Wichtig!

 

Unser Programm für das erste Halbjahr 2021 ist jetzt online! Aufgrund der Corona bedingten Kontaktbeschränkungen finden alle Veranstaltungen digital statt. Bei Fragen zum Ablauf oder Inhalten wenden Sie sich bitte an: buero@chancengleichheit.uni-augsburg.de

Akademische Karriere planen  

in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk [fam] frauen arbeiten miteinander

[fam] ist ein an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg gegründetes Netzwerk, das in erster Linie wissenschaftlich interessierten Nachwuchsjuristinnen die Möglichkeit eines informellen fachlichen Austausches untereinander bieten soll.

 

Die akademische Karriere folgt einer Logik, die, egal wie heterogen wissenschaftliche Lebensläufe nach außen auch aussehen, doch meist klaren Spielregeln folgt. Immer geht es um Publikationen, um Drittmittel, um Lehre und Forschung und darum, all diese Anforderungen in einem adäquaten Zeitrahmen erfolgreich zu erfüllen. Der Workshop soll Nachwuchswissenschaftlerinnen anleiten, ihre wissenschaftliche Karriere kritisch zu beleuchten. Welche Schritte muss ich gehen, um meine Chance für eine akademische Karriere zu nutzen? Welche Optionen habe ich, meinen Lebenslauf besser zu gestalten? Wie netzwerke ich richtig? Welche Zeiträume sollte ich beachten und wie vereinbare ich das alles mit meinem Privatleben?

 

Inhalte:

  • Anforderungen an die wissenschaftliche Karriere reflektieren.
  • Den eigenen Forschungsimpact kritisch hinterfragen.
  • Publikations- und Forschungsleistungen gezielt planen.
  • Nebenqualifikationen in Betracht ziehen.
  • Balance zwischen Forschungsalltag und Privatleben finden.

 

Referentin: 

Dr. Susanne Frölich-Steffen, Didaktik- und Kommunikationsberaterin. Bis 1998 Studium der Politikwissenschaften an der LMU München, 1998 – 2000 Personalreferentin einer mittelständischen Unternehmensberatung, 2000 – 2003 Promotion zum Dr. phil., 2000 – 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geschwister-Scholl-Institut der LMU, seit 2005 freiberufliche Rhetorik- und Didaktik Beratung

 

Zielgruppe/Teilnahmezahl:

Doktorandinnen, Habilitandinnen und Studentinnen; (max. 15 Teilnehmerinnen)

 

Teilnahmebeitrag:

kostenlos

 

Veranstaltungsrahmen:

Zeit: 27. Januar 2021, 10:00-17:30
Ort: Online

 

Anmeldung über das ZWW:

Verbindliche Anmeldung bis 13. Januar 2021

Zur Anmeldung

 

Digitale Selbstbehauptung für Studentinnen

DIGITALE GEWALT IST REAL!

Cybermobbing, Sexting, Doxing, Romance Scamming, Cyber Grooming, Hate Speech etc.: Digitale Gewalt ist der "realen" Gewalt gleichzusetzen und stellt eine permanente Grenzüberschreitung und Verletzung der Integrität eines Menschen dar. Sie umfasst eine Vielzahl von Angriffsformen, Herabsetzung, Belästigung, Diskriminierung und Nötigung anderer Menschen mit Hilfe digitaler Kommunikationsmittel, in Sozialen Medien, in Chatrooms, beim Instant Messaging und/oder über Smartphones und SIE IST STRAFBAR! Was genau bedeutet digitale Gewalt und wie gilt es damit umzugehen? Diesen Fragen wird in dem Workshop nachgegangen.

 

Inhalte:

  • Einführung zur Thematik
  • Rechtliche Grundlagen
  • Formen, Folgen und Ausmaß
  • Handlungsmöglichkeiten

 

Referentin:

Jelena Stanilov - Dipl. Sozialpäd. (FH) Coaching KomBI Laufbahnberatung und Perspektivenentwicklung Fortbildungen und Seminare - Psychotraumatologin- Traumapädagogin- Traumaberaterin Cert. (ZptN)

 

Zielgruppe/Teilnahmezahl:

Studentinnen der Universität Augsburg (max. 20 Teilnehmerinnen)

 

Teilnahmebeitrag:

Kostenlos

 

Zeit: 26. Februar 2021, Uhrzeit: 09:00 -  12:00
Ort: Online

 

Anmeldung über das ZWW:

Verbindliche Anmeldung bis 08. Februar 2021

 

Zur Anmeldung

 

Disputationstraining für Doktorandinnen

Der Workshop richtet sich an Promovierende in der Abschlussphase der Promotion und bereitet intensiv auf den mündlichen Teil der Doktorprüfung vor.

