Energie und Kapitalismus

Projektträger

Universität Augsburg

Projektverantwortlicher

Dr. Stephan Bosch
Prof. Dr. Matthias Schmidt

Viele Wissenschaftler verknüpfen mit der Energietransformation eine wirtschaftliche Neuorientierung der Gesellschaft, in deren Folge es zu einem radikalen Wechsel in den Arbeits- und Lebensverhältnissen sowie den Produktions- und Konsumptionsmustern kommen muss. Sie behaupten, dass die Energiewende hin zu erneuerbaren Energien nicht mehr auf der Logik des Kapitalismus beruhen darf. Ausgehend davon stellt sich die Frage, ob die Abkehr von fossilen Energieträgern tatsächlich und notwendigerweise mit radikalen sozioökonomischen Veränderungen einhergehen muss. Hierzu wurden im Rahmen des Projektes die zentralen Argumente der umwelt- und ressourcenbezogenen Kapitalismuskritik analysiert und im Rahmen einer theoretischen Annäherung dahingehend überprüft, inwieweit sie nachvollziehbar das Ende fossiler Energieträger mit dem Ende des Kapitalismus verknüpfen. Als theoretischer Bezugspunkt diente dabei Joseph Alois Schumpeter´s 'Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung', die mit ihrem Erklärungsansatz der 'schöpferischen Zerstörung' auch heute noch bemerkenswerte Einblicke in die Robustheit und Fähigkeiten kapitalistischer Systeme gewährt. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass die Überwindung der Umwelt- und Ressourcenkrise nicht zwangsläufig durch die Überwindung marktwirtschaftlicher Ansätze erfolgen muss, sondern staatlich begleitete, wettbewerbsorientierte Marktwirtschaften auf Basis regenerativer Energiesysteme eine große ökologische Wirksamkeit entfalten können.

 

ausgewählte Publikationen:

 

  • Bosch S., Schmidt M. (2019): Is the post-fossil era necessarily post-capitalistic? – The robustness and capabilities of green capitalism. In: Ecological Economics, 161, 270-279. https://doi.org/10.1016/j.ecolecon.2019.04.001
  • Bosch S., Schmidt M. (2019): Auswirkungen neuer Energiesysteme auf die wirtschaftliche Entwicklung – Möglichkeiten eines grünen Kapitalismus. In: NachhaltigkeitsManagementForum. https://doi.org/10.1007/s00550-019-00486-w
Rheinisches Braunkohlerevier © Universität Augsburg

Suche