News filtern
Sortieren nach
Wird geladen ...
13. Juli 2022

Lehren aus der Pandemie

In seiner zweiten Veranstaltung greift der 6. Augsburger Gesundheitsdialog die aktuelle Frage nach den Lehren aus der Pandemie auf. Haben wir aus dem bisherigen Pandemieverlauf die richtigen Überlegungen für Gesundheitssystem und Gesellschaft gezogen, sodass wir gut vorbereitet in den Herbst gehen? Dieser Frage widmen sich am 19. Juli 2022 um 18 Uhr im Zeughaus Augsburg Expertinnen und Experten.

Weiterlesen
Symbolbild
10. Juni 2022

Aktuelles

In dieser Rubrik finden Sie regelmäßig aktualisierte 

 

  • Medienbeiträge
  • Ausschreibungen (Forschungsförderungen, Calls for Papers, Preise)
  • Veranstaltungen
  • Stellenangebote

mit Bezug zu Gesundheit, Gesundheitswesen und Gesundheitsforschung.

Weiterlesen
blauer Hintergrund Stift Papier Glühbirne
8. Juni 2022

Elektronische Patientenakte – Fluch oder Segen?

Die elektronische Patientenakte ist Gegenstand der ersten Veranstaltung des 6. Augsburger Gesundheitsdialogs des Zentrums für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung der Universität Augsburg. Hierzu diskutieren am 14. Juni 2022 vier Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und dem Gesundheitswesen im Zeughaus Augsburg. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen
Symbolbild
19. Mai 2022

6. Augsburger Gesundheitsdialog

Der Augsburger Gesundheitsdialog findet jedes Semester statt, musste jedoch aufgrund der Corona-Pandemie die vergangenen zwei Jahre ausfallen. Die Pandemie hat gezeigt, dass ein Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft von überragender Bedeutung für Gesundheit und Gesundheitspolitik ist. Auch Defizite des deutschen Gesundheitssystems wurden durch die Pandemie deutlich. So stellte die unzureichende Digitalisierung regelmäßig eine Herausforderung dar. Zudem war das deutsche Gesundheitssystems nur eingeschränkt auf eine Pandemie des gesehenen Ausmaßes vorbereitet. Diese Themen greifen wir in den beiden Veranstaltungen des Sommersemesters auf und Sie sind herzlich eingeladen, sich an diesem Dialog zu beteiligen.

Weiterlesen
6. Augsburger Gesundheitsdialog
17. März 2022

Kritik an geplanter Änderung des Infektionsschutzgesetzes

In einer öffentlichen Anhörung über den Gesetzentwurf der Koalitionsfraktionen (20/958) übten Expert*innen des Gesundheitsausschusses am Montag, 14. März 2022 im Bundestag Kritik an den geplanten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes (IfSG).

Am 19. März 2022 läuft die bisherige Rechtsgrundlage aus und soll durch einen Gesetzentwurf der Koalitionsfraktionen abgelöst werden. Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger, Mitglied des Zentrums für interdisziplinäre Gesundheitsforschung der Universität Augsburg, hat als Experte an der Anhörung teilgenommen und eine Stellungnahme abgegeben. Unter anderem fordert er eine Änderung der „Hot-Spot-Regelung“ (§28a Abs. 8 IfSG-E).

Weiterlesen
Bundestag
3. Februar 2022

„Center for Responsible AI Technologies“ gegründet

Mit dem neu eingerichteten Forschungszentrum wollen die Universität Augsburg, die Hochschule für Philosophie München und die Technische Universität München dafür sorgen, dass ethische, philosophische und geisteswissenschaftliche Ansätze von Beginn an bei der Entwicklung von KI-Systemen berücksichtigt werden.

Weiterlesen
Center for Responsible AI Technologies
13. Dezember 2021

Ringvorlesung: Krisenresilienz des Rechts? Lehren aus der Coronakrise

TERMIN-VERSCHIEBUNG:

Die nächste Veranstaltung wurde auf den 12.01.2022 verschoben!

 

Die Ringvorlesung im Wintersemester 2021/22 beschäftigt sich in insgesamt sechs Vorträgen aus unterschiedlichen rechtswissenschaftlichen Bereichen mit dem Thema: „Krisenresilienz des Rechts? Lehren aus der Coronakrise“

Die Vorlesung findet in einem hybriden Format statt.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Weiterlesen
Frau mit Maske vor Coronaviren
31. August 2021

Corona-Forschung am ZIG

Neben Politik und Öffentlichkeit beschäftigt sich derzeit auch die Wissenschaft intensiv mit der Corona-Pandemie, ihren Hintergründen und Folgewirkungen. Hierzu tragen auch Forscherinnen und Forscher des ZIG aus verschiedenen Disziplinen bei, über deren Beiträge, Projekte und Forschungsarbeiten wir Ihnen in dieser Rubrik eine Übersicht verschaffen.

Weiterlesen
SARS-CoV-2 Illustration Nahaufnahme
17. Juni 2021

Digitale Gesundheitsforschung - Ausschreibung von 4 Forschungsprofessuren

An der Universität Augsburg werden vier Forschungsprofessuren im Rahmen des aufzubauenden Forschungsschwerpunkts „Digital Health Research and Artificial Intelligence/Digitale Gesundheitsforschung und Künstliche Intelligenz” ausgeschrieben.

Weiterlesen
Netzwerke Gehirn Intelligenz Künstlich
17. Juni 2021

Was der Klimawandel mit uns macht

Mit ihrem Buch „Überhitzt: Die Folgen des Klimawandels für unsere Gesundheit. Was wir tun können“ veranschaulichen die Augsburger Umweltmedizinerin Claudia Traidl-Hoffmann und die Publizistin Katja Trippel, wie wir die Auswirkungen der globalen Klima- und Umweltkrise auch gesundheitlich immer stärker zu spüren bekommen. Über diese Auswirkungen sprechen die Autorinnen u.a. auch in Beiträgen des SWR, des MDR und im Podcast ÜberLeben des WWF.

Weiterlesen
Ausschnitt des Covers des Buches "Überhitzt"
15. Juni 2021

Neues DFG-Projekt „De- und Restabilisierung von Evidenz in der Coronakrise“

Zusammen mit Forscher:innen aus München, Bonn und Mainz haben Helena Bilandzic und Susanne Kinnebrock ein Projekt bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft eingeworben.

 

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat ein größeres Projekt zur „De- und Restabilisierung von Evidenz in der Coronakrise“ bewilligt. An diesem Projekt sind Helena Bilandzic und Susanne Kinnebrock von der Universität Augsburg beteiligt sowie Sascha Dickel (Johannes Gutenberg-Universität Mainz), Mariacarla Gadebusch Bondio (Universität Bonn) und Ruth Müller (Technische Universität München).  

Weiterlesen
Wall Covid19
18. Mai 2021

Digitalisierungsprozesse auf Palliativstationen

Palliative Care verfolgt das Ziel, das Leid schwerstkranker und sterbender Menschen am Lebensende in all seinen Facetten zu lindern. Das Forschungsprojekt „PALLADiUM – Palliative Care als digitale Arbeitswelt“ hat zur Aufgabe, auf Palliativstationen Digitalisierungsprozesse zur Unterstützung und Verbesserung der Zusammenarbeit von Fachkräften verschiedener Berufsgruppen zu gestalten.

Weiterlesen
Eine Pflegekraft im Vordergrund notiert sich etwas, im Hintergrund sitzt eine ältere Frau.

Suche