Rechts in der Zeit der wirtschaftlichen Krise – Krakauer Augsburger Rechtsstudien, 2013, S. 103–113.
     

  • Generationengerechtigkeit – Nationengerechtigkeit.
    Zu den rechtlichen Grenzen der Staatsverschuldung in Zeiten der Finanzkrise, in: A. Koch / M. Rossi (Hg.), Gerechtigkeitsfragen in Gesellschaft und Wirtschaft. 40 Jahre Juristische Fakultät Augsburg, 2013, S. 127–144.
     

  • Dogmatik: Rechtliche Notwendigkeit und Grundlage fächerübergreifenden Dialogs – eine systematisierende Übersicht, in: G. Kirchhof / St. Magen / K. Schneider (Hg.), Was weiß Dogmatik? Was leistet und wie steuert die Dogmatik des Öffentlichen Rechts, 2012, S. 151–172 (mit St. Magen) – vergriffen, 2. Auflage in Vorbereitung.
     

  • Nettoprinzip und gemischte Aufwendungen – zu den drei Ebenen der Verfassungsdeutung, in: K. Tipke / R. Seer / J. Hey / J. Englisch, Gestaltung der Steuerrechtsordnung. Festschrift für Joachim Lang, 2010, S. 563–588.
     

  • Über Maastricht und Lissabon nach Brüssel [Grundrechtlicher Schutz vor Maßnahmen der Europäischen Union; EuGH und BVerfG; Integrationsverantwortung des Bundestages], in: Di Fabio (Hg.), Verfassungsrecht und Verfassungs­prozessrecht, Beck’sches Examinatorium Öffentliches Recht, zweite, aktualisierte Auflage, 2010, S. 277–297.
     

  • Kompetenzjagd [Völkerrechtliche Bindungen im Bundesstaat; Untersuchungsausschüsse], in: Di Fabio (Hg.), Verfassungsrecht und Verfassungs­prozessrecht, Beck’sches Examinatorium Öffentliches Recht, zweite, aktualisierte Auflage, 2010, S. 81–92.
     

  • Antworten des Rechts auf medizinischen Fortschritt – Vorschlag zur Modifikation der Grundrechtsdogmatik, in: E. Dujmovits / H. Eberhard / I. Eisenberger / D. Ennöckl / K. Lachmayer / K. Stöger (Hg.), Recht und Medizin, 46. Assistententagung Öffentliches Recht, 2006, S. 95–121.
     

  • Völkerrecht und staatliches Recht, in: J. Menzel / T. Pierlings / J. Hoffmann (Hg.), Völkerrechtsprechung. Ausgewählte Entscheidungen zum Völkerrecht in Retrospektive, 2005, S. 180–189.
     

  • Das Bundesverfassungsgericht, in: J. Menzel / T. Pierlings / J. Hoffmann (Hg.), Völkerrecht­sprechung. Ausgewählte Entscheidungen zum Völkerrecht in Retrospektive, 2005, S. 59–69.
     

  • Verpackte Steuern [Art. 14 GG, Art. 12 GG, Rückwirkung, grundrechtlicher Schutz vor Steuereingriffen], in: Di Fabio (Hg.), Verfassungsrecht und Verfassungsprozessrecht, Beck’sches Examinatorium Öffentliches Recht, 2004, S. 203–226, 2., aktualisierte Auflage 2010, S. 197–214.
     

  • Jung für Alt [Art. 3 GG, Art. 6 GG], in: Di Fabio (Hg.), Verfassungsrecht und Ver­fassungsprozessrecht, Beck’sches Examinatorium Öffentliches Recht, 2004, S. 151–170, 2., aktualisierte Auflage 2010, S. 149–165.
     

  • Sorgen der Mutter [Allgemeines und postmortales Persönlichkeitsrecht, Art. 6 GG, Dritt­wirkung], in: Di Fabio (Hg.), Verfassungsrecht und Verfassungsprozessrecht, Beck’sches Examinatorium Öffentliches Recht, 2004, S. 89–108, 2., aktualisierte Auflage 2010, S. 93–109.
     

  • Nach der Wahl ist vor der Wahlprüfung [Wahlgrundsätze, Wahlprüfverfahren],
    in: Di Fabio (Hg.), Verfassungsrecht und Verfassungsprozessrecht, Beck’sches Examinatorium Öffentliches Recht, 2004, S. 45–60, 2., aktualisierte Auflage 2010, S. 41–54.
     

  • Wer vermittelt? [Gesetzgebungsverfahren, Vermittlungsausschuss, Prüfkompetenz und Prüfpflicht des Bundespräsidenten], in: Di Fabio (Hg.), Verfassungsrecht und Verfassungs­prozessrecht, Beck’sches Examinatorium Öffentliches Recht, 2004, S. 1–20, 2., aktualisierte Auflage 2010, S. 1–18.

VI. Kürzere Beiträge, Berichte, Anzeigen
 

  • Unverletzlichkeit der Wohnung, in: Staatslexikon. Recht. Wirtschaft. Gesellschaft, fünfter Band, 8. Auflage 2020, i. E.
     
  • Kinder. Eltern. Staat, Editorial NJW 47/2019.
     

  • Körperschaftsteuer, in: Staatslexikon. Recht. Wirtschaft. Gesellschaft, Dritter Band, 8. Auflage 2019, 1060–1064.
     

