Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

 

die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus betreffen uns alle. Ihr Arbeitsalltag hat sich verändert, möglicherweise betreuen Sie Ihre Kinder zuhause oder können Ihre Freizeit- und Sportaktivitäten nicht mehr wie gewohnt ausüben.

Die aktuelle Situation ist für jeden ungewohnt und kann uns mehr oder weniger stark belasten.

 

Auf dieser Seite finden Sie Tipps und Ausgleichsübungen für die Arbeit im Homeoffice und digitale Angebote.

 

Wir sind dabei auch weitere Angebote für Sie zu entwickeln.

Passen Sie gut auf sich und Ihre Mitmenschen auf.

 

Ihr Gesundheitsmanagement an der Uni Augsburg

 

Arbeitskreis Gesundheit 

Steuerungskreis Gesundheit

Projekt „Entwicklung Betriebliches Gesundheitsmanagement“

online-Gesundheitimpulse im Sommersemester

Aktive Pause @ zoom | dienstags | 11-11:15 Uhr

Wir bringen Bewegung in ihr Homeoffice!
Die Folgen vom ständigen Sitzen vor dem Bildschirm sind Nackenverspannungen, Schmerzen im unteren Rücken oder den Beinen. Mit einfachen Übungen zur Kräftigung, Mobilisation und Dehnung und einer kurzen Entspannungssequenz können Sie wieder gestärkt zu Ihren Aufgaben zurückkehren.
Anmeldung über die Mitarbeiter*innenfortbildung (ZWW) oder per Mail an gesundheitsmanagement@uni-augsburg.de. Sie erhalten anschließend die Zugangsdaten!

Life Balance im Homeoffice | 27.05. | 11:30-12:30 Uhr

Die Arbeit im Homeoffice kann bei dem einen mit einem Gefühl von Freiheit, Selbstbestimmung und Entspannung verbunden sein, auf der anderen Seite erfordert sie von uns Disziplin, Selbstorganisation, Strukturierungsvermögen und Kontaktpflege.
Sie erhalten Tipps und Ideen, wie ein strukturiertes, effektives Arbeiten und v. a. auch gesundes Arbeiten von zu Hause aus gut gelingen kann.

Immungestärkt durch den Alltag | 17.06. | 11-12:00 Uhr

Unsere Ernährung und unser Lifestyle spielen eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr. Sie erhalten praktische und einfache Tipps, wie Sie ihr Immunsystem auf natürliche Weise durch Ihre Ernährung und bewährte Hausmittel unterstützen können.

 

 

 

 

 

 

Tipps für eine erfolgreiche Arbeit im Homeoffice

Wo ist Ihr Arbeitsplatz?

Versuchen Sie Ihren Arbeitsplatz von anderen privat genutzten Räumen zu trennen; das kann helfen nach Arbeitsende bewusst abzuschalten.

24/7?!

Planen Sie feste Arbeitszeiten ein; setzen Sie sich, wenn möglich, auch einen konkreten Start- und Endzeitpunkt

Ablenkungen vermeiden

Ablenkungen in der Nähe vom Arbeitsplatz (Bücher, Wäsche etc.) sollten soweit wie möglich vermieden werden.

Struktur, Struktur, Struktur

Das Festlegen von (Tages-)Zielen, das Führen von To-Do-Listen und die Dokumentation der geleisteten Arbeit helfen Ihnen eine Struktur in die Arbeit zu bringen.

Pause (ge)fällig?

Planen Sie Pausen ein, die Sie bewusst ‚offline‘ und abseits vom Arbeitsplatz verbringen.

Verbindlichkeit

Treffen Sie verbindliche Absprachen mit Ihrer/m Vorgesetzten und/oder Mitarbeiter*innen über Erreichbarkeit, Arbeitszeiten und verwendete Kommunikationsmittel.

Telefonieren, Mail, Textnachrichten, ...

Lieber zu viel kommunizieren als zu wenig; kurze Anrufe helfen Missverständnisse aus dem Weg zu räumen und ein regelmäßiger Austausch fördert die wichtige Ressource ‚soziale Kontakte‘.

Bewegung

Achten Sie auf ausreichend Bewegung, wie zum Beispiel durch einen Spaziergang an der frischen Luft; wenn wir uns den ganzen Tag zuhause aufhalten, bewegen wir uns in der Regel sehr wenig.

Trinken, Lüften & gesunde Snacks

Auch eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme und mehrmaliges Lüften ist für die Konzentration wichtig; für einen Snack zwischendurch sind beispielsweise Nüsse, Obst und kleingeschnittenes Gemüse empfehlenswert

Ergonomie im Homeoffice?!

Wie eine gesundheitsförderliche Arbeitsumgebung und ein ergonomisch gestalteter Arbeitsplatz geschaffen werden kann, erfahren Sie hier.

