Erfolgsfaktoren kleiner Nahversorger im ländlichen Raum

Projektlaufzeit

01.11.2018 - 31.07.2019

Projektträger

IHK Schwaben
Handwerkskammer Schwaben
Kreishandwerkerschaft
Unterallgäu Aktiv GmbH
Landratsamt Unterallgäu

Projektverantwortlicher

PD Dr. Markus Hilpert

 

Um die Frage zu beantworten, warum einige kleine Nahversorger (Dorfläden und kleine, nicht-filialisierte bzw. inhabergeführte Lebensmittelgeschäfte sowie Bäckereien und Metzgereien) im ländlichen Raum bzw. außerhalb von Städten sich besser entwickeln als andere, werden aktuelle Studien und Forschungsergebnisse synoptisch ausgewertet und Experteninterviews geführt. Parallel wird eine Fallstudie im Landkreis Unterallgäu durchgeführt, um am konkreten Beispiel und mit Betrieben vor Ort verschiedene Handlungsfelder zur Sicherung kleinteiliger Nahversorgungsstrukturen zu erarbeiten. Die Studie verfolgt damit zum einen das Ziel der Ableitung verallgemeinerbarer Erfolgsfaktoren und genereller Handlungsfelder für ländliche Räume, zum anderen der Erarbeitung von passgenauen Handlungsempfehlungen für die Unterallgäu Aktiv GmbH als Orientierung und Leitfaden zur Unterstützung der kleinteiligen Nahversorgungsstruktur.

© Universität Augsburg

Suche