Das Institut für Europäische Kulturgeschichte, 1990 gegründet, ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Augsburg. Seine Aufgaben bestehen in der Förderung und Durchführung von interdisziplinären Forschungen zur europäischen Kulturgeschichte. Dabei stehen einerseits die reichen historischen Quellenbestände in den Bibliotheken und Archiven in Augsburg und Schwaben im Fokus, andererseits versteht sich das Institut aber auch dezidiert einer europäischen Perspektive verpflichtet. Es geht also immer auch um das Verhältnis des Lokalen zum Globalen, um die Einbettung regionaler Entwicklungen in größere europäische oder sogar globale Zusammenhänge.

Neuigkeiten

17. Mai 2021

Tagung / Colloque "Écrire la danse et danser l'écrit"

Literatur und Tanz – zwei Künste, die sich verschiedenster Ausdrucksformen bedienen. Doch trotz aller Unterschiedlichkeit gibt es mannigfaltige Überlappungen, wo sich Schrift und Bewegung verschränken und Schriftsteller, Tänzer und Choreographen in Austausch treten. Ziel der Tagung "Écrire la danse et danser l'écrit" wird es sein, sich mit den verschiedenen Interaktionsphänomenen, dem Austausch zwischen Literatur und Tanz sowie den möglichen Formen der Übertragung aus der einen in die andere Sprache zu befassen. Wie kann eben jenes geschrieben oder jenes getanzt werden, was in den Augen des anderen Mediums bzw. der anderen Kunstform unausdrückbar ist? Wie kann eine Bewegung geschrieben und wie ein Wort getanzt werden?

Weiterlesen
29. März 2021

Gastwissenschaftlerin am IEK

Im Sommersemester 2021 forscht Rachel Carlisle in Augsburg

 

 

Rachel Masters Carlisle ist Doktorandin an der Florida State University und ist auf die Kunst in Nordeuropa des 14. – 16. Jahrhunderts spezialisiert. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf der Entstehung, Bedeutung und Funktion von Kunstwerken, wobei die materiellen Eigenheiten der Werke in ihre Betrachtung einbezogen werden. Carlisles Dissertation beschäftigt sich mit Fragen des frühneuzeitlichen Kosmopolitismus und Antiquarianismus, insbesondere des interkulturellen Austauschs und der Wiederbelebung der klassischen Antike als Mittel der Identitätsbildung im Augsburg des frühen 16. Jahrhunderts.

 

Weiterlesen
25. Februar 2021

Purimspiel und Fastnachtspiel

Interdisziplinäre Beiträge zur Gattungsinterferenz

 

Neuerscheinung in der Reihe „Studia Augustana“

 

Der frisch erschienene, von Klaus Wolf herausgegebene Band „Purimspiel und Fastnachtsspiel. Interdisziplinäre Beiträge zur Gattungsinterferenz“ thematisiert erstmals die Gattungsinterferenz zwischen Purimspielen und Fastnachtspielen. Der ungefähre zeitliche Zusammenfall des jüdischen Purim-Festes und der christlichen Fastnacht im liturgischen Jahreskreis sowie die jeweilige Performanz einer verkehrten Welt lassen nach wechselseitigen Beeinflussungen fragen.

 

Weiterlesen

Allgemeine Kontaktinformationen

Anschrift:

Institut für Europäische Kulturgeschichte
Universität Augsburg
Eichleitnerstr. 30
86159 Augsburg

 

Paketanschrift:

Institut für Europäische Kulturgeschichte
Universität Augsburg
Universitätsstr. 2
86159 Augsburg


Telefon: +49 821 598 -5840 (Sekretariat)

Fax: +49 821 598 -5850

E-Mail: sekretariat@iek.uni-augsburg.de (Sekretariat)

 

Gebäude: Standort 'Alte Universität', F2

© Universität Augsburg

Suche