  • Kein öffentliches Transparenzregister – Gastkommentar, DB 2017, Heft 27–28, S. M 4 f.
  • Deregulierung – Rechtlich, in: Staatslexikon. Recht. Wirtschaft. Gesellschaft, Erster Band, 8. Auflage 2017, 1261–1266.
  • Erlaubnis für die Vermittlung von Lotterien im Internet ohne einschränkende Nebenbestimmungen, OVG Hamburg, Urt. v. 22.6.2017 – 4 Bf 160/14, Anmerkung, NVwZ 2017, 1805–1808.
  • Besprechung von E. Schumann (Hg.), Hierarchie, Kooperation und Integration im Europäischen Rechtsraum, Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Neue Folge, Band 38, 2015 [Buchbesprechung], ZG 2017, S. 188–191.
  • Transparenzregister für Jedermann? – Contra, ZRP, 2017, S. 127.
  • Contra: Nudging – schwierige Fragen nach Recht, Freiheit und Gesellschaft, RuP 2015, S. 85.

  • Behördenkenntnis in der Rechtsprechung des BFH – Anmerkung zu OLG Nürnberg, Urteil vom 9. Januar 2012 – 4 U 931/11, KTS 2013, S. 311–316.

  • Gemeinwohl durch Wettbewerb?
    Die 69. Tagung der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer in Graz vom 7.10. bis 10.10.2009, AöR 135 (2010), S. 289–308.

  • Besprechung von B. Kämper / H. W. Thönnes (Hg.), Kinderbetreuung in der ersten Lebensphase zwischen Familie, Kirche und Staat, Essener Gespräche zum Thema Staat und Kirche, Band 43, 2009, KuR 2010, S. 147–150.

  • Demokratieprinzip, in: M. J. Hartung / Th. Kerstan (Hg.), Wissen to go. Ein Studium generale in 100 Begriffen, 2008, S. 28–29.

    Demokratieprinzip, in: M. J. Hartung / Th. Kerstan (Hg.), Studium generale. 100 Begriffe die man kennen muss, 2011, S. 28–29 [wortgleiche Zweitveröffentlichung, Taschenbuch].

  • Studium generale: Das Rechtsstaatsprinzip, DIE ZEIT – ZEIT Campus, 2/2007, S. 22.

    Rechtsstaatsprinzip, in: M. J. Hartung / Th. Kerstan (Hg.), Wissen to go. Ein Studium generale in 100 Begriffen, 2008, S. 154–155 [wortgleiche Zweitveröffentlichung].

    Rechtsstaatsprinzip, in: M. J. Hartung / Th. Kerstan (Hg.), Studium generale. 100 Begriffe die man kennen muss, 2011, S. 154–155 [wortgleiche Drittveröffentlichung, Taschenbuch].

VII. Zeitungsartikel, Podcast
 

  • Auf die Europäischen Grundlagen besinnen, FAZ, 4.6.2020, Nr. 128, S. 7 [interdisziplinärer Aufruf zum EZB-Urteil des Bundesverfassungsgerichts mit C.-W. Canaris, O. Höffe, W. Kahl, P. Graf Kielmansegg, A. Rödder, S. Röser, R. Schmidt, E. Schmidt-Aßmann, H.-W. Sinn, Th. Vesting, N. v. Bomhard und F.-Chr. Zeitler].
     

  • New Deal für die EU, Podcast „Der achte Tag“, G. Steingart, Das Morning Briefing, 29.5.2020 [mit A. Rödder].
     

  • Europa in der Stunde null, NZZ, 4.5.2020, S. 8 [mit A. Rödder].
     

  • Europa: In Vielfalt geeint!, FAZ, 26.9.2019, Nr. 224, S. 7 [mit insgesamt 22 Autoren aus neun Mitgliedstaaten der EU und fünf wissenschaftlichen Disziplinen – R. Schmidt, M. Keller, H. Kube, A. Rödder, F.-Chr. Zeitler, E. B. Crespo, C. Bildt, C.-W. Canaris, F. A. Correia, L. Feld, M. Földeak, St. Griller, M. Hüther, O. Issing, P.-R. Paulus,V. Röben, M. Rossi, U. Schliesky, J. Stelmach, J. Story und Th. Waigel].
     

  • Offener Brief von 16 Universitätsprofessoren zur Zukunft der Grundsteuer, vgl. FAZ, 6.3.2019, Nr. 55, S. 17 [mit L. Feld, J. Hey, U. Hufeld, M. Krumm, H. Kube, A. Leisner-Egensperger, A. Musil, E. Reimer, Th. I. Schmidt, R. Seer, Chr. Seiler, S. Unger, M. Valta, Chr. Waldhoff und R. Wernsmann].
     

  • Ist die EU noch zu retten? Der Schock des Brexit-Votums hat auch sein Gutes: Jetzt ist es Zeit, Europa zu reformieren. Dann könnten sich die Briten für eine Rückkehr entscheiden. FAS, 10.07.2016, Nr. 27, S. 26.
     

  • Wenn der Gesetzgeber aufgibt. Die rechtsetzenden Organe sollten sich auf ihren Kernauftrag besinnen: allgemeine Gesetze erlassen und grundlegende Debatten führen, FAZ, 27.12.2013, Nr. 300, S. 7.

Suche