Bewertung von Studienleistungen an der Universität Augsburg

  • ECTS – European Credit Transfer System

Die Abkürzung „ECTS“ steht für European Credit Transfer System. Dabei handelt es sich um ein europaweit einheitliches und damit transferfähiges Bewertungssystem für den Arbeitsaufwand in einzelnen Lehreinheiten. ECTS-Punkte geben den zeitlichen Aufwand an, der nötig ist, um ein bestimmtes Lernziel zu erreichen. Dazu gehören die Lehrveranstaltung selbst, ggf. praktische Übungen sowie erforderliche Vor- und Nachbereitungszeit. Ein ECTS-Punkt entspricht dabei gemäß dem Beschluss der Kultusministerkonferenz einem Arbeitsaufwand von 25 bis max. 30 Stunden. Für jede erfolgreich abgeschlossene Modulprüfung bzw. Modulteilprüfung erhalten Studierende eine vorher festgelegte Anzahl an ECTS-Punkten, die im Laufe des Studiums addiert werden.

Wichtig: ECTS-Punkte haben also mit Noten nichts zu tun!

Die Zahl der Credits, die an der Universität Augsburg für ein Modul vergeben werden, ist im jeweiligen Modulhandbuch des Studiengangs festgelegt.

 

  • Studiendauer

Pro Semester sollen gemäß der Bologna-Reform 30 ECTS-Punkte erworben werden. Entsprechend können in einem dreijährigen Bachelor-Studiengang insgesamt 180 Credits erworben werden, in einem einjährigen Masterstudiengang 60 Credits, in einem zweijährigen Masterstudiengang 120 Credits.

 

  • Leistungspunkte und Note

Die Gesamtzahl der Leistungspunkte wird unabhängig von der Note vergeben. Die Bewertung der Leistung besteht davon ungeachtet. Dazu wird weiterhin das deutsche Notensystem verwendet.

 

Die in Deutschland übliche Notenkala gibt die absolute Qualität der Leistung wieder. Sie bildet keine Reihung der an einer Prüfung erfolgreich teilnehmenden Studierenden ab wie die ECTS-Bewertungsskala, die die die Leistung der Studierenden nach statistischen Gesichtspunkten (Performance in Relation zu allen Prüfungsteilnehmern) gliedert.

 

  • Das Notensystem an  der Universität Augsburg (außer Rechtswissenschaft)

Das Notensystem übernimmt die traditionelle deutsch System der Schulnoten von 1-5.  Je kleiner die Zahl, desto besser die Bewertung. Für eine feinere Differenzierung kann jeder Notenschritt um  0.3  gehoben oder gesenkt werden. Grundsätzlich sind allein die Bestimmungen der jeweiligen Prüfungsordnung maßgeblich.

In der Regel gilt eine Prüfung bis zu einer Bewertung von 4.0 als bestanden.

Academic Grading Scale

Regular Grading System Grading System in Law

Grading System
(Letter Grades)

1,0 / 1,3 very good 16-18 very good

A+ / A / A- very good

 

1,7 / 2,0 / 2,3 good 13-15 good B+ / B / B- good
2,7 / 3,0/ 3,3 satisfactory 10-12 fully satisfactory C+ / C / C- satisfactory
3,7 / 4,0 sufficient 7-9 satisfactory D+ / D sufficient
4,3 / 4,7 / 5,0 fail 4-6 sufficient F fail
  0-3 fail  

 

Suche