Seminar im Schwerpunkt V 

      

50 Jahre Juristische Fakultät Augsburg (1971–2021)
Fünf Jahrzehnte im Spiegel der Strafrechtsentwicklung

im Sommersemester 2021 angeboten von Prof. Dr. Arnd Koch

 

 

Seminartermin:

 

Das Blockseminar findet am 16., 17. und 18.6.2021 (jeweils nachmittags) statt, je nach Infektionsgeschehen online oder in Präsenz.

 


Themenliste:

 

Reformen
1. Aufbruch und Reform: Strafrechtsreform zwischen 1969 und 1975
2. Von „Sittlichkeitsdelikten“ zu „Delikten gegen die sexuelle Selbstbestimmung“. Überblick über die Reform des Sexualstrafrechts
3. Reform des § 218 StGB seit der gescheiterten „Fristenlösung“ (1974)
4. „Deutscher Herbst“ (1977) – Strafrecht und Strafprozessrecht im Kampf gegen den Terrorismus
5. Das Sechste Strafrechtsreformgesetz (1998) – Überblick und Kritik
6. Die (abermals) gescheiterte Reform der §§ 211 ff. StGB (2014–2016)


Debatten
7. „Plädoyer für die Abschaffung des Strafrechts“ (Plack, 1974). Strafrechtskritik in den 1970er Jahren
8. Neue Hirnforschung als Ende des Schuldstrafrechts? (ca. 2000–heute)
9. Das Konzept des „Feindstrafrechts“ von Günther Jakobs (erstmals 1985) und seine Kritik
10. 9/11 – Strafloser Abschuss einer von Terroristen entführten Passagiermaschine? (2001–heute)
11. „Rettungsfolter“ – Auf dem Weg zu einer „Bundesfolterordnung“? (2002–heute)
12. Kritik an der Rechtsgutslehre seit der „Geschwisterinzest-Entscheidung“ (2008–heute)
13. Strafrecht und Corona – Triage auf Intensivstationen (2020–heute)


Urteile
14. Das „Sitzblockadeurteil“ (1986). Der „Nato-Doppelbeschluss“ und die Nötigungs-dogmatik
15. „Wittig“ (1984), „Hackethal“ (1987) und „Putz“ (2010) – Sterbehilfe und Strafrecht
16. „Mauerschützenprozesse“ (1991–2004). Tödliche Schüsse an der innerdeut-schen Grenze
17. Die „Jahrhundertentscheidung“ (1992, BGHSt 38, 214 ff.) und die Reform der Be-lehrungspflichten
18. „Demjanjuk“ (2011) und die strafrechtliche Spätverfolgung von NS-Unrecht

 

 

 

 

Bewerbung:

 

Die Teilnahme ist auf 18 Studierende begrenzt.

Aufgrund der aktuellen Lage verläuft die Themenvergabe folgendermaßen:

Interessierte können sich über Digicampus in der Veranstaltung „Bewerbung zum SP-Seminar (SP V):...“ bis zum 21.4.2021 (12:00 Uhr) formlos bewerben. Die Platzvergabe erfolgt nach dem Losverfahren.

 

 

 

 

Themenvergabe und Vorbesprechung:

 

Die Vergabe der Themen findet mit den 18 ausgelosten Teilnehmern und Herrn Prof. Dr. Arnd Koch in einer Zoom-Konferenz satt. Termin: 22.4.2021, 12:00 Uhr

 

 

 

 

Bearbeitungszeitraum:

 

Anmeldezeitraum STUDIS (2 Wochen)
In diesem Zeitraum wird die Themenwahl durch Anmeldung in STUDIS verbindlich! Auch eine Abmeldung ist innerhalb dieses Zeitraums möglich.
Beginn: 22.04.2021 (ab Themenvergabe)
Ende: 06.05.2021, 12:00 Uhr


Bearbeitungszeit (4 Wochen)
Anmeldung und Themenwahl sind nun verbindlich. Abmeldung/Themenwechsel sind nicht mehr möglich!
Beginn: 06.05.2021
Ende: 04.06.2021, 12:00 Uhr

 

 

 

 

Bitte senden Sie Ihre Seminararbeit fristgerecht (es zählt der Poststempel) an:

Universität Augsburg, Juristische Fakultät, Prof. Dr. Arnd Koch, Universitätsstraße 24, 86159 Augsburg.

 

Die Arbeit ist ausgedruckt und in digitaler Form (CD oder USB-Stick) einzureichen.

Beachten Sie die in Digicampus bereitgestellten Hinweise zur Gestaltung von Seminar­arbeiten.

 

Hinweis: Wer ein Thema zugeteilt erhält, kann sich in anderen Schwerpunkt V-Seminaren so lange nicht einschreiben, bis sie oder er das Thema zurückgegeben hat.

 

Suche