Initiativbewerbung

Der Weg, sich über eine Initiativbewerbung einen Praktikumsplatz zu organisieren, ist bei Studierenden nicht sehr bekannt, jedoch stellt er eine sehr erfolgversprechenden Möglichkeit dar. Ein Großteil der Praktika aus dem geistes- und sozialwissenschaftlichen Bereich ergeben sich dadurch, dass Studierende erst durch ihr eigenes Bewerbungsverhalten Firmen oder Einrichtungen auf die Idee bringen, die eine oder andere Aufgabe durch ein Praktikum erledigen zu lassen.

Profitieren Sie von den Erfahrungen ehemaliger Praktikanten im Ausland! Erfahrungsberichte helfen hierbei weiter. Lesen Sie, was Studierende der Universität Augsburg erlebt haben und informieren Sie sich auch über die Erfahrungen von Studierender anderer Universitäten.

 

 

Vermittlung

Vermittelte Praktika können quasi "gebucht" werden. Das ist bequem, allerdings müssen die Studierenden i.d.R. die anfallenden Gebühren selbst tragen. Zudem entfällt der Lerneffekt während der Bewerbungsphase. Wenn Sie sich für eine gewerbliche Vermittlung entscheiden, können Sie als Hilfestellung den QualitätsCheck Auslandspraktikum zu Rate ziehen. Die Universität Augsburg spricht hierbei keinerlei Empfehlungen aus.

Messebesuch

Spezielle Praktikums-bzw. Firmenkontaktmessen laden ein, miteinander ins Gespräch zu kommen. Diese Messen können im In- oder Ausland stattfinden. Sollte ein Messebesuch nicht möglich sein, hilft häufig auch ein Blick auf die Austellerliste. So erkennt man, welche Firmen bzw. Einrichtungen aktuell über offene Stellen verfügen.

Suche