Inges Idee Gbr/ Georg Zey, Trojaner, 2009 © Universität Augsburg

Über das Kunstwerk

Inges Idee Gbr/ Georg Zey, Trojaner, 2009 © Universität Augsburg

Beschreibung

Wie ein stehengelassenes Spielzeug Pferd auf Rollen nimmt sich auf den ersten Blick die vier Meter hohe, aus verschweißtem Stahlblech gearbeitete Großplastik des Berliner Künstlerkollektivs „Inges Idee. Kunst im öffentlichen Raum“ aus. Die bordeauxrote Plastik steht mittig im zentralen Hof des Instituts für Informatik der Architekten Staab aus Berlin und bildet von der Ferne her gesehen einen auffälligen Komplementärkontrast zur Außenverkleidung des Gebäudes in verschiedenen Grünnuancen. Bei der Übergröße des Pferdes wird zugleich der Mythos des aus Balken gezimmerten Holzpferdes wachgerufen, das die Griechen nach zehn Jahren erfolglosem Kampf gegen die Trojaner als ein Weihegeschenk listig den Stadtoberen übergaben, um die im hohlen Bauch des Rosses versteckten griechischen Soldaten in die Stadt Troja zu schmuggeln. An Holzbalken mögen bei näherer Betrachtung mit Blick auf die Breitseite des Pferdes die abgesetzten Kanten anspielen – die breite zurückgesprungene Fläche, die den Bauch des Pferdes markiert, taugt in ihrer Flächigkeit aber kaum als Versteck. Die parallel gesetzten, horizontal verlaufenden Kanten und die zurückspringenden Flächen erinnern eher an Stahlträger. Ebenso widerspricht der matte, aber intensiv gleichmäßige Ton der Farbe der Idee eines Holzpferdes. Das Pferd wirkt künstlich – wie aus Kunststoff gemacht.

 

Inges Idee Gbr/ Georg Zey, Trojaner, 2009 © Universität Augsburg
Inges Idee GbR/ Georg Zey: Trojaner, 2009 © Universität Augsburg

Vertiefende Betrachtung

Die frontale Sicht auf das Pferd gibt weitere Rätsel auf. Von vorne lassen sich nur noch aufeinandergestapelte, aus der Senkrechte verschobene Quader erkennen. Spannend ist, dass diese Ansicht direkt auf die Umgebung reagiert, indem die Vorund Rücksprünge des Gebäudes, das den Hof einfasst, hier rhythmisch aufgenommen werden. Nach Aussage des Künstlerkollektivs, zu dem sich die Künstler Hans Hemmert, Axel Lieber, Thomas A. Schmidt und Georg Zey 1992 in Berlin zusammengeschlossen haben, ergibt die Frontansicht das Bild eines Schlüsselbartes. So mag man im Bereich der Informatik auch sofort an einen Trojaner denken, der die Sicherheitsschlüssel der Computerwelt umgeht, indem er sich scheinbar harmlos in aufgerufenen Informationen versteckt. An dieser Stelle zeigt sich am deutlichsten das Vorgehen der Künstler, die als Gruppe ausschließlich im öffentlichen Raum intervenieren, indem sie auf den vorgefundenen Ort unmittelbar reagieren und durch einen bestimmten verbildlichten Begriff – hier ist es das titelgebende Wort „Trojaner“ – zum Nachdenken und zur Auseinandersetzung mit der Umgebung anregen wollen. (Text: Christiane Schmidt-Maiwald/ )

Werkdaten

Verschweißtes Stahlblech, lackiert. Länge 3,50 x 1,00 x 3,60 m, Gewicht: 2,2 Tonnen

 

Lage

Südlicher Eingangshof des Instituts für Informatik

 

Zurück zum Rundgang Süd

 

 

 

 

 

 

Inges Idee GbR/ Georg Zey
(*1962 Limburg an der Lahn) wurde nach dem Studium in Kassel und an der HdK Berlin 1992 Mitbegründer der Künstlergruppe „Inges Idee“. Anliegen ist es, „ein Gespür für Möglichkeiten und Besonderheiten eines Ortes zu entwickeln und auszuloten, was ein konkreter Eingriff auszurichten vermag. Das geschieht im Dialog mit dem jeweils vorgefundenen Ort, der einem ständigen Veränderungsprozess unterliegt. Um einen Ort richtig zu begreifen, bedarf es einer Untersuchung seiner räumlichen, sozialen und historischen Gegebenheiten. Diese Unmittelbarkeit der Erfahrung ist ein demokratisches Erlebnis, das „inges idee“ versucht in Gang zu setzten. Es geht um eine Neubestimmung des Ortes und die Beziehung des Betrachters zu dem was er dort wahrnimmt und erlebt.“ ( https://ingesidee.de/de/ueber/)

Galerie

Inges Idee Gbr/ Georg Zey: Trojaner, 2009 © Universität Augsburg
Inges Idee Gbr/ Georg Zey: Trojaner, 2009 © Universität Augsburg
Inges Idee Gbr/ Georg Zey: Trojaner, 2009 © Universität Augsburg
Inges Idee Gbr/ Georg Zey: Trojaner, 2009 © Universität Augsburg
Inges Idee Gbr/ Georg Zey: Trojaner, 2009 © Universität Augsburg

Suche