News filtern
Sortieren nach
Wird geladen ...
21. April 2022

Brückenschlag von Physik und Chemie zur Biologie

Die Universität Augsburg stärkt den Ausbau der Lebenswissenschaften. Mit aktuell drei Neuberufungen an die Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät entsteht eine Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Physik und der Medizinischen Fakultät. Die neuen Forschungsgebiete erweitern den Grenzbereich zwischen Physik und Biologie und sind ein zukunftsträchtiges Wissenschaftsfeld.

Weiterlesen
Frau im Labor
2. September 2021

Promotionspreis für Augsburger Chemiker

Der Promotionspreis der Fachgruppe Festkörperchemie & Materialforschung der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) geht 2021 an den Augsburger Dr. Philip Netzsch. Er forscht bei Prof. Dr. Henning Höppe am Institut für Physik. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wurde am 1. September im Rahmen des GDCh-Wissenschaftsforums Chemie verliehen. Dr. Philip Netzsch untersucht Borosulfate. Für seine Publikation stellte er 34 neue Verbindungen dieser Materialklasse her und erschloss deren Struktur.

Weiterlesen
Dr. Philip Netzsch
19. Juli 2021

Leitfähige Domänenwände mit vielversprechenden Funktionalitäten

Wissenschaftlern der Universität Augsburg und der ETH Zürich gelang erstmals die Entdeckung von nanometerdünnen Domänenwänden mit enorm hoher Leitfähigkeit in einem nicht-oxidischen ferroelektrischen Material. Die starke Wechselwirkung dieser Domänenwände mit einem angelegten Magnetfeld ermöglicht enorme Variationen des Probenwiderstandes, was die Entwicklung von neuartigen nanoelektrischen Elementen, wie beispielsweise nanometergroßer Datenspeicherelemente, ermöglichen könnte.

Weiterlesen
Leitfähige Domänenwände
13. Juli 2021

Dr. Hans Riegel-Fachpreis 2021: Digitale Preisverleihung

Was haben Industrie 4.0, Skispringen und Superfood gemeinsam? Es sind drei Themenfelder herausragender W-Seminararbeiten, mit denen Schülerinnen und Schüler aus Schwaben einen Dr. Hans Riegel-Fachpreis gewonnen haben. Insgesamt 11 Arbeiten in den Fächern Chemie, Geographie, Informatik und Physik haben die Universität Augsburg und die Dr. Hans Riegel-Stiftung prämiert. Mit den Preisen werden jährlich besonders gute vorwissenschaftliche Arbeiten geehrt.

Weiterlesen
2021 Preisverleihung Dr. Hans Riegel-Fachpreise
16. Juni 2021

Wie viel Karat gibt eine Kuh?

Den Zusammenhang zwischen Kuh und Diamant gibt es wirklich! Herausgefunden haben das Forschende an der Universität Augsburg um Dr. Matthias Schreck, Arbeitsgruppenleiter Diamant in der Experimentalphysik IV am Institut für Physik der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät.

Weiterlesen
Eine Kuh aus Diamant als Symbol für das Thema, dass sich aus Methan Diamenten herstellen lassen.
20. April 2021

Mit 3D-Druckverfahren zum stabilen Baustoff

Zur Carbonfaser als Alternative zum Baustahl forscht ein Team aus Mathematik und Chemie der Universität Augsburg mit Ingenieuren der Technischen Universität München (TUM). Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass das gemeinsam entwickelte Produktionsverfahren die gewünschte Verteilung der Fasern realisiert und der neue Werkstoff ein sehr vorteilhaftes Verfestigungsverhalten aufweist.

Weiterlesen
Eine Zwei Euro Münze steht neben einer Apparatur aus Eisen, um den kleinen Maßstab zu verdeutlichen.
5. März 2021

Die Experimentale - Die Zeitschrift der Fachschaft MaWi&Physik

Endlich ist es soweit, Die Experimentale geht in die 2. Runde. Das Redaktionsteam unsere Fachschaft hat, wie letztes mal, keine Mühen gescheut um euch mit frischen Infos, Interviews, wissenswertem und natürlich Memes zu versorgen. Den Umständen geschuldet gibt es diesmal leider keine physischen Ausgaben, allerdings stellen wir euch hier den Download der Zeitung zur Verfügung. Viel Spaß beim lesen, knobeln und lachen. Eure Fachschaft MaWi & Physik

Weiterlesen
überschrift
1. März 2021

Eine präzise Mischung von Licht und Schall

Einem deutsch-polnischen Forscherteam aus Augsburg, Münster, München und Breslau ist es gelungen, gezielt Nanoschallwellen auf einzelne Lichtquanten zu übertragen. In einer in der Fachzeitschrift „Optica“ veröffentlichten Studie verwenden die Wissenschaftler ein „künstliches Atom“, das die Vibrationen der Schallwelle mit nie dagewesener Präzision in einzelne Lichtquanten, Photonen umwandelt.

Weiterlesen
Das Licht eines Lasers (grün) wird durch ein künstliches Atom mit der Schallwelle gemischt. So wird die Farbe der abgestrahlten Lichtquanten (rot und blau) mit höchster Präzision verändert.
22. Dezember 2020

Einbahnstraße für Nanobeben


Die Entwicklung eines neuartigen Bauelements, welches – ähnlich einer Einbahnstraße für den Autoverkehr – Wechselspannungssignale in Form von sogenannten akustischen Oberflächenwellen oder „Nanobeben“ bevorzugt in nur eine Richtung passieren lässt, ist Forschern der Universität Augsburg und des Walter-Meißner-Instituts in Garching gelungen.

Weiterlesen
Auf dem Bild sieht man ein Beispiel für ein Nanobeben
26. Oktober 2020

Vollhardt zum Fellow der American Physical Society ernannt

Die American Physical Society hat den Augsburger Physiker Prof. Dr. Dieter Vollhardt für seine „bahnbrechenden Beiträge zur Theorie der kondensierten Materie, insbesondere auf dem Gebiet der stark korrelierten Elektronensysteme, der ungeordneten Quantensystemen und der supraflüssigen Phasen des Helium-3" zum Fellow gewählt Er war bis zu seiner Pensionierung Inhaber des Lehrstuhls für Theoretische Physik III.

Weiterlesen
Dieter Vollhardt
21. April 2020

Absolventenfeier verschoben

Die für den  20.6.2020 geplante Absolventenfeier des Instituts für Physik muss aufgrund der aktuellen Lage leider auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Weiterlesen
25. August 2019

Kristallzucht bei 1600°C

Für seine innovativen Beiträge zur Synthese von komplexen magnetischen und stark-korrelierten Materialien ist der Augsburger EKM-Physiker Dr. Anton Jesche von der International Organization for Crystal Growth mit dem in der Kristallzüchter-Community hoch angesehenen Schieber-Preis ausgezeichnet worden.

Weiterlesen
Schieber-Preisträger Anton Jesche zwischen (l.)  Thomas Kuech, dem Vorsitzenden des Preiskommitees (University of Wisconsin-Madison), und dem IOCG-Präsidenten Koichi Kakimoto (Kyushu University).

Suche