Seminar im Schwerpunkt V, IX

      Die Todesstrafe

Historische, strafrechtliche, europa- und völkerrechtliche Aspekte

 

im Sommersemester 2022 angeboten von Prof. Dr. Arnd Koch gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Monika Polzin (Wirtschaftsuniversität Wien)

 

Seminartermin:

 

23. – 25. Juni 2022

 

Tagungsort: Wirtschaftsuniversität Wien

 


Themenliste:

  1.   „Theater des Schreckens“ – Die Todesstrafe in der frühen Neuzeit  
  2.   Todesstrafe und strafrechtliche Aufklärung
  3.   Kampf gegen die Todesstrafe von der Paulskirche bis zur Weimarer Republik 
  4.   Todesstrafe im Nationalsozialismus
  5.   Abschaffung der Todesstrafe in Deutschland
  6.   Anwendung und Abschaffung der Todesstrafe in der DDR
  7.   Todesstrafe in den USA  
  8.   Todesstrafe in China  

 

Von Wiener Studierenden werden zwölf weitere Themen bearbeitet, die vorwiegend europa- und völker(straf-)rechtliche Aspekte thematisieren.

Die Vorträge beginnen am Nachmittag des 23. Juni und enden am Nachmittag/frühen Abend des Folgetages.

Die An- und Abreise erfolgt ebenso wie die Buchung der Übernachtungen individuell. Empfehlungen für preiswerte und günstig gelegene Hotels werden gegeben. Die Juristische Fakultät unterstützt Sie mit einem finanziellen Zuschuss zur Deckung der Reisekosten.

Näheres zur Organisation bei der Vorbesprechung. 

 

 

Themenvergabe und Vorbesprechung:

 

Themenvergabe und Vorbesprechung finden am 28.04.2022 um 12:00 Uhr in Raum 2004 statt.

 

Bearbeitungszeitraum:

 

Anmeldezeitraum STUDIS (2 Wochen)
In diesem Zeitraum wird die Themenwahl durch Anmeldung in STUDIS verbindlich!

Beginn:  28.04.2022 (ab Themenvergabe)

Ende:     12.05.2022, 12:00 Uhr


Bearbeitungszeit (4 Wochen)

Anmeldung und Themenwahl sind nun verbindlich. Abmeldung/Themenwechsel sind nicht mehr möglich!

Beginn:  12.05.2022

Ende:     09.06.2022, 12:00 Uhr

 

 

Bitte senden Sie Ihre Seminararbeit fristgerecht (es zählt der Poststempel) an:

Universität Augsburg, Juristische Fakultät, Prof. Dr. Arnd Koch, Universitätsstraße 24, 86159 Augsburg

 

Sie können Ihre Arbeit auch in den Briefkasten des Lehrstuhls Prof. Dr. Arnd Koch einwerfen.

 

Die Arbeit ist ausgedruckt und in digitaler Form (CD oder USB-Stick) einzureichen.

 

Beachten Sie die bereitgestellten Hinweise zur Gestaltung von Seminararbeiten.

 

Hinweis: Wer ein Thema zugeteilt erhält, kann sich in anderen Schwerpunkt V/IX-Seminaren so lange nicht einschreiben, bis sie oder er das Thema zurückgegeben hat.

 

Suche