Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung

© Colourbox
© Colourbox
Giebelfiguren des Aphaiatempels in Aegina
Giebelfiguren des Aphaiatempels in Aegina privat
bullauge_innenhof_richtungstrasse_schild_jurfak
© Universität Augsburg
Berlaymont
Gebäude Berlaymont - Sitz der Europäischen Kommission A. Cajander CC BY-SA 4.0
wasserfontaene_nahaufnahme_sonne_wasser
© Universität Augsburg
Bayerische Zivilverfahrensordnung aus dem Jahr 1869
Bayerische Zivilverfahrensordnung aus dem Jahr 1869 privat

Aktuelle Meldungen

Lehrveranstaltungen im WS 2022/2023

01.10.2022 | Im Wintersemester 2022/2023 hält Herr Professor Dr. Kreutz die Vorlesungen "Römische Rechtsgeschichte und Römisches Privatrecht" (ab 1. Fachsemester Rechtswissenschaft), "Übung für Fortgeschrittene im Bürgerlichen Recht" (ab 5. Fachsemester Rechtswissenschaft), "Übung im Wirtschaftsrecht" (Bachelor Rechts- und Wirtschaftswissenschaften), die Examinatoriumsvorlesung "Sachenrecht" sowie ein Hauptseminar. Weitere Informationen auf den Lehrveranstaltungsseiten unter dem Direktlink und auf Digicampus

raum2001_leer

Vortrag im Bayerischen Staatsministerium der Justiz

28.09.2022 | Am Mittwoch, 28. September 2022, war Herr Professor Dr. Kreutz eingeladen, einen Vortrag im Rahmen der Fachtagung "Ursachen von Verschuldung mit Beratung überwinden" zu halten. Die Tagung wurde im Rahmen der "Initiative Rechts- und Justizstandort Bayern e.V." organisiert und fand im Amtssitz des Ministeriums im Alten Justizpalast München statt.
(Foto Wikipedia/R. Huber, CC BY-SA 3.0)

Halle des Alten Justizpalastes München

Seminar „Zivilrechtsvereinheitlichung einst und heute“

26.07.2022 | Im Wintersemester 2022/23 bietet Herr Professor Kreutz ein Seminar in den Schwerpunkten I und IX (weitere Schwerpunkte nach Absprache) zum Thema „Zivilrechtsvereinheitlichung einst und heute. Wege zu einem Europäischen Privatrecht“ an. Eine erste Vorbesprechung findet am Donnerstag, 28. Juli 2022, um 15.30 Uhr in Raum 1013 (auch über ZOOM) statt.
Informationen zum Inhalt, zur Anmeldung und zu Terminen finden Sie auf der Seminarausschreibung unter dem Direktlink.

Historischer Eckturm des Reichstagsgebäudes Berlin

Publizistik Prof. Dr. Peter Kreutz

1. Februar 2022

Effektive grenzüberschreitende Vollstreckung in der Europäischen Union

Der Band thematisiert die Verordnung über den europäischen Vollstreckungstitel, die Verordnung über das europäische Verfahren für geringfügige Forderungen, die europäische Mahnverordnung und die europäische Kontenpfändungsverordnung, die Prof. Dr. Kreutz untersucht. (Verlinkung in Überschrift)

1. Januar 2020

Oppermann / Stender-Vorwachs: Autonomes Fahren

Die Entwicklung des Autonomen Fahrens, das sogenannte teleoperierte Fahren und auch die schon jetzt eingesetzten Fahrerassistenzsysteme werfen eine Vielzahl neuer juristischer Probleme auf, die nahezu jedes Rechtsgebiet tangieren. Prof. Dr. Kreutz befasst sich in dem Band mit den Fragestellungen der Produkt- und Produzentenhaftung. (Verlinkung in Überschrift)

1. November 2017

3D-Druck

Der Band, zu dem anerkannte Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und industrieller Praxis beigetragen haben, bietet eine erste breitere und handbuchartige Darstellung der technischen, ökonomischen und rechtlichen Bezüge der innovativen Technik der generativen bzw. additiven Fertigung, des "3D-Drucks". Peter Kreutz steuerte das Kapitel zur Produkt- und Produzentenhaftung bei, was zu einer Vortragseinladung zum Patentrechtstag 2017 in Karlsruhe führte. (Link in der Überschrift)

1. Mai 2017

Vorwerk/Wolf: BeckOK ZPO

In Volkert Vorwerk / Christian Wolf: Beck´scher Online-Kommentar ZPO kommentiert Peter Kreutz seit der 24. Edition, 2017, das deutsche Durchführungsrecht zur grenzüberschreitenden vorläufigen Kontenpfändung (§§ 946 bis 959 ZPO) auf der Grundlage der Europäischen Kontenpfändungsverordnung (VO EU 655/2014) und damit einen markanten Baustein des Europäischen Zivilprozessrechts, wie es sich in der ZPO niedergeschlagen hat.

