Hintergrund

Mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung haben die Vereinten Nationen das Rahmenwerk für eine nachhaltige Transformation der Weltgemeinschaft geschaffen. Mittels 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) wird sowohl die wirtschaftliche als auch soziale und ökologische Dimension dieser globalen Herausforderung erfasst. Damit prägt die Agenda die internationale Zusammenarbeit und lenkt politische Entscheidungen in den kommenden Jahren.

Das Klimaabkommen des Pariser UN Klimagipfels vom 12. Dezember 2015 stellt einen weiteren Meilenstein dar, um die nachhaltige Transformation der Welt voranzutreiben. Zum einen wurde hierbei der Klimawandel weltweit als Faktum anerkannt und zum anderen das Ziel vereinbart, der Erderwärmung nun entschieden entgegenzusteuern. Hieraus resultiert ein globaler Transformationsprozess der Weltwirtschaft in Richtung einer 2°C kompatiblen Green Economy.

Die nachhaltige Transformation der Welt ist jedoch mit immensen Investitionen verbunden. Aus diesem Grund ist es von hoher Wichtigkeit, dass Kapitalflüsse in Richtung eines nachhaltigen wirtschaftlichen Wachstums ausgerichtet werden. Sustainable Finance beschäftigt sich konkret mit der Frage, wie die Finanzwirtschaft ihren Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung der Weltwirtschaft leisten kann.

Unsere Wirkungsbereiche

Ein zentraler Ansatzpunkt unserer Forschung ist die Quantifizierung, das Management und das Reporting von Carbon Risiken. Hierbei nutzen wir die wachsende Datenqualität von (Financed-)Emissions Datenbanken und unsere Expertise bei der Kapitalmarktanalyse, um Carbon Risiken in allen gängigen Finanztiteln und Finanzportfolios zu identifizieren, zu messen und sie soweit wie möglich in potentielle Chancen zu transformieren.

Darüber hinaus analysieren wir finanzwirtschaftliche Zusammenhänge vor dem Hintergrund von SDGs und Environmental, Social und Governance (ESG) Kriterien.

 

 

Unsere Expertise

Fundiertes Wissen über…

  • Kapitalmärkte, Asset Pricing und Unternehmensbewertung
  • Finanzielle Risiken und Prämien von nachhaltigen Aktivitäten und Projekten
  • Finanzprodukte für Hedging, Investition und Finanzierungsbedarf
  • Nachhaltige Finanzprodukte wie Aktien, Bonds und Kredite
  • Portfolio-Strategien unter Berücksichtigung von Klima- und Nachhaltigkeitsaspekten
  • Corporate Finance und Corporate social/environmental performance
  • (Ökonomischer) Transformationsprozess in Modellen und Szenarios

 

Netzwerk

  • Wissenschaftsplattform Sustainable Finance
  • FNG e.V.
  • Verein für Umweltmanagement und Nachhaltigkeit in Finanzinstituten e.V. (VfU)
  • Jakob-Fugger-Zentrum Augsburg
  • Internationale Forschungskooperationen: Queen’s University Smith School of Business, Kanada; Macquarie University, Australien

 

 

Unsere Zielsetzung

Durch unseren Forschungsbeitrag soll eine erhöhte Sensibilität für die effektive Integration von Klima- und Nachhaltigkeitsaspekten in die Finance-Forschung und in der Finance-Praxis erreicht werden. Wir leisten so einen Beitrag zur Transformation der gegenwärtigen Weltwirtschaft in Richtung einer umwelt-, sozialverträglichen und zugleich ökonomisch nachhaltigen Weltwirtschaft.

Publikationen

Forschung und Beiträge zu Sustainable Finance

Veranstaltungen und Präsentationen

Praxisorientierte Veranstaltungen und Seminare, akademische Konferenzen

Projekte

Übersicht über laufende und abgeschlossene Drittmittelprojekte

Lehre

Sustainable Finance für Studierende

Downloads

Links zu zentralen Dokumenten

Externe Links

Weiterführende Informationen

27. Februar 2021

Erzielen nachhaltige Geldanlagen einen Impact?

Im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) untersuchen Prof. Dr. Marco Wilkens und Prof. Dr. Christian Klein, welche transformativen Wirkungen nachhaltige Geldanlagen privater Anleger haben können. Die Überlegungen beziehen sich auf Impact-Produkte, also nachhaltige Geldanlagen, die neben einer Berücksichtigung von ökologischen und sozialen Merkmalen bei der Portfoliobildung auch den Anspruch haben, eine Wirkung (einen Impact) bezogen auf das jeweilige Nachhaltigkeitsziel zu haben.

23. Februar 2021

Mitteilung zum Projektstart „Wissenschaftsplattform Sustainable Finance“

Das Projekt "Wissenschaftsplattform Sustainable Finance", welches in Zusammenarbeit mit Wissenschaftler*innen von der Universität Augsburg, der Universität Kassel, der Universität Hamburg, vom DIW Berlin sowie von der Frankfurt School of Finance and Management durchgeführt wird, ist gestartet. Informationen über dieses interessante Projekt finden Sie hier.

9. Dezember 2020

Online Event "Finanzsektor als Beschleuniger der Nachhaltigkeitswende"

Am 9. Dezember 2020 fand das Online-Event „Der Finanzsektor als Beschleuniger der Nachhaltigkeitswende – Illusion oder Realität?“ der Wissenschaftsplattform Sustainable Finance statt.

1. Oktober 2020

Vorlesung "Green Finance"

Dr. Marc-Gregor Czaja bietet in Zusammenarbeit mit dem LFB im Wintersemester 2020/21 eine Vorlesung zum Thema „Green Finance“ an.

Kontakt

 

© Universität Augsburg

Prof. Dr. Marco Wilkens

 

Lehrstuhl für Finanz- und Bankwirtschaft

Universität Augsburg

Universitätsstr. 16

86159 Augsburg

+49821 598 4124

 

marco.wilkens@wiwi.uni-augsburg.de

 

 

 

 

 

 

 

Suche