Bügelbrett als Steharbeitsplatz..?!

Sie haben eine Anregung für die Arbeit im Homeoffice, die Sie gerne mit Ihren Kolleg*innen teilen möchten?
Dann lassen Sie es uns per Mail wissen: gesundheitsmanagement@uni-augsburg.de

Praktische Übungen

Hanna Weber, Studentische Hilfskraft des Gesundheitsmanagements und Sportstudierende im 8. Semester, empfiehlt folgende drei Übungen, die Sie am besten mehrmals am Tag durchführen sollten. 

 

 

Nehmen Sie bei den folgenden Übungen Ausgangsposition 1 oder 2 ein: 

 

  • Setzen Sie sich mit geradem Rücken auf Ihren Bürostuhl 
  • Vergewissern Sie sich, dass sich in Ihrem Hüft-, Knie- und Fußgelenk ein 90° Winkel bildet
Ausgangsposition 1 © Universität Augsburg
Ausgangsposition 2 © Universität Augsburg

Übung 1: Dehnung des Hals- und Nackenbereichs (Ausgangsposition 1)

 

  •  Die Arme locker an der Seite hängen lassen 
  • Neigen Sie nun Ihren Kopf in Richtung Ihrer rechten Schulter (Blick nach vorne)
  • Drücken Sie Ihren Kopf mit der rechten Hand leicht zur Schulter
  • Drücken Sie mit der linken Hand in Richtung Sitzfläche (als wollen Sie etwas nach unten wegschieben)
  • Die Schultern bleiben während der kompletten Übung auf einer Höhe
  • Daraufhin lösen Sie langsam die Dehnung auf und wechseln die Seite 
  • Wiederholen Sie diese Abfolge beliebig oft

 

© Universität Augsburg
© Universität Augsburg

Übung 2: Mobilisation des unteren Rückens (Ausgansposition 2)

 

  • Setzen Sie Ihre Hände an Ihre Hüftknochen

  • Schieben Sie nun Ihr Becken nach vorne, indem Sie ein Hohlkreuz machen und sich aufrichten

  • Daraufhin schieben Sie Ihr Becken nach hinten, indem Sie Ihren Bauchnabel einziehen   

  • Wiederholen Sie diese Abfolge 10-15x

© Universität Augsburg
© Universität Augsburg

Übung 3: Entspannung des Rückens (Ausgangsposition 1)

 

  • Führen Sie nun, während Sie ausatmen, Ihr Kinn in Richtung Brust und rollen Sie Ihren Rücken Wirbel für Wirbel ab (als würden Sie Ihren Oberkörper auf Ihren Oberschenkeln ablegen wollen)

  • Die Arme locker an der Seite hängen lassen 

  • Daraufhin rollen Sie während des Einatmens langsam Ihren Rücken Wirbel für Wirbel auf, bis Sie wieder aufrecht sitzen

  • Wiederholen Sie diese Abfolge beliebig oft

© Universität Augsburg
© Universität Augsburg

Telefonische Beratung möglich: Konfliktberatungsstelle der Uni Augsburg

Die aktuelle Situation bedeutet für viele von uns Unsicherheit. Gerne können Sie sich mit allen Themen und Fragestellungen, die Ihre Arbeitsfähigkeit betreffen, weiterhin an Herrn Becker von der Beratungsstelle für Konfliktpräventions und -bearbeitung wenden.

 

Bitte schreiben Sie Herrn Becker eine Mail an: konfliktberatung@zv.uni-augsburg.de

Er wird sich anschließend bei Ihnen melden und einen Telefontermin vereinbaren.

 

 

 

 

 

 

 

Stefan Becker
Berater für Konfliktprävention und Konfliktbearbeitung
Universität Augsburg

online-GesundheitsCoach (TK)

Sie wollten schon lange Ihre Fitness und Ausdauer steigern? Oder mit dem Rauchen aufhören?
Jetzt ist die richtige Zeit dafür!

 

Das virtuelle GesundheitsCoaching der TK begleitet Sie über mehrere Wochen. Sie werden Schritt für Schritt dabei unterstützt Ihre persönlichen gesundheitlichen Ziele zu erreichen.

 

 

Unter folgenden Programmen können Sie auswählen:

  • Ich will mit dem Rauchen aufhören
  • Ich will meine Fitness steigern
  • Mein Gewicht reduzieren und danach halten
  • Ich will meinen Stress besser bewältigen

Wenn Sie Interesse haben an einem der Programm des online-Coachings teilzunehmen, schreiben Sie bitte eine formlose Mail an gesundheitsmanagement@uni-augsburg.de. Sie erhalten dann die Zugangsdaten!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TK
Wiss. Mitarbeiterin
Sportpädagogik

Suche