Während in der schriftlichen Arbeit theoretische Vertiefung und ein hohes Maß an Komplexität verlangt werden, gestalten sich Rigorosum und Disputation anders. Je nach Form der mündlichen Prüfung reichen die Anforderungen von der prägnanten Darstellung der in der Dissertation gewonnen Erkenntnisse und ihrer Verteidigung bis zur zügigen Einarbeitung in unterschiedliche akademische Themenfelder und ihrer souveränen Vermittlung im Prüfungsgespräch. Im Workshop werden insbesondere die fachliche Diskussion, der individuelle Umgang mit schwierigen Fragen und Antwortstrategien geübt.

Der Workshop vermittelt differenzierte Informationen zur individuellen und effektiven Vorbereitung der mündlichen Prüfung.

 

 

Trainerin:

Dr. Dunja Mohr, Trainerin Go Academic!

 

Zielgruppe/Teilnahmezahl:

Fortgeschrittene Promovendinnen der Universität Augsburg (max. 10 Teilnehmerinnen)

 

Teilnahmebeitrag:

Kostenlos

 

Zeit: Zwei zusammengehörige Vormittage, 02. März und 12. März 2021, jeweils 9.00–13.00 Uhr

Ort: Online

 

Anmeldung über das ZWW:

Verbindliche Anmeldung bis 02. Februar 2021

 

Zur Anmeldung

 

Feedback-Kultur in diversen Teams

Kritik äußern –Kritik einstecken. Rückmeldungen als Chance zur Weiterentwicklung

Wem fällt es schon leicht, Kritik zu üben? Unsere Befürchtungen werden nur zu oft bestätigt: Angesprochene ziehen "beleidigt" von dannen oder Kritisierte schlagen "knallhart" zurück. Doch Unklarheiten, Fehlleistungen und unangebrachtes Verhalten gehören angesprochen: ob bei Kolleg*innen, Mitarbeiter*innen, Teilnehmer*innen oder auch mal bei Vorgesetzten. Aber auch das Einstecken von Kritik fällt nicht leicht. Ein bisschen kratzt es doch meist am Selbstwertgefühl. Wichtig ist zu unterscheiden, was zu angemessener Kritik gehört oder was eher in die Kategorie "Überziehungskritik" und "Dauernörgelei" fällt.

 

Wehren Sie sich gegen unangebrachte Kritik, doch seien Sie offen für konkretes Feedback. Denn neben positiven Rückmeldungen sind kritische Rückmeldungen immer auch Chancen zur Weiterentwicklung.

 

 

Ziel:

Kritikgespräche erfolgreich führen: Konstruktives Feedback geben, angemessene Kritik annehmen, unangemessene Kritik ablehnen können.

 

Methoden:

Inputs mit Impulsvorträgen, Praktische Beispiele per Video, Praktische Übungen in Kleingruppen, Diskussion und Fragerunden.

 

Coach:

Ruth Kaiser, Management-Coach Trainerin für Frauenkolleg GmbH 

 

Zielgruppe/Teilnahmezahl:

Doktorandinnen und weibliche PostDocs der Universität Augsburg (max. 20 Teilnehmerinnen)

 

Teilnahmebeitrag:

Kostenlos

 

Zeit: Zwei zusammengehörige Vormittage, 14. und 15. April 2021, jeweils 9.00–13.00 Uhr

Ort: Online

 

Anmeldung über das ZWW:

Verbindliche Anmeldung bis 24. März 2021

 

Zur Anmeldung

 

Networking for Female Scientists

How does goal-oriented strategic networking work? Whom do I need to know to advance in my career? And how can I use conferences and meetings for my career?

In your career, it is essential to forge the right ties. For founders and young entrepreneurs, a good network is as important as for talented young scientists and politicians: Successful talks at conferences, symposiums, and fairs will advance you and your ideas significantly.

