Propädeutisches Seminar „Aktuelle Fragen des Medienstrafrechts“

im Wintersemester 2020/21 angeboten von Markus Schreiber

 

 

Zielgruppe:

 

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende des Studiengangs der Rechtswissenschaft, die als Voraussetzung für die Teilnahme an einem Hauptseminar im Schwerpunktbereich an einem propädeutischen Seminar teilnehmen möchten (§ 35 der Studien- und Prüfungsordnung).

 

Seminartermin:

 

Das Seminar findet verblockt am Donnerstag, den 14. Januar 2021, als Präsenzveranstaltung an der Universität Augsburg statt. Sofern das Infektionsgeschehen eine Präsenzveranstaltung nicht zulässt, wird auf Zoom ausgewichen.

 


Themenliste:

  1. „Hate-Speech“ – Phänomen und strafrechtliche Aspekte
  2. „Upskirting“ – Phänomen und strafrechtliche Aspekte
  3. „Fake News“ – Phänomen und strafrechtliche Aspekte
  4. „Gangsta-Rap“ – Phänomen und strafrechtliche Aspekte
  5. Der Einsatz von „Social Bots“ – Phänomen und strafrechtliche Aspekte
  6. „Cybermobbing“ – Phänomen und strafrechtliche Aspekte
  7. Satire – im Spannungsfeld zwischen Kunstfreiheit und strafrechtlichem Ehrschutz
  8. Die Strafbarkeit des „Whistleblowings“ im privatwirtschaftlichen Sektor
  9. Die strafrechtliche Verantwortlichkeit der Betreiber von Social-Media-Plattformen für strafbare Nutzer-Inhalte
  10. Die Anwendbarkeit des deutschen Strafrechts bei global abrufbaren Internetstraftaten

 

Bewerbung:

 

Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Themenvergabe ausschließlich im Wege eines schriftlichen Bewerbungsverfahrens statt. Bitte senden Sie hierzu das ausgefüllte Anmeldeformular per E-Mail bis spätestens 2. November 2020 an markus.schreiber@jura.uni-augsburg.de.

 

Das Anmeldeformular finden Sie als Link unten auf dieser Seite und auf Digicampus.

 

Themenvergabe und Vorbesprechung:

 

Die Themenvergabe erfolgt am 3. November 2020 per E-Mail an die jeweiligen Teilnehmer. Nach einer Einarbeitungsfrist bis zum 18. November 2020 erklären Sie verbindlich Ihre Teilnahme.

 

 

Allen Teilnehmern werden in der Woche ab dem 16. November 2020 einzelne (Online-)Vorbesprechungstermine angeboten.

 

 

Bearbeitungszeitraum:

 

Die Bearbeitungszeit endet am 16. Dezember 2020 um 12.00 Uhr (Einwurf in den Lehrstuhlbriefkasten oder postalisch).

 

Die schriftliche Bearbeitung soll zwischen 22.000 und 25.000 Zeichen (mit Leerzeichen und Fußnoten; ohne Gliederung und Literaturverzeichnis) umfassen. Das Seminar soll die formellen Anforderungen an eine Seminararbeit und die eigenständige, argumentative Auseinandersetzung mit juristischen Problemstellungen vermitteln.

 

Suche