Matthias Politycki im Gespräch mit Stephanie Waldow: Über Freiheit und Haltung.

  • Veranstaltungsdetails
  • 19.05.2022, 18:15 Uhr  noch bis zum 19. Mai 2022, 19:45 Uhr
  • Ort: Universität Augsburg, Gebäude C, Hörsaal II, Universitätsstrasse 10, 86159 Augsburg
  • Veranstalter: Masterstudiengang Ethik der Textkulturen
  • Themenbereiche: Politik und Gesellschaft, Sprache, Literatur und Geschichte, Philosophie und Theologie
  • Veranstaltungsreihe: Ringvorlesung "Ethik - Text - Kultur"
  • Podiumsveranstaltung
  • Vortragende: Prof. Dr. Stephanie Waldow, Matthias Politycki
Der Schriftsteller Matthias Politycki zu Gast in Augsburg © Universität Augsburg

Im Rahmen der Ringvorlesung "Ethik - Text - Kultur" kommt der Schriftsteller Matthias Politycki nach Augsburg und stellt unter anderem sein Buch "Mein Abschied von Deutschland" vor.


»Nichts Geringeres wird gerade in der westlichen Welt verhandelt als unser Begriff von Freiheit. Wo manche noch glauben, es ginge lediglich um die Verbannung gewisser Wörter und Formulierungen, geht es in Wirklichkeit um die Art und Weise, wie wir in Zukunft leben wollen.«

Im Rahmen der Ringvorlesung "Ethik - Text - Kultur" kommt der Schriftsteller Matthias Politycki nach Augsburg. Im Frühjahr 2021 hatte Matthias Politycki genug vom deutschen Debattensumpf und zog nach Wien. In diesem fulminanten Buch begründet er seine Entscheidung und rechnet mit den Restbeständen unserer Streitkultur ab – ein leidenschaftliches Plädoyer gegen die Restriktionen einer grassierenden Gegenaufklärung, vor allem aber auch eine Einladung zum wilden Denken über weltanschauliche Gräben hinweg. Als klassischer Linker steht Politycki für eine (fast) unbegrenzte Freiheit der Meinung, der Phantasie und der Literatur. Seine Verteidigung einer über Jahrhunderte gewachsenen Sprache gegenüber all jenen, die sie für ideologische Zwecke zu instrumentalisieren suchen, ist das Bekenntnis eines überzeugten Demokraten und Stilisten zugleich.

Weitere Veranstaltungen: Neuere Deutsche Literaturwissenschaft (Ethik)


Suche