 

Learn the right tools:

 

  • Analyse your network and sharpen your profile
  • Networking via social media
  • The perfect pitch – your individual short introductions
  • Poised handling of strong communication
  • Confidence in networks
  • Definition of networking goals for your career

 

Facilitator:

Marietta Gädeke M.A., Strategic Networking, Lilit – Rhetorik, Auftritt, Kommunikation

 

Participants:

Augsburg University's female PhD students and PostDocs (max. 21 participants)

 

Time: Two consecutive seminar days, June 11 and 16 2021, 09:00 a.m. to 1:00 p.m.
Place: Online

 

Registration via ZWW:

Mandatory registration until May 21 2021

 

Zur Anmeldung

 

(Digitale) Lehre gender- und diversitätsbewusst gestalten

Ziele des Workshops:

  • Sensibilisierung für Gender und Vielfalt an Hochschulen
  • Reflexive Auseinandersetzung mit verschiedenen Dimensionen diversitätsbewusster (digitaler) Lehre
  • Entwicklung von Handlungsansätzen für die Gestaltung von (digitalen) Lehrveranstaltungen
  • Kenntnis relevanter Einrichtungen und Regelungen der Universität Augsburg
  • Kennenlernen von Ressourcen für die Entwicklung von Diversitykompetenz für die (digitale) Lehre

Inhalte:

  • Klärung zentraler Begriffe
  • Ausgewählte Daten zu Gender und Diversity an deutschen Hochschulen
  • Gender und diversitätsbewusster Einstieg in Lehrveranstaltungen
  • Gender und diversitätsbewusste Didaktik mit Vertiefung einzelner Aspekte, z.B. Sprache, Inhalte, digitale Kommunikation, Barrierefreiheit
  • Regelungen und Angebote der Universität Augsburg
  • Vorstellung von Online-Ressourcen zur Entwicklung von Gender- und Diversitykompetenz für Lehrende

 

Referentin:
Melanie Bittner (sie/ihr), Beraterin für Gender, Diversity und Antidiskriminierungskultur


Zielgruppe/Teilnahmezahl:

PostDocs aller Geschlechter der Universität Augsburg (max. 12 Teilnehmende)

 

Teilnahmebeitrag:

kostenlos

 

Zeit: 02. Juli 2021, 9.00–13.00 Uhr 

Ort: Online

 

Anmeldung über das ZWW:

Verbindliche Anmeldung bis 13. Juni 2021

 

Zur Anmeldung

 

Gelassen Karriere machen

in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk [fam] frauen arbeiten miteinander

[fam] ist ein an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg gegründetes Netzwerk, das in erster Linie wissenschaftlich interessierten Nachwuchsjuristinnen die Möglichkeit eines informellen fachlichen Austausches untereinander bieten soll.

 

Zunehmende Digitalisierung und immer schnellere Geschwindigkeit in der Arbeitswelt führen zu höherem Arbeitspensum, breiterer Aufgabenvielfalt und zu rasanten Veränderungen, an die sich Personen anpassen müssen.

Wichtig ist, trotz der hohen Anforderungen dauerhaft gesund und belastbar zu bleiben und sich schnell zu erholen. Ein Angemessener Umgang mit Druck und Stress ist eine unverzichtbare Kompetenz, um beim Aufbau der eigenen Karriere erfolgreich zu sein, ohne ständig über Grenzen zu gehen. Nur so kann man die Freude am Beruf erhalten. Besonders für Frauen gibt es zahlreiche Herausforderungen, die eine wesentliche Rolle spielen.

Ziel des Workshops ist es, den Umgang mit schwierigen Situationen bewusster zu machen und die damit verbundenen Belastungen und Konflikte besser zu bewältigen. Zum anderen wird eine Reflexion der eigenen Rolle als Frau, und damit assoziierter Karrierehindernisse und der eigenen Karrierevorstellungen angeregt, hinderliche Denkmuster identifiziert und in Frage gestellt sowie das weibliche Selbstbewusstsein gestärkt und "wetterfest" gemacht.

Nach einer theoretischen Einführung werden individuelle Herausforderungen und Stressoren identifiziert und dazu Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Anhand von praktischen Beispielen wird das Gelernte in den Arbeits-Alltag transferiert.

 

 

Referentin:

Diane D. Manz, Inhaberin brandung | coaching & consulting, Dipl. Psychologin

 

Zielgruppe/Teilnahmezahl:

Doktorandinnen und weibliche PostDocs der Universität Augsburg

 

Teilnahmebeitrag:

Kostenlos

 

Zeit: Zwei zusammenhängende Vormittage, 24. September und 01. Oktober 2021, jeweils 9.00–12.00 Uhr.

Ort: Online

 

Anmeldung über das ZWW:

Verbindliche Anmeldung bis 15. September 2021

 

Zur Anmeldung

 

Suche