Workshop2024

Der gemeinsame Workshop "Laufende Forschungen zur Geschichte der Frühen Neuzeit", veranstaltet vom Institut für Europäische Kulturgeschichte Augsburg, dem Institut für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit Osnabrück und dem Zentrum für Historische Friedensforschung Bonn, findet im Jahr 2024 turnusgemäß in Ausgsburg statt.

 


27.6.2024
gemeinsames Abendessen ab 19.00 Uhr (Ristorante La Commedia, Gögginger Str. 49)

 

28.6.2024
Workshop (9.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr)
Ort: Institut für Europäische Kulturgeschichte, Eichleitnerstr. 30, Geb. F2, Bibliothek (Raum 212)

 

9.00 Uhr
Prof. Dr. Ulrich Niggemann, Prof. Dr. Michael Rohrschneider, Prof. Dr. Siegrid Westphal – Begrüßung

 

9.15 Uhr
Hjördis Bohse (Osnabrück): Die Kategorie Geschlecht als mehrfach relationale Kategorie in Gerichtsprozessen der Grafschaft bzw. des Fürstentums Ostfriesland (1643–1744)
Dr. Eva Rothenberger (Augsburg): Bewegung aufschreiben, um Bewegung zu erinnern – Reflexionen über das Verschriftlichen von Tanz

 

10.30 Uhr Kaffeepause

 

11.00 Uhr
Abby Gibbons (Tucson/Augsburg): Understanding Space Formation through Criminal Transgressions in Early Modern Germany
Dr. Marion Romberg (Bonn): VieCPro. Eine prosopographische Datenbank zum Wiener Hof geht online

 

12.15 Mittagspause

 

13.30 Uhr
David Schulte (Bonn): Landständische Verfassung und Politik im Kurfürstentum Köln
Esra Grun (Osnabrück): „Der teuerste Hut der Weltgeschichte“ – Korruption und Korruptionskritik im Rahmen der Verleihung der Kurwürde an Braunschweig-Lüneburg (1692–1708)

 

 

 

 

Suche