10 Jahre Standortentwicklung an der Universität Augsburg

Grass

 

 

Die Fachgruppe Standortentwicklung feiert ihr zehnjähriges Bestehen! Im Wintersemsester 2009/2010 wurde erstmals im Studiengang Geographie das Nebenfach Standortentwicklung angeboten, das sich seither großer Beliebtheit bei Studierenden erfreut. Inhaltlich werden anwendungsorientierte und praxisnahe Vorlesungen, Projektseminare und Exkursionen zu Themen wie Orts-, Stadt- und Regionalentwicklung, Wirtschaftsförderung, Tourismus, Konsumverhalten, Place Branding oder Arbeitsmarkt-Management angeboten. Mittlerweile ist diese Vertiefungsrichtung ein fester Bestandteil sowohl im Bachelor- wie auch im Masterstudium. Die Praxisnähe und Aktualität der Inhalte wird auch durch zahlreiche Lehrbeauftragte aus Wirtschaft und Verwaltung garantiert.

 

Die Fachgruppe Standortentwicklung leitet seit Beginn PD Dr. Markus Hilpert. Zu den aktiven Mitgliedern am Institut gehören zudem Christina Graß und Niklas Völkening. In ihren Forschungsprojekten zu regionalen Innovationsstrategien, Smart Cities oder zum innerstädtischen Einzelhandel kooperieren sie nicht nur eng mit Partnern aus der regionalen Ökonomie und der kommunalen Praxis. Einen intensiven Austausch pflegt die Fachgruppe auch mit dem Regionalforum Schwaben des DVAG. Gemeinsam mit Dr. Bernhard Kräußlich und dem schwäbischen DVAG-Team organisieren sie beispielsweise jährlich die Martinitagung in Augsburg. Bei dieser Fachkonferenz diskutieren bis zu 200 Praktikerinnen und Praktiker über aktuelle Trends der Standortentwicklung, wie etwa den Nutzen intelligenter Technologien und künstlicher Intelligenz für Kommunen oder den Einsatz von social media im Standortmarketing.

 

Wir freuen uns auf die Zukunft, auf viele weitere praxisnahe Projekte, spannende Forschungsthemen und Studieninhalte, die für die berufliche Karriere qualifizieren!

 

 

 

 

Fachgruppe Standortentwicklung

© Universität Augsburg

Die wirtschaftsgeographische Forschung und Anwendung am Lehrstuhl ist in der Fachgruppe Standortentwicklung gebündelt und umfasst vier verschiedene Schwerpunkte: Im Themenfeld Handel & Konsum untersucht das Team neue Konsumstile und hybrides Konsumverhalten, Transformationen innerstädtischer und nicht-integrierter Gewerbestandorte, Strategien zu Belebung von Einzelhandelslagen sowie zukunftsfähige Nahversorgungskonzepte für ländliche Räume. Im Themenfeld Innovation & Digitalisierung werden aktuelle Fragen zum (lokalen) Online-Handel, zu regionalen Innovationsstrategien, zum Innovationsmanagement oder zu wirtschaftlichen Potentialen von Smart Cities thematisiert. Im Themenfeld Freizeit & Tourismus stehen Markenbildungsprozesse und Place Branding, Over- und Undertourism, Veränderungen im Freizeit- und Reiseverhalten sowie neue Naherholungskonzepte für städtische und ländliche Gebiete im Vordergrund. Und im Themenfeld Wirtschaftsförderung & Standortmanagement werden Fragestellungen zur Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit von Städten und Regionen, zum City- und Regionalmanagement oder zur Aktivierung regionalökonomischer Entwicklungspotentiale bearbeitet.

 

Die in der Forschung generierten Kenntnisse werden in einer Vielzahl von Praxisprojekten angewendet und stetig weiterentwickelt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Analyse, Bewertung und Entwicklung von Standorten. Der Lehrstuhl kooperiert dazu sehr eng mit einer Vielzahl von Kommunen, Verbänden und privatwirtschaftlichen Partnern. Für Studierende besteht zudem die Möglichkeit, wirtschaftsgeographische Studieninhalte im Nebenfach Standortentwicklung zu vertiefen.

 

 

 

 

Weitere Informationen zur Fachgruppe Standortentwicklung

Studium: „Nebenfach Standortentwicklung“
Veranstaltungsreihe Martini-Talk

Projekte

STIBS - Smart Tourism in Bayerns Städten
Standortkonzept für öffentliche Ladestationen in Königsbrunn
Low- & No-Touch Tourism
Innenstadt-Monitoring Augsburg
Erfolgsfaktoren kleiner Nahversorger im ländlichen Raum
Regionale Innovationsstrategie für den Ostalbkreis
Abgeschlossene Projekte (Auswahl)

Suche