1. Oktober 2017

Savigny-Zeitschrift Germ.-Abt. 134 (2017)

Im 134. Band der Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germanistische Abteilung, befasste sich Peter Kreutz 2017 mit unmittelbaren Vorläufern der Civilprozessordnung (CPO, heute ZPO) von 1877, und rückte das bayerische Zivilverfahrensrecht von 1869 in den Mittelpunkt, das dem Modell des rheinisch-französischen Zivilprozesses folgt.

1. März 2017

Das Objekt und seine Zuordnung

Die Habilitationsschrift von Peter Kreutz nimmt die historische Zufälligkeit des strukturellen Nebeneinanders des Sachenrechts des BGB mit den Gesetzen des Immaterialgüterrechts zum Ausgangspunkt für Studien zu den ideengeschichtlichen Hintergründen und für den Versuch einer grundlegenden dogmatischen Systematisierung. (Link in der Überschrift)

1. September 2021

Gesamtes Kostenrecht

Für den integrierten Kommentar zum gesamten gerichtlichen Kostenrecht steuert Peter Kreutz seit dessen Grundkonzeption und Erstauflage (aktuell 3. Auflage 2021) die Erläuterungen für das Gerichtskostengesetz (GKG) und das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) zum einstweiligen Rechtsschutz und zur Begleitung schiedsrichterlicher Verfahren durch staatliche Gerichtsbarkeit bei. (Link in der Überschrift)

2. Februar 2012

GJZ-Jahrbuch 2011

Unter dem Thema "Realitäten des Zivilrechts. Grenzen des Zivilrechts" fand im September 2011 die Jahrestagung der Gesellschaft JungerZivilrechtswissenschaftler in Augsburg statt, deren Vorsitzender Peter Kreutz 2011/2012 war. Die Beiträge der 15 hervorragenden Referentinnen und Referenten sind im Tagungsband, den Kreutz als Mitherausgeber wesentlich betreut hat und der im Richard Boorberg Verlag erschienen ist, langfristig nachzuvollziehen.

1. November 2010

Propädeutik Rechtswissenschaften

Mit seiner Propädeutik Rechtswissenschaften bietet Peter Kreutz den Studierenden des rechtswissenschaftlichen Grundstudiums eine kompakte Anleitung zum selbständigen Erstellen kleiner Arbeiten mit erstem wissenschaftlichen Anspruch. Fragen einer geeigneten Herangehensweise an eine wissenschaftliche Thematik werden ebenso behandelt wie solche des Ziels von Nachweisen, von zielführender Nachweistechnik. (Link in der Überschrift)

1. Oktober 2009

Recht im Mittelalter

In seinem Studienbuch (2. Auflage 2013), das die äußere Rechtsgeschichte von der Spätantike bis an die Schwelle der Frühen Neuzeit nachzeichnet, folgt Peter Kreutz dem Konzept einer integrierten Darstellung der rechtshistorischen Ereignisse für ganz Kontinentaleuropa. In den so geweiteten Blick, in den auch Byzanz breit einbezogen ist, werden auch politische, soziale, ökonomische und ideengeschichtliche Aspekte einbezogen. (Verlinkung in Überschrift)

1. Oktober 2008

Romidee und Rechtsbild

In seiner Dissertation befasste sich Peter Kreutz mit dem ideen- und mentalitätsgeschichtlichen Kontext der Schöpfung des Corpus Iuris Civilis um 534 und der Genese einer ideellen Romvorstellung. Neben dem Verlauf der äußeren spätantiken Geschichte widmet sich der Band spätantiker Überlieferung sowie den Lehren Platons, des Neuplatonismus und des Kirchenvaters Augustinus (Link in der Überschrift)

Kontakt zum Lehrstuhl

Lehrstuhlvertreter
N.N. - Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
N.N. - Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung
Patricia Jauch
Lehrstuhlsekretärin
N.N. - Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung

 

E-MAIL | sekretariat.wurmnest@jura.uni-augsburg.de

 

HAUSANSCHRIFT |

Universitätsstraße 24
Gebäude H - Zimmer 1111, 1113-1115
86159 Augsburg

Suche