Geographica Augustana: Die Ammergauer Alpen

Die Ammergauer Alpen: Ausgewählte Aspekte der Natur- und Kulturgeschichte

Das Ammergebirge liegt zwar am südlichsten Ende Bayerns und Deutschlands, dafür aber im Herzen Europas. Wir Herausgeber aus unterschiedlichen Fachdisziplinen sind seit Jahrzehnten it der Region zwischen Loisach und Lech auf unterschiedlichste Weise verwoben, so dass wir in diesem Band versucht haben, unsere individuellen Perspektiven auf die Landschaft miteinander zur verbinden. Der Bogen spannt sich dabei von der Vorgeschichte bis zum Mittelalter, von der Biogeographie bis zum Naturschutz einschließlich der Landschaftsdidaktik. Diese Vielfalt an Themengebieten war die Grundlage, einen ganzheitlichen Blickwinkel auf das Ammergebirge und seine Umgebung zu entwickeln, denn nach der Alexander von Humboldt zugeschriebenen Definition ist Landschaft „der Totalcharakter einer Erdgegend“. Ganz besonders wichtig war uns hierbei die Darstellung natur- und kulturwissenschaftlicher Aspekte in ihrer räumlichen und zeitlichen Dynamik.

Ihr Interesse ist geweckt und Sie sind am Erwerb eines Exemplars interessiert? Dann kontaktieren Sie gerne unser Sekretariat.

 

Ammergauer Alpen

Ansprechpartner

Professur für Biogeographie
Institut für Geographie
  • Telefon: +49 821 598 2262
  • E-Mail:
  • Raum 2019 (Gebäude B)
Petra Richter
Sekretärin
Physische Geographie mit Schwerpunkt Klimaforschung
  • Telefon: +49 821 598 2670
  • E-Mail:
  • Raum 2006 (Gebäude B